TweakPC



Steam: Discovery-Update verdoppelt Spiele-Verkäufe

Freitag, 10. Feb. 2017 11:49 - [tj] - Quelle: gamasutra.com

Die neue Steam-Oberfläche scheint aus wirtschaftlicher Sicht ein voller Erfolg zu sein. Weit mehr Verkäufe.

Mit zwei großen Updates an der Oberfläche hat Valve den Shop des Steam-Clients deutlich umgekrempelt. Das erste Discovery-Update wurde bereits im September 2014 ausgerollt. Das zweite Update folgte im November 2016. Ziel der Discovery-Updates, war es, den Shop so zu gestalten, dass Spieler benutzerdefinierte Vorschläge erhalten, die sich an den Vorlieben der jeweiligen Spieler orientieren. Und ganz offensichtlich ist die Personalisierung der angezeigten Inhalte geglückt.

Dies lässt sich jedenfalls aus einem Bericht von Valves UI-Designer Alden Kroll folgern, den dieser im Steam-Developer-Community-Forum gepostet hat und den die Webseite Gamasutra übernommen hat. Konkrete Zahlen werden - wie üblich bei Valve - zwar kaum genannt, doch wird betont, dass die beiden Discovery-Updates die "Nutzer-Investitionen" und die "Anzahl erfolgreicher Spiele" deutlich erhöht hätten.

So heißt es etwa, dass die Käufe pro Nutzer sich seit dem ersten Update im Jahr 2014 fast verdoppelt haben. Im Jahr 2016 habe jeder Nutzer im Schnitt 8,6 Pakete erworben. Ein solches Paket kann aus einem oder mehreren Spielen bestehen. Auch die Anzahl der Spiele, die innerhalb der ersten 90 Tage nach Release einen Umsatz von 200.000 US-Dollar oder mehr aufweisen, sowie die durchschnittliche Spielzeit der Nutzer ist angestiegen.

Steam: Discovery-Update verdoppelt Spiele-Verkäufe
Steam: Discovery-Update verdoppelt Spiele-Verkäufe
Steam: Discovery-Update verdoppelt Spiele-Verkäufe
Steam: Discovery-Update verdoppelt Spiele-Verkäufe

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.