TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD: CPUs und Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2007, 17:28   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 5

Craenk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Hi,
vllt. könnt ihr mir helfen.

Ich könnte mir selber in den ***** treten, ich wollte vorgestern meinen PC nur säubern, schön artig wie immer mit Pinsel und Staubsauger, schön vorsichtig natürlich. Das hab ich schon zig Mal gemacht, aber seit diesem Mal habe ich NUR Probleme danach.

Zuerst ging der PC gar nicht mehr an, teilweise hat er die Festplatten nicht mehr gefunden, ging direkt vom Neustart in einen Bereich, den ich selber so noch nicht gesehen hatte, zum flashen bzw. updaten des Bios(es standen nur ein paar Textzeilen da, irgendwas mit BIOS eben, war kein Menü oder sowas).
Ich meine auch mal etwas von Checksum ERROR gelesen zu haben, was ja auf ein defektes Bios hinweist.

Nun ist es aber so ... wie ihr seht, bin ich online, ich kann den PC benutzen, nur weiss ich nicht wie lange.
Der Rechner geht nach einiger Zeit einfach aus bzw. er ist schon noch da, man hört und sieht es, allerdings passiert nix mehr. Meistens schafft er dann auch keinen Restart.
Neustart im Windoof ist übrigens deaktiviert.
Gestern ist er auch tatsächlich mal mit nem BlueScreen abgeschmiert(ohne nennenswerte infos), aber ansonsten einfach immer schwarzer BIldschirm und das wars dann ...

Und langsam gehen mir die Ideen aus, woran das liegen kann ... und da brauch ich Hilfe, sonst muss ich morgen zum PC Fachmann, bin echt ratlos.

Also:
Grafikkarte:
Ich hab 2 hier, hab meine alte atm drin, hatte zuerst da gefühl meine Graka is putt, aber kam auch mit meiner "neuen" Graka ins Windows und Rechner startete(manchmal, manchmal passierte auch gar nix, der Rechner startete nicht mal). Scheint aber nicht das Problem zu sein.

Ram:
Getestet, meine Corsair leuchten zwar sowieso wenn sie in Betrieb sind, aber habse auch einzeln getestet, gleiches Ergebnis.

Prozessor:

PC würde gar nicht erst starten wenn der defekt ist, richtig? Also isses des auch net.

Netzteil:
Weiss ich nicht, ist aber grad mal n Jahr alt und wüsste nicht wieso das defekt sein sollte, da hab ich net mal rumgefummelt.
Die Frage ist, wie äussert sich das wenn das Netzteil defekt ist, kann ein Netzteil "etwas" defekt sein oder isses wie beim CPU, entweder es geht oder es geht nicht? Wenns zweiteres wäre, dann ist das Netzteil i.O.

Festplatten:
tja, überprüft habe ich sie nur mit Scandisk. Ich hab mir grad ein Tool von Samsung(hab 2 samsung platten drin) gezogen und schaue mal, ob ich damit Ergebnisse bekomme.
Allerdings auch hier frage ich mich, wenn die Platte defekt ist, dann sollte Windows doch gar net mehr hochfahren, oder?

Mainboard:
Mein Favorit auf einen Defekt. Unerklärliche Ereignisse, mal hatter beim Neustart die Tastatur nicht gefunden, mal keine Maus, mal bootet er gar nicht bzw. der Monitor geht gar nicht erst an, immer alles relativ willkürlich.
Was mich stutzig machte, das ich bei einem Bootvorgang nicht wie üblich meine Festplatten/DVDs aufgelistetr bekam, sondern ich direkt irgendwas mit ASUS BIOS etc gelesen habe, weiss den genauen Wortlaut nicht mehr. Aber da stand auch was von CHecksum Error.
Allerdings auch nur 1x, kurze Zeit später startete er wieder normal(wieso auch immer).

