TweakPC



Oculus Go: VR-Headset für 200 US-Dollar das ohne PC auskommt

Donnerstag, 12. Okt. 2017 22:07 - [ar] - Quelle:Eigene

Facebook will Anfang 2018 ein neues VR-Headset vorstellen, welches komplett ohne PC oder zusätzliches Smartphone für die Berechnung auskommen soll.

Mit Oculus Go wird Facebook das Portfolio rund um die VR-Brille Oculus Rift erweitern. Anstatt auf ein neues High-End-Modell zu setzen, will das Unternehmen eine neue Einstiegsmöglichkeit für die Virtuelle-Realität schaffen. Die Oculus Go soll für nur 200 US-Dollar verkauft werden und komplett ohne zusätzliche Hardware auskommen. Eine erste Entwicklerversion der Oculus Go soll bereits in diesem Jahr ausgeliefert werden.

Die Oculus Go wird für die Registrierung der Kopfbewegung (3DOF) unterstützen. Die Positionierung im Raum hingegen (6DOF) wie die Oculus Rift oder HTC Vive wird nicht unterstützt. Auch die mitgelieferten Controller sollen sich nicht im Raum orientieren können und damit ähnlich wie die Controller der Gear-VR oder Googles Daydream zu Werke gehen.

Das Oculus-Go-Headset soll mit eingebauten Lautsprechern im Kopfband aufwarten können und mit einem LCD-Bildschirm ausgestattet sein, welcher mit 2.560 x 1.440 Bildpunkte auflöst.


(Video: Introducing Oculus Go)
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.