TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD: CPUs und Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2011, 10:56   #1 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 25

jd_cort befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

Hallo,

mich würde ein AMD E-350 reizen als Desktop PC. Geringer Stromverbrauch wäre mir wichtig und das ich das System sehr leise betreiben kann.

Wichtig wäre mir ein Board mit USB 3.0 und ich überlege eigentlich ein ATX Board zu nehmen, aber ich frage ich mich - gibt es Micro ATX für AMD E-350 überhaupt, oder muß ich da einen ganz anderen Prozessor nehmen?

Könnt Ihr was empfehlen?

Vielen Dank

JD
jd_cort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2011, 10:13   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 11.641

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

Meinste nicht, dass ein Thread langt?

Mein Vorschlag wäre nen ITX Brett mit nem Lian Li Case. Da wird das NT so eingebaut, dass es gleich für eine Luftzirkulation rund um den CPU Kühler sorgt.

Sowas ungefähr:
Lian Li PC-Q07B schwarz, Mini-ITX | Geizhals.at Deutschland
ASUS E35M1-I Deluxe, A50M (PC3-8500U DDR3) (90-MIBER0-G0UBY0WZ) | Geizhals.at Deutschland

Wobei man bei so einem System auch über eine Pico PSU mal nachden kann. Gleich mit im Lieferumfang bei diesem Case:
LC-Power LC-1320mi, 75W extern, Mini-ITX | Geizhals.at Deutschland
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
jd_cort (23.08.2011)
Alt 23.08.2011, 13:59   #3 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 25

jd_cort befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

Hallo,

und vielen Dank für den Hinweis.

Das Board finde ich ideal für meine Zwecke, Angst habe ich nur etwas um die Temperatur. Ich lese immer wieder Messungen von 70 Grad und mehr - weil es halt komplett passiv ist.

Das Lian Li Case mit der Luftzirkulation macht für mich Sinn, ich frage mich nur für wieviel Zirkulation (in dem Fall Absenkung der Temperatur) bei einer passiven CPU das Netzteil wohl beisteuern kann? Bringt das dann was oder sollte man komplett auf die PICU Psu gehen weil der Vorteil des komplett lautlosen dann höher einzuschätzen ist als die Leistung die das Netzteil erbringen kann die Temperatur zu senken?

Vielen Dank

JD


Zitat:
Zitat von Legion of the Damned Beitrag anzeigen
Meinste nicht, dass ein Thread langt?

Mein Vorschlag wäre nen ITX Brett mit nem Lian Li Case. Da wird das NT so eingebaut, dass es gleich für eine Luftzirkulation rund um den CPU Kühler sorgt.

Sowas ungefähr:
Lian Li PC-Q07B schwarz, Mini-ITX | Geizhals.at Deutschland
ASUS E35M1-I Deluxe, A50M (PC3-8500U DDR3) (90-MIBER0-G0UBY0WZ) | Geizhals.at Deutschland

Wobei man bei so einem System auch über eine Pico PSU mal nachden kann. Gleich mit im Lieferumfang bei diesem Case:
LC-Power LC-1320mi, 75W extern, Mini-ITX | Geizhals.at Deutschland
jd_cort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 09:54   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von vcmob
 

Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 2.803

vcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

Hi,
warum muss es denn 100% passiv sein? Wenn sich die Wärme im Gehäuse staut, hast du keine Chance. Was spricht denn gegen 1 langsam drehenden Lüfter? Spart Stress und verteibt den Hitzetot. Bei dem LianLi bringt der Netzteillüfter den Durchzug. Bei der großen Kühlfläche des ASUS-Bretts sollte das auch reichen. Bei dem LC-Power würde ich an dem Gitter schon einen 80er Lüfter verbauen. Bei 5V sollte der auch unhörbar sein. Bissel Bastelei sollte man bei so einem Projekt schon einplanen.

Ansonsten hilft nur ein Fertigsystem, wo der Hersteller die entsprechenden Parameter garantiert.

Ciao MoB
vcmob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 11:58   #5 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 25

jd_cort befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

[FONT=verdana, arial, helvetica]Hallo,

vielen Dank für den Hinweis.

Es muß gar nicht 100 % passiv sein. Ich habe mich auch in die passiven System stark eingelesen, bei den Mini ITX Gehäusen taucht eigentlich immer das Problem der Hitze auf, ohne zusätzlichen Kühler geht es im inneren langfristig nicht.