Kühler und Temperaturen
Also ich hab auf CPu und Graka andere Kühler als Standard, beide sind durchaus hochwertung und vorallem die Graka ist sehr gut gekühlt. Der CPU liegt so zwischen 57-58...geht bei Spielen natürlich höher, hab ihn auch deswegen sauber gemacht, da letztens über 70 Grad erreicht wurden.
Allerdings schaltet der Pc ja auch ab wenn ich nix am PC mache, sprich die Temperatur auf jedem Fall noch im grünen Bereich liegt.
MB Temp liegt auch im grünen Bereich.




Was kann ich nun noch tun?

Ich selber werd gleich das Festplattentool ausprobieren und ich wollte versuchen das BIOS neu zu flashen.
Allerdings weiss ich nicht obi ch das kann ...Update ist bei ASUS ja superleicht, geht sogar per Windows(aktuell Bios Version 1013), aber mit flashen hab ich relativ wenig Erfahrung und bei allen anderen Boards bin ich bisher hervorragend gescheitert bei dem Versuch was zu flashen.

Sprich ich könnte Hilfe beim Flashvorgang gebrauchen ...

Oder einer von euch hat eine Idee, was sonst noch los sein könnte!

Zusammenfassung der Merkmale:
- PC schaltet sich einfach ab, er ist zwar noch da, aber macht nix mehr.
- Spiele stürzen nach wenigen Minuten ab
- manche Programme versursachen "einen fehler und xxx.exe musste beendet werden"
- PC bootet manchmal nicht, wenn er nicht bootet erscheinen abstruse Fehlermeldungen oder Meldungen bezüglich des Bios, 2x hatte ich sogar den Bildschirm komplett voll mit irgendwelchen Schriftzeichen!?



Craenk


ps: Virencheck hab ich natürlich gemacht!

Mein DxDiag hab ich mal angehängt: Klick

pps: ich hoffe dieses Forum war richtig, da es ja eben auch n AMD CPU ist, und Board ja somit auch. Falls nicht bitte verschieben und sorry

Geändert von Craenk (25.03.2007 um 18:35 Uhr)
Craenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 19:25   #2 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von DiceMaster
 

Registriert seit: 19.10.2006
Beiträge: 1.471

DiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nett

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Hiho,
vielleicht hast du im Rechner ein kleines "Haustier", welches ziemlich sauer ist? *Scherz*

Aber mal zum Thema:

Graka wurden 2 getestet, kann man also auszuschließen...

RAM wurde getestet, (mit was?) auch ok?! - ansonsten mal ein langlauftest unter DOS mit memtest starten!

Prozessor bzw. die Temp scheinen OK, (wie geprüft?)

Das Netzteil kann schon Probs machen (welches überhaupt?), wenn zu wenig oder zu viel Strom geliefert werden! Folge können Systemabstürze sein. Wenn ein anderes zum testen da ist... sonst erstmal weiter damit.

Die Platten verursachen IMO nicht diese/deine Symptome - ich schließe diese auch einfach mal aus.

Das Board kann man schlecht wechseln, und ein BIOS updaten ist ziemlich riskant wenn das System instabil ist... aber die Wahrscheinlichkeit das es defekt ist, ist sehr hoch!

Bevor du das Bios flashen willst würde ich das System zerlegen und nur das einbauen was gebrauch wird.... Kabel/anschlüsse und Lüfter checken, vielleicht hast du ausversehen ein Kabel gelockert bzw. ein Lüfter blockiert!?!?

Das Bios mal reseten

Sollte bei minimaler Hardware keine besserung sein, wird ein Problem mit dem Board immer wahrscheinlicher!
Also, viel erfolg!

Dice
ein altes Eisen. . .
DiceMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 19:57   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 5

Craenk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Zitat:
Zitat von DiceMaster
Hiho,
vielleicht hast du im Rechner ein kleines "Haustier", welches ziemlich sauer ist? *Scherz*
Ja ich glaub auch, so ein Gremlin oder sowas, der zieht immer woanders was raus wenn ich mich grad freue das alles wieder geht *g*

Zitat:
Aber mal zum Thema:
Würd ich auch sagen, und schonmal danke für deine Antwort.

Zitat:
Graka wurden 2 getestet, kann man also auszuschließen...
Jepp!
Zitat:
RAM wurde getestet, (mit was?) auch ok?! - ansonsten mal ein langlauftest unter DOS mit memtest starten!
Also ich hab auf den Corsair so Leuchtdioden drauf, wenn da was defekt wäre würden die wohl nicht mehr leuchten. Habe zudem PC mal mit nur einem Riegel gestartet jeweils, mit beiden kam ich genau so weit wie vorher, nämlich mal gar net übern Neustart raus, mal Windows für paar Std. mal son zwischen ding
Könnte natürlich sein das beide putt sind, aber das glaube ich irgendwie nicht. Die hab ich nicht mal berührt beim saubermachen.

Zitat:
Prozessor bzw. die Temp scheinen OK, (wie geprüft?)
Naja ich hab Mainboard Monitor drauf und vorher auch PC Probe, ich hab den PC schon etwas länger und ich kenn die "normale" CPU Temp und die Grenzbereiche, es wäre ziemlich unlogisch wenn er auf EINMAL viele Grad mehr hat als sonst. Der Kühler ist sauber und ist intakt. Graka Temp kann man ja so überwachen, aber glaube mein Zalman Kühler leistet da hervorragende Arbeit, ausserdem stürzt es ja auch ab wenn ich den PC nicht mit grafisch anspruchsvollen Dingen belaste.

Zitat:
Das Netzteil kann schon Probs machen (welches überhaupt?), wenn zu wenig oder zu viel Strom geliefert werden! Folge können Systemabstürze sein. Wenn ein anderes zum testen da ist... sonst erstmal weiter damit.
Ich hab noch n altes, von dem ich aber nicht mehr genau weiss obs geht, ist auch max n 350er Netzteil, eher 300er. Wäre sehr umständlich alles auszubauen, im notfall ja, aber warten wir erstmal ab. Netzteil ist übrigens ein BeQuiet, war recht teuer und hat gute Kritiken bekommen, ist grad mal 1 gutes Jahr alt. Mir ist zudem noch nie n Netzteil kaputt gegangen, wie gehen die überhaupt kaputt?

Zitat:
Die Platten verursachen IMO nicht diese/deine Symptome - ich schließe diese auch einfach mal aus.
Ich hoffe das du Recht hast, ich habe auch diesbezüglich keine seltsamen Geräusche vor Crashes gehört die vllt auf Festplattenfehler hinweisen könnten. Diese Tools von Samsung kann ich übrigens nicht nutzen, da er mir sonst vllt die Daten löscht und es geht hier um meine Systempartition bzw. Platte.

Zitat:
Das Board kann man schlecht wechseln, und ein BIOS updaten ist ziemlich riskant wenn das System instabil ist... aber die Wahrscheinlichkeit das es defekt ist, ist sehr hoch!
Ja wenn es da Board ist bzw. das getestet werden muss mit nem anderen MB, muss es zum Händler.
Das Bios will ich aber gar nicht updaten, ich will es eher löschen und neu aufspielen, es ist ja up to date. Ich spielte nur mit dem Gedanken wg der Checksum Error Meldung die 1x kam.

Zitat:
Bevor du das Bios flashen willst würde ich das System zerlegen und nur das einbauen was gebrauch wird.... Kabel/anschlüsse und Lüfter checken, vielleicht hast du ausversehen ein Kabel gelockert bzw. ein Lüfter blockiert!?!?
HAb ich schon so grob, ich mein anfürsich ist es ja egal ob DVD Laufwerkeu nd so noch angeschlossen sind, von der Stromversorgung sollte es da keine Probleme geben.

