TweakPC



AMD Ryzen: Performance-Leak aus Frankreich soll schwache Gaming-Leistung zeigen

Mittwoch, 28. Dez. 2016 11:58 - [ar] - Quelle: techpowerup.com

Das französischen Printmagazine "Canard PC" hat eine Ryzen-CPU von AMD getestet und die Benchmarks sind bereits im Internet zu finden. Im Gaming-Segment soll die CPU schwach aufgestellt sein, aber stimmt das?

Die ersten, unabhängigen Benchmarks des französischen Printmagazins "Canard PC" präsentieren eine Octa-Core-CPU der neue AMD Ryzen-Generation in einem nicht sonderlich positiven Licht. In den Benchmarks zeigt sich die Ryzen-CPU noch sehr gut aufgestellt. Die Kollegen von Canard PC teilen die Benchmarks dabei nur in grobe Kategorien ein und geben keine genaueren Werte der einzelnen Benchmarks heraus. Für die Einschätzung der Rechenleistung wurden Benchmarks wie Bleder 3D, WPrime, PovRay und die Codierung von H264-Videomaterial herangezogen. Dabei muss sich die AMD-CPU nur von dem Core i7-6900K von Intel geschlagen geben. Alle anderen Prozessoren in dem Feld, inklusive Core i7-6800K und Core i7-6700K, kann die Ryzen-CPU hinter sich lassen.

Bei der Gaming-Performance hingegen fällt die Leistung der Ryzen-CPU eher schwach aus. Ein Core i5-6600 soll eine bessere Performance in den Benchmarks der französischen Kollegen bieten. Dabei wurde die allgemeine Spieleperformance von FarCry 4, GRID, Battlefield 4, The Witcher 3, ARMA III und Anno 2070 getestet. Wer sich die Benchmarks allerdings genauer ansieht, der kommt nicht umher die Qualität des Tests als extrem zweifelhaft anzusehen, denn die Angabe erfolgt nur in Prozent, es werden weder Daten zur verwendeten Auflösung noch Settings angegeben. Dazu wurde die AMD CPU lediglich mit 3.15 GHz und ohne Turbo getaktet (Final sollen es 3.4 GHz plus Turbo sein). In diesen Settings war die CPU bereits schneller als ein i5-6500 bei 3.20-3.60 GHz. Die Benchmarks kann man daher genauso als recht vielversprechend interpretieren.

Die letzte Statistik des Tests soll eine Einschätzung der Performance in Vergleich zu dem benötigen Stromverbrauch geben. Dabei schneidet die Ryzen-CPU mit acht Kernen und einem Verbrauch von 95 Watt sehr gut ab.

AMD Ryzen: Performance-Leak aus Frankreich soll schwache Gaming-Leistung zeigen
(Bild: Performance-Leak einer Ryzen-CPU)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.