TweakPC



Qualcomm soll 1 Milliarde US-Dollar an Apple für Aufträge gezahlt haben

Dienstag, 15. Jan. 2019 07:37 - [ar] - Quelle: reuters.com

Das Qualcomm als Hauptlieferant von Modemchips von Apples iPhones zum Einsatz kommt, soll eine hohe Incentive-Zahlung vorausgegangen sein.

Qualcomm soll 1 Milliarde US-Dollar an Apple für Aufträge gezahlt haben

Im Rahmen der bereits 2011 getroffenen Vereinbarung für die Lieferung der Modems der iPhones soll sich Qualcomm mit einer Zahlung von einer Milliarde US-Dollar bei Apple eingekauft haben.

Die Zahlung diente als Anreiz und Kostenaufwand für den Wechsel von vorherig verbauten Infineon-Chips als Modem. Qualcomm sollte die Kosten, welche Apple mit dem Wechsel des Chipfertigers einhergehen komplett setzt bezahlen. Laut Mollenkopf sei eine solche Zahlung durchaus üblich, die Größenordnung allerdings nicht.

Mollenkopf bestätigte zudem, dass Qualcomm alles daran setze, um einziger Modemlieferant von Apples zu werden und die Konkurrenz auszustechen. Bedingt durch die hohe Incentive-Zahlung hat Qualcomm auf eine Exklusivitätsvereinbarung über die Lieferung von Modemchips gedrängt.

Die Aussagen wurden von dem zuständigen Gericht aufgenommen. Im Rahmen einer Kartellklage wird derzeit Qualcomms Lizenzpraktiken von der US-Handelsaufsicht Federal Trade Commission (FTC) genauer untersucht. Gegenstand der Klage ist aber auch Qualcomms Geschäftsbeziehung zu Apple.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.