TweakPC



Qulacomm drohen mehr als 700 Millionen US-Dollar Kartellstrafe

Donnerstag, 12. Okt. 2017 22:06 - [ar] - Quelle: bloomberg.com

Wegen Missbrauch der marktherrschenden Stellung soll Qualcomm 773 Millionen US-Dollar in Taiwan an Strafe zahlen.

Die taiwanische Handelsbehörde Fair Trade Commission (FTC) hat eine Strafe von 773 Millionen US-Dollar gegen Qualcomm verhängt. In den vergangenen sieben Jahren soll das Unternehmen systematisch gegen die Wettbewerbsgesetze verstoßen und damit mehr als 11 Milliarden US-Dollar an Lizenzeinnahmen generiert haben. Neben der Strafzahlung soll Qualcomm zudem mit Konkurrenten vereinbarte Verträge überarbeiten und einige Bedienungen ändern oder sogar streichen.

Qualcomm wird vor allem vorgeworfen standardrelevanten Patente für Mobilfunktechnologien benutzt zu haben um seine Monopolstellung im Markt für Smartphone-Chips zu festigen. Das Unternehmen soll Kunden, die nicht mit den Vertrags- und Lizenzbedienungen einverstanden waren, nicht beliefert haben und damit gegen taiwanische Gesetze verstoßen haben. Insgesamt soll Qualcomm mehr als 400 Milliarden Taiwan-Dollar an eigentlich unrechtmäßigen Lizenzen verdient haben.

Darüber hinaus soll Qualcomm seine Kunden gezwungen haben konkrete Preise, Namen von Modellbezeichnungen und erwartete Liefermengen der Produkte offenzulegen.

Qualcomm hat bereits angekündigt gegen die Strafe vorzugehen. Darüber hinaus wird die Geldstrafe als deutlich zu hoch angesehen, da diese in keinem Zusammenhang mit den Umsätzen oder der Aktivitäten von Qualcomm in Taiwan übereinstimmen.


(Bild: Snapdragon-SoC von Qualcomm)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.