TweakPC


AMD schickt die ersten Ryzen-CPUs in Rente

Dienstag, 24. Apr. 2018 05:05 - [ar] - Quelle: guru3d.com

Mit der Vorstellung der Ryzen-2000-CPUs verabschiedet sich AMD von sechs Modellen der ersten Generation.

Mit dem Release der Ryzen-2000-CPUs und dem X470-Chipsatz hat AMD die ersten vier Prozessoren im 12-nm-Design für den Sockel AM4 vorgestellt. Gleichzeitig trennt sich AMD von sechs Ryzen-CPUs der ersten Generation, welche als EOL (End Of Life) gekennzeichnet worden sind und künftig nicht weitergeführt werden. Für Besitzer der Prozessoren gibt es keinerlei Einschränkungen, die Garantie ist von der EOL-Kennzeichnung nicht betroffen.

AMD hat sich dazu entschlossen den Ryzen 7 1800X, 1700X, 1700 (ohne X) sowie Ryzen 5 1600X, 1400 und Ryzen 3 1200 nicht weiter zu führen. Für vier der Modelle gibt es bereits einen direkten Nachfolger in der neuen Ryzen-2000-Serie. Die Ryzen 5 1400 und Ryzen 3 1200 dürften von den APUs ersetzt werden, welche ebenfalls zur Ryzen-2000-Serie zählen und zusätzlich mit integrierten Grafikeinheiten ausgestattet sind.

AMD schickt die ersten Ryzen-CPUs in Rente
(Bild: Liste der künftig noch angebotenen Ryzen-CPUs)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved