TweakPC



LessWatts.org: Weniger Leistung unter Linux

Freitag, 21. Sep. 2007 11:18 - [fs]

Unter Linux lassen sich noch nicht alle Stromsparfunktionen der Hardware effizient nutzen - meist aufgrund fehlender Dokumentationen der Hersteller.

Das neue Open Source Projekt LessWatts.org möchte sich dem Thema Stromsparen unter Linux widmen. Es wurde zwar von Intel gegründet, aber auch Nutzer anderer Systeme werden hier den ein oder anderen Hinweis oder ein wenig Hilfestellung bei der Linux-Konfiguration finden.
Mit der richtigen Kernel-Konfiguration und einigen Tweaks kann man die Laufzeit eines Linux-Notebooks leicht verdoppeln, aber auch für Desktop-Rechner und Server sollten 30 Prozent weniger Stromverbrauch (und damit weniger Abwärme) interessant sein.

Pressemitteilung von Intel

Stromverbrauch von Linux-Systemen minimieren: "LessWatts.org" neues Open Source Projekt von Intel

Initiative LessWatts.org entwickelt mit der Linux-Community Technologien und Tools für Energie sparende Linux-Systeme

IDF, San Francisco/Feldkirchen, den 20. September 2007 - Intel hat heute auf dem IDF die Initiative LessWatts.org vorgestellt. Das Open-Source-Projekt bringt die Community der Linux-Entwickler, Software-Wiederverkäufer und Endnutzer zusammen, um die Technologie-Entwicklung, deren Einsatz, die Abstimmung und den Austausch von Informationen rund um das Power-Management von Linux basierten Systemen zu fördern. Neben Intel engagieren sich beispielsweise auch Oracle, Red Hat und Novell für LessWatts.org. Das Projekt reagiert damit auf den steigenden Bedarf an energieeffizienten Lösungen für das gesamte Geräte-Spektrum, von den Servern im Data Center bis hin zu mobilen Endgeräten.

Für große Data Center stellen Server mit hohem Energieverbrauch eine Wachstumsgrenze dar. Zudem verursachen sie hohe finanzielle Kosten und belasten die Umwelt. Mobile Nutzer sind durch die Akkulaufzeit beschränkt, da der Platz für den Akku infolge der allgemeinen Verkleinerung der mobilen Geräte immer weiter schrumpft, die Nutzungsdauer davon aber nicht beeinträchtigt werden sollte. Sowohl im Server- als auch im Mobile-Markt gewinnen Linux-Betriebssysteme kontinuierlich an Relevanz und Marktanteilen.

"Wir haben LessWatts.org gegründet, um die Entwicklung neuer Technologien zu beschleunigen und den Austausch von Informationen für effektives Power-Management über ein breites Spektrum an Geräten und Industrie-Segmenten zu erleichtern", sagte Renee James, Vice President und General Manager der Software and Solutions Group bei Intel, auf dem IDF. "Eine gezielte Initiative, die unterschiedliche Ansätze in einem einheitlichen System sammelt, wird als Beschleuniger wirken und erreichen, dass energieeffiziente Lösungen für Linux basierte Systeme schneller auf den Markt kommen. Davon profitieren auch Kunden, die Intel-Produkte kaufen."

Tools für energieeffiziente Linux-Systeme
LessWatts.org umfasst verschiedene Schlüsselprojekte. Dazu gehören Verbesserungen am Linux-Kernel, etwa an der Leerlauf-Funktion, die von Energie sparenden Hardware-Technologien profitiert. Weitere Elemente sind das PowerTOP-Tool, das Linux-Anwendungen auf geringeren Stromverbrauch abstimmt, je nach Betriebszustand, sowie das Linux Battery Life Toolkit. Letzteres misst, ob und inwieweit sich Änderungen am Linux-Code auf den Stromverbrauch auswirken. Darüber hinaus bietet LessWatts.org Linux-Support für Hardware-bezogene Stromspar-Funktionen, die in aktuellen oder künftigen Intel Plattformen implementiert sind.

Weitere Informationen zum Open-Source-Projekt von Intel finden Sie unter www.lesswatts.org.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.