Aber eins kann ich noch erzählen, als ich vorgestern nochmal verzweifelt den Rechner aufgemacht hatte nach den ersten Crashes, fiel mir ein Kabel auf. In der Festplatte steckt (natürlich*g*)ein Stromkabel, welches auch noch einen anderen Anschluss für Strom hat(ist ja meistens so). Sprich von den 8 Leitungen gehen 4 in die Festplatte und 4 sind für nen weiteren Stromanschluss gedacht. Und dieser weitere Stromanschluss ist mit einem Kabel verbunden, welches zu den kleinen Pins am MB führt, für Reboot, Beleuchtung, usw. Da war einer von 2 Steckern lose ... ich dachte schon JUHU, das könnts sein. Stecker wieder mit festgemacht bzw. reingedrückt in den Stromanschluss. Ich hatte zunächst das Gefühl es wurde besser, aber die Probleme blieben im Endeffekt. Wackelkontakt KÖNNTE sein, ich muss es nochmal ohne dieses Kabel versuchen, ich weiss gar nicht was diesesk leine blaue Kabel macht, das geht um so viele Ecken, ohne Festplattenausbau weiss ich gar nicht wofür das da ist. Werds aber nachher einfahc mal ohne probieren.

Zitat:
Das Bios mal reseten
Habs auf Default gestellt! Kein Unterschied -,-

Zitat:
Sollte bei minimaler Hardware keine besserung sein, wird ein Problem mit dem Board immer wahrscheinlicher!
Ich werde das denke ich nochmal in Anlauf nehmen.

Zitat:
Also, viel erfolg!

Dice
Danke

Im übrigen muss ich sagen, der PCi st seit ~ 90 mins jetzt an ... hab auch meine richtige Graka wieder drin, nach 2 fehlstarts fuhr er dann auch hoch. Seitdem gehts ... bisher.
Ich wandle grad sogar ein File mit VirtualDubMod um ... wollte Rechner bissl belasten.
BISHER gehts ...


Achja und nochwas, ich weiss nicht wie das gekommen ist, aber ich hatte heute mittag ne Systemuhrzeit die im Jahre 2083 angesiedelt war!?!!!
Ich hab keine Ahnung wie das gekommen ist(womöglich durch meine 10.000 manuellen Restarts?).

Heute mittag stürzten auch diverse Programme noch ab, mittlerweile hat es den anschein als ist alles normal.

Aber ich denke, der Schein trügt ... der PC kann doch nicht mal paar Stunden gehen, dann wieder nicht, dann wieder doch, dann startet er nicht, dann schmiert er nach 20 mins ab beim öffnen eines Programmes und dann geht wieder alles 1A?


Lg,
Craenk


PS: Im übrigen habe ich beim saubermachen NUR die Graka kurz ausgebaut, nit mal die Stromstecker hab ich gezogen von der Karte(hauptstrom war natürlich aus und alles andere abgestöpselt).
Saubergemacht habe ich mit einem Pinsel und meinem Staubsauger. Mit dem staubsauger bin ich immer vorsichtig über das MB gegangen wenn da was zu saugen war. Gegengeschlagen oder was verbogen habe ich auf gar keinen Fall, habe eh hauptsächlich die Kühler gesäubert von Graka, CPU und bissl Netzteil.
Craenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2007, 21:18   #4 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von disbelief
 

Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 598

disbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Menschdisbelief ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

also ich würd mal n richtiges CMOS Reset machen (nicht nur default-Werte laden), d.h. auf dem Board den entsprechenden Jumper (s. Handbuch) mal kurz überbrücken. Vorher Netzteil aus oder ab. Hat schon manchmal geholfen.

Vielleicht hast du ja auch nen Jumper vom Board abgesaugt ?
Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, könnt ihr ihn gerne bewerten (klick auf Waage-Symbol).

Teilnehmer der Initiative "User verbessern Qualität im Forum"
disbelief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 00:19   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 5

Craenk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Leute ihr werdet es nicht glauben, seit ich dir Syszeit umgestellt hab läuft alles normal.
Konnte eben sogar spielen ... O_o

Versteh ich selber nicht was da los ist, allerdings hab ich jetzt ein neues Problem, und zwar hab ich 30% CPU Last, obwohl der Leerlaufprozess 99% anzeigt, man merkt auch das irgendwas Last verursacht, aber bei den Prozessen sieht man nichts.

Also irgendwas stimmt noch nicht so ganz ...
Craenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 00:45   #6 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von swatcher1
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.831

swatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Haken rein machen bei "Prozesse aller Benutzer anzeigen", wenn selbst DANN nicht ersichtlich ist WAS CPU-Load erzeugt --> ProcessExplorer.

greetz

PS: Es scheint sich also in der Tat um ein Hard-/Softproblem des Mainboards zu handeln. Ich glaube allerdings (erstmal) _NICHT_, dass Uhrzeit stellen allein nun alle Deine Probs löst, wünsche Dir aber viel Glück ^^

greetz
Ich brauche keinen Sex; das Leben f.i.c.k.t mich bereits wo es nur kann...
Daher ironiere ich einfach so lange, bis ich einen Sarkasmus habe!


HEADS I win, tails you lose... | https://www.tweakpc.de/forum/members...ture94-sig.gif
swatcher1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 00:50   #7 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Hi,
Dass deine Corsairs leuchten, halte ich nicht für eine zuverlässige Fehlerdiagnose, eher für eine Spielerei. Hier würde ich wirklich mit memtest testen. Überprüfe zudem auch die Timings im Bios.

Ein 300 Watt Netzteil sollte bei deiner Systemausstattung locker reichen. Allerdings könntest du es mit einem Netzteil-Reset versuchen:
Ziehe dazu das Stromkabel ab, stelle den Kippschalter hinten am NT auf 0 und drücke die Einschalttaste des PCs für ca. 20 Sekunden.
Das bewirkt, das eventuell vorhandene restladungen aus den Netzteilkondensatoren fließen.

Für eine Athlon XP 2800+ CPU finde ich knapp 60°C im idle persönlich zu hoch, sollte aber nicht die Ursache deines Problems sein, da diese bis 85°C (bzw. 90°C) spezifiziert sind. Wie hoch ist denn die Abschalttemperatur im Bios eingestellt?
Mit dem Asus A7N8X-E hast du ein sehr gutes Board, wäre schade, wenn das kaputt ist.

Zitat:
Zitat von Craenk
Versteh ich selber nicht was da los ist, allerdings hab ich jetzt ein neues Problem, und zwar hab ich 30% CPU Last, obwohl der Leerlaufprozess 99% anzeigt, man merkt auch das irgendwas Last verursacht, aber bei den Prozessen sieht man nichts.
Überprüfe die Prozesse noch einmal mit dem Process Monitor

LG

EDIT: Bin aus dem Board geflogen als ich was korrigieren wollte und dann war swatcher1 auch auch schneller
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 03:35   #8 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 5

Craenk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Tatsächlich gab es keinen Absturz mehr. Ich habe wirklich nichts anderes mehr gemacht.

Wg den Prozessen, ich hatte Process Explorer benutzt, da gabs nen Hardware Interrupt und noch was, was ungewöhnlich viel Last verursacht hat.
Da mich der PC eh annervte hab ich ihn neu aufgesetzt ...

Sprich, hier bin ich wieder ... und dazu totmüde

Aber es läuft wieder alles 1A ...

Danke für eure Mühe, wenn nochmal was ist werde ich mich bestimmt wieder hierhin "verirren" oder auch so mal durch die Foren fliegen, man lernt ja nie aus *g*

@Dr.Cox
Ich finds auch zu hoch, aber was soll ich machen? Ich hab n teuren Kühler für die CPu gekauft, hab Chassis Kühler, alles andere liegt mehra ls im grünen Bereich, nur die CPU bleibt auf ~60-70 bei Volllast. Wüsste nicht was ich da machen sollte ausser vllt mal die Wärmeleitpaste erneuern...

Und ja, fänd ich auch schade wenn was kaputt wäre...aber witzigerweise habe ich wohl doch Glück gehabt.

Ich fummel shcon etwas länger an PCs rum, vorallem an meinem, bisher konnte ich immer alles lösen und denke das ich schon relativ erfahren bin in diesen Dingen, aber sowas wie dieses Mal kann ich mir auch absolut nicht erklären.
Dennoch war es die Uhrzeit, es muss ja, oder wie soll man sich das erklären?
Craenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 17:49   #9 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von DiceMaster
 

Registriert seit: 19.10.2006
Beiträge: 1.471

DiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nett

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Na, wenn das so bleibt

Das es an der Zeiteinstellung lag glaub ich nicht... lieber glaub ich an einen Kabel-wackler o.ä.

Aber ist schon faszinierend... diese Computer und ihre macken


Dice
DiceMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 19:25   #10 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 5

Craenk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Zitat:
Zitat von DiceMaster
Na, wenn das so bleibt

Das es an der Zeiteinstellung lag glaub ich nicht... lieber glaub ich an einen Kabel-wackler o.ä.

Aber ist schon faszinierend... diese Computer und ihre macken


Dice
Also ehrlich Dice, es gibt keine andere Erklärung.

Mal nur zum Verständnis. Der PC war bis gestern morgen aus, hatte meine alte Graka drin, weil er mit der irgendwie "besser" startete, war mir auch noch ent sicher ob meine richtige Graka vllt. kaputt ist. Nachdem er da im Windows auch immer wieder ausging bzw. in eine Art "Wachkoma" fiel, wollte ich einfach nochmal meine richtige Graka einbauen.
Alte Graka raus, richtige Graka rein.

Power Button gedrückt, PC geht an, aber die üblichen Bootgeräusche fehlen, Monitor geht nicht an -> wieder aus.
Wieder PB gedrückt, wieder das Gleiche -> wieder aus.
Nochmal PB, wieder das gleiche, dann Reset gedrückt, dann fuhr er netterweise hoch.
Dort konnte ich dann wieder zeitlich beschränkt ins Windows.
Konnte auch online, allerdings wurde weder Trillian gestartet, noch IncrediMail, noch einige andere Programme. Manche gingen auf, und stürzten beim beenden ab.
Also alles SEHR SEHR komisch ...

Dann ist mir irgendwann aufgefallen, das die Uhrzeit so komisch erhöht war.
Umgestellt -> Neustart und nie wieder nen Crash gehabt.

Ich habe nichts gemacht, ich habe nix zusätzlich installiert, deinstalliert, deaktiviert, aktiviert, eingestöpselt oder ausgestöpselt, ich habe absolut GAR nix verändert.
Okay, der Grakatreiber, aber das ist ja normal wenn ich die Graka einbaue und das hab ich ja bei vorherigen VErsuchen ja auch schon gemacht und da stürzte er ja auch ab, also am Treiber lags sicher auch nicht.

Deshalb, bleibt die Uhr die einzige, völlig abstruse, Erklärung.

Nach Winneuinstall ist auch die CPU Last verschwunden, mittlerweile ist alles wieder installiert, läuft bestens.

Muss mir nur mal was einfallen lassen, um meine CPU Kühlung zu verstärken...den Kühler drauffummeln ist sooo ätzend bei den Platzverhältnissen dadrin, der Kühler ist auch noch so extrem gross, das war damals schon n Horrorakt den einzubauen bzw. einzuklemmen
Folglich überlege ich eher meinen Ventilator als Mega PC Kühler zu missbrauchen anstatt neue Wärmeleitpaste draufzumatschen *g*
Craenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 23:35   #11 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von DiceMaster
 

Registriert seit: 19.10.2006
Beiträge: 1.471

DiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nett

Standard AW: Hardware defekt ... nur was? (PC schaltet von alleine ab)

Man sagt ja "nix ist unmöglich"

Gutes Nächtle

Gruß

Dice
DiceMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
defekt, hardware, schaltet


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] AMD: 20 Prozent Umsatz alleine durch Konsolen-Hardware? TweakPC Newsbot News 0 24.01.2013 12:21
PC schaltet automatisch ein und aus - schalter defekt? a.wegmann1995 Sonstige Hardware 32 03.02.2011 19:25
PC schaltet sich von alleine aus Logi CPUs und Mainboards allgemein 5 08.09.2008 09:09
Abstürze bei Spielen; ist Hardware defekt? Outerheaven NVIDIA GeForce Grafikkarten 28 08.09.2007 00:52
Hardware-Defekt! Gleich 2 CPUs defekt. dagoberto CPUs und Mainboards allgemein 10 05.03.2007 10:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:02 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved