TweakPC



Counter-Strike: GO - Mehrere Pro-Gamer des Cheatings überführt - Betrügt fast jeder zweite Pro?

Montag, 24. Nov. 2014 18:39 - [tj] - Quelle: winfuture.de

Ein des Cheatings überführter Pro-Gamer klagt an. Fast jeder zweite CS-Pro würde zu unerlaubten Hilfsmitteln greifen.

Valves automatisiertes Anticheat-System VAC hat drei Pro-Gamer in Counter-Strike: Global Offensive geabannt. Demnach scheint bei dem Deutschen Simon 'smn' Beck sowie bei den Franzosen Gordon 'Sf' Giry und Hovik 'KQLY' Tovmassian ein unerlaubtes Hilfsmittel zum Einsatz gekommen zu sein. Der Spieler 'KQLY' hat nach dem Bann via Twitter und Facebook bekannt gegeben, dass der Bann "gerechtfertigt" sei und das Cheating eingeräumt. Zum Einsatz kam offenbar eine dezent arbeitende Aim-Hilfe, die 'KQLY' laut eigenen Angaben von Dritten angeboten bekommen habe. Dabei sei ihm auch mitgeteilt worden, dass die Software bereits von zahlreichen Pros genutzt würde.

Ähnliches ließ auch 'smn' verlauten, der laut WinFuture schätzt, das gut 40 Prozent der professionellen CS:GO-Spieler cheaten.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.