Der neue PC soll auch nur meinen alten Desktop-PC ersetzen, und das ist noch ein:

- 1200 Celeron (nicht modifiziert)
- Arctic Cooling CopperSilent abgregelt auf 7V. Der Lüfter auf der CPU läuft fast unhörbar.
- Netzteil (Coba Ultra Silence Power Supply 19db) – absolut unhörbar.

Läuft durch die geringe Leistung und Kühlung absolut leise, und bei gleicher Geräuschkulisse wäre ich schon zufrieden. Dafür läuft der Rechner seit Jahren schon bei 40 Grad Innentemperatur absolut stabil - und genau das traue ich dem passiven System so nicht zu.

Mein Problem, bei dem LC-Power kann ich zwei Lüfter einbauen. Ich denke einer würde schon reichen, aber der kann nur 40mm Lüfter und irgendwie ist diese Lüftergröße selten, bzw. ich konnte keine finden die man mir empfehlen konnte - scheinen wohl zu selten zu sein.

Bei dem LC-Power kommt noch die Platte dazu, ich will eine Standard Platte nutzen. Ich weiß jetzt schon das die Platte gut hörbar sein wird, und die lautlosen Platten sind mir noch zu teuer.

Bei den Midi-Towern habe ich mir immer so geholfen das ich die Platte per "Bändchen" einfach mittig in den Tower gehangen habe, dann war Ruhe - geht bei dem LC Power wohl so nicht. Dazu weiß ich nicht welchen Aufwand ich betreiben muß das System zu entkoppeln.

Das
[/FONT] Lian Li PC-Q07B[FONT=verdana, arial, helvetica] bietet sich in dem Fall also an, die Platte könnte ich nach meiner Methode dort mittig in den Case hängen, mein altes Netzteil würde ich gegen ein neues tauschen. Das scheint der Nachfolger zu sein:

Coba 400W 12cm

Obwohl ich 400W für das System für übertrieben halte. Ist halt die Frage ob das Netzteil in den Lian passt und ob die Kühlleistung vom Netzteil wirklich hilft die Temperatur in den Griff zu bekommen?

Auch bin ich nicht mit dem Asus Board verheiratet, ich suche für die geringen Anforderungen nur ein System was leise ist, wenig Energie verbraucht und zuverlässig ist. Eine 5 GHZ CPU in Verbindung mit einem 500W Netzteil wollte ich eigentlich vermeiden.

Letztlich geht es nur darum das passende Netzteil zu der CPU zu finden, ob das Netzteil dann passiv ist, oder umgekehr ist mir eigentlich egal.

Ist nur die Frage was ist von den Energiekosten besser. Ein 60W passives Netzteil oder ein passives Board dann mit einem Netzteil samt Lüfter - und genau das kann ich nicht beantworten.

Vielen Dank

JD
[/FONT]
jd_cort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 13:11   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von vcmob
 

Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 2.803

vcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblickvcmob ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

Hi,
warum wird nicht einfach nur das Board in dem alten Case getauscht? Das alte Netzteil sollte doch auch noch gehen bei dem geringen Stromverbrauch (wenn alle Kabel drann sind). Ansonsten ist bei dem Asus-Brett doch die Heatpipe-Kühlung für den (fast) passiven Betrieb ausreichend.

Bei der Platte würde ich auch erstmal schauen, ob man die wirklich hört. (da hat sich ja in den letzten Jahren auch was getan).

Irgendwie ist die ganze Diskussion bissel arg theoretisch und mit vielen Mutmaßungen behaftet.

Zum Schluss bleibt eh nur Versuch macht Klug oder halt Fertigsystem.

Ciao MoB
vcmob ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
jd_cort (27.08.2011)
Alt 27.08.2011, 22:29   #7 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 25

jd_cort befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Micro-ATX Board für einen AMD E-350-Geht das überhaupt

Hallo,

habe mir den Komplett PC gekauft und bin sehr zufrieden.

Vielen Dank

JD
jd_cort ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
amd, board, e350geht, microatx, überhaupt


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geht überhaupt noch jemand ins Kino? panini85 Off Topic 48 19.12.2011 14:51
Suche Micro ATX Sockel 939 Board KingKong Suche 0 23.06.2008 15:04
Radeon 9250, welcher Kühler, gibt es überhaupt einen? BlackByte AMD/ATI Radeon Grafikkarten 10 05.07.2006 14:32
Micro-ATX Board für Overclocking macx979 Overclocking - Übertakten 0 02.05.2006 11:12
Laufende Downloads in einen Manager übernehmen. Geht das? AKG Windows & Programme 2 07.02.2005 16:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:07 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved