TweakPC



EU reagiert auf Steuertricks großer Unternehmen

Samstag, 10. Nov. 2012 15:24 - [tj] - Quelle: focus.de

Apples Steuersatz von lediglich zwei Prozent auf Auslandsgewinne hat offenbar auch die EU aufgeweckt.

Dem Nachrichtenmagazin Focus zufolge wollen mehrere EU-Länder den Steuertricks großer Unternehmen innerhalb der EU einen Riegel vorschieben. Unter anderem die Zentralländer Deutschland, Frankreich und Großbritannien wollen es demnach nicht mehr hinnehmen, dass in ihren Ländern erwirtschaftete Gewinne in Steueroasen versteuert werden. Das Vorgehen soll dabei auf EU-Ebene koordiniert werden.

Zuletzt hatte Apple für Aufregung gesorgt, als bekannt wurde, dass das Unternehmen auf seine Auslandsgewinne in Höhe von 36,8 Milliarden US-Dollar gerade einmal 713 Millionen US-Dollar Steuern zahlt, also ein Steuersatz von nur etwa zwei Prozent. Im UK steht vor allem Starbucks für ein vergleichbares Vorgehen in der Kritik, aber auch andere Unternehmen, wie Google, Apple oder Amazon nutzen die Teils offensichtlichen Steuerschlupflöcher in der EU aus.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.