TweakPC



AMD überarbeitet Chipsatztreiber der Ryzen-Plattformen

Mittwoch, 23. Nov. 2022 18:11 - [ar] - Quelle: amd.com

AMD hat mit den neuen Chipsatztreibern 4.11.15.342 ein größeres Update für alle Ryzen-Systeme veröffentlicht.

AMD überarbeitet Chipsatztreiber der Ryzen-Plattformen

Die Chipsatztreiber stellen eine zentrale Schnittstelle zwischen dem Betriebssystem und verschiedene Hardware-Komponenten der Plattform dar. Für Windows hat AMD nun ein größeres Update für alle Ryzen-Systeme veröffentlicht, welches gleich mehrere Fehler beheben soll.

Der neueste Chipsatztreiber für die Ryzen-Systeme von AMD trägt die Versionsnummer 4.11.15.342 und soll gleich mehrere Fehler bei dem PSP-Treiber, dem MicroPEP-Treiber und dem USB4-CM-Treiber beinhalten. Darüber hinaus wurde ein Fehler behoben, welcher im Zusammenhang mit dem S0i3-Modus steht und bei einigen Anwendern zu einem Bluescreen führte.

AMD hat sich mit den neuen Treibern vor allem der Fehlerbehebung gewidmet, sodass keine neuen Funktionen zu finden sind. Die Chipsatztreiber sind plattformübergreifend für alle Ryzen-Systeme aktualisiert worden. Dementsprechend bietet AMD die neuen Treiber für alle Systeme mit Chipsätzen der 300er-, 400er-, 500er und 600er-Serie an. Ebenfalls sind die Treiber mit den Workstation-Systeme WRX80 und TRX40 kompatibel. Bereitgestellt werden die AMD-Chipsatztreiber direkt über die Website von AMD, alternativ werden die Treiber wohl in den kommenden Tagen auch mittels eines Windows-Updates ausgerollt. Vorerst werden die Chipsatztreiber 4.11.15.342 nur für Windows 10 und Windows 11 angeboten. Als Ausnahme werden dabei die CPUs der ersten Ryzen-Generation und der Mobile-2000-Generation in Verbindung mit Windows 11 erwähnt, da die älteren Ryzen-CPUs nicht mit dem aktuellen Betriebssystem von Microsoft überhaupt kompatibel sind.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.