TweakPC



ELSA übertaktet GeForce 8500 GT

Samstag, 12. Mai. 2007 01:16 - [zk] - Quelle: TweakPC

Übertaktungswillige Anwender legen zwar selber Hand an, doch ein Entgegenkommen der Hersteller wird auch gerne gesehen.

Mit einer GeForce 8500 GT lässt sich sicherlich kein Blumentopf gewinnen, denn mit bescheidenen 16 Streamprozessoren kann sie sich kaum gegen aktuelle Midrange-Geschosse behaupten, die für einen ähnlichen Preis mehr Leistung versprechen. Da dürfte ihr auch DX10 kaum etwas bringen, denn ohne eine entsprechende Rohleistung, verkümmert das Dasein dieser modernen Funktion. Ganz abgesehen davon, dass hierfür noch nicht einmal die ersten Spiele erschienen sind.

Um so dankbarer dürfte man für jedes MHz sein, dass der Hersteller der Grafikkarte mit beilegt. Zwar übertreibt es ELSA nicht ganz so extrem wie Gainward - mit 600 MHz Core und 700 MHz Speicher - dafür möchte sich ELSA seinen guten Willen auch nicht gesondert entlohnen lassen. Und so wird ELSAs GeForce 8500 GT mit 256MB zu einem Preis von 70 bis 80 Euro erwartet, obwohl der Kerntakt von 450 auf 550 MHz angehoben wurde. Zumindest wenn man der Pressemitteilung glauben darf, denn in den Spezifikationen der Produktseite ist nur noch von 500 MHz die Rede. Bleibt da nur zu hoffen, dass nicht beides ein Druckfehler ist.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.