TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Komplett-PCs, Konfigurationen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2010, 18:45   #1 (permalink)
garfield36
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard No Name-Compi für etwa 600.- Euro

No Name-Compi

Vor einigen Tagen habe ich meine Vorstellung eines leisen Rechner für etwa 1000.- Euro präsentiert. Was aber, wenn das Budget dafür nicht ausreichen will?
Vielleicht wird ja auch kein so leistungsstarkes Modell benötigt. Möglicherweise sind in der folgenden Zusammenstellung einige Anregungen für potentielle KäuferInnen dabei.
Ich habe mich wieder bemüht, möglichst leise Komponenten zu wählen. Der Preisrahmen setzt da natürlich ein enges Limit. Aus diesem Grund habe ich in der Grundzusammenstellung
auf einen alternativen CPU-Kühler verzichtet. Du findest aber einen unter den Aufrüstoptionen.

1. Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Pro Economy...37,22
2. Netzteil: Enermax PRO82+ II 385W...55,16
3. Mainboard: Gigabyte GA-MA770T-USB3...82,45
4. Prozessor: AMD Phenom II X4 945 95W (C3)...130,86
5. Arbeitsspeicher: G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL7...107,07
6. Grafikkarte: Sapphire Vapor-X Radeon HD 4850, 1024MB, lite retail...106,65
Sound: Onboard
7. Festplatte: Samsung SpinPoint F3 500GB...40,74
8. DVD-Brenner: Plextor PX-880SA, retail...40,25
9. Frontlüfter und Hecklüfter: Scythe Slip Stream 800rpm, 120mm...11,80

Gesamtpreis 612,83 (Rechenfehler vorbehalten)
Versandkosten sind im Preis nicht enthalten. Um diese gering zu halten, versuche ich die Komponenten bei so wenig Händlern wie möglich auszusuchen. Hier ist mir dies optimal gelungen, da alle Teile bei Mindfactory
erhältlich sind, demzufolge sind auch alle Preise von dieser Firma.


Einige Erläuterungen zu den von mir gewählten Komponenten

Gehäuse

Das Rebel9 Pro ist ein sehr preisgünstiges Gehäuse, das eine Eigenheit aufweist, die mir sehr zusagt, es hat einen durchgehenden 5.25"-Käfig. Festplatten können mittels u-förmiger Einbauschienen befestigt werden.
Wenn du eine HD hat, die möglicherweise Vibrationen abgibt, montiere sie in den Vibe-Fixer von Sharkoon, und schraube diesen in den 5.25"-Käfig. Bei herkömmlichen Gehäusen mit nicht entfernbaren 3,5"-Käfigen
kann es bei der Montage des Entkoppelungsrahmens schon zu Platzproblemen kommen, wenn alle 5.25"-Einschübe belegt sind. Der 120mm-Frontlüfter kühlt gleichzeitig auch die Festplatte. Zwecks Entlüftung kann im Heck
ein 120mm- und im Deckel ein 140mm-Lüfter eingebaut werden.
Da nur sehr wenig Platz zwischen Mainboardrand und Gehäusedeckel vorhanden ist, vor allem wenn ein Deckellüfter montiert ist, kann man hier die Schrauben für's Board nur schwer befestigen.
Ich empfehle die Verwendung eines überlangen Schraubendrehers mit magnetisierter Spitze. Damit habe ich es jedenfalls geschafft.

Hier Tests über das Vorgängermodell ohne "Pro".
Au-Ja! - Sharkoon Rebel9, Rebel12 und Zubehör im Test - 1/9
Sharkoon Rebel9 Economy Edition
Sharkoon Rebel9 Economy - Silenthardware


Netzteil

Das Enermax PRO82+ II wurde schon in der Vorgängerversion von c't für Rechnerzusammenstellungen empfohlen, siehe die Hefte 5- und 8/2010. Angeblich soll die Version II etwas leiser sein als der Vorgänger.

Hier Test des älteren PRO82+
Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten - Enermax Pro82+ 385W


Mainboard

Das GA-MA770T-USB3 unterscheidet sich in Kleinigkeiten vom bekannten GA-770T-UD3P. Es beherrscht auch RAID 10 und JBOD. Interessant ist, dass von den 8 externen USB-Anschlüssen
jetzt zwei als USB3 ausgeführt sind.

AMD 770/SB710 • Speicherslots: 4x DDR3 • Erweiterungsslots: 1x PCIe 2.0 x16, 4x PCIe x1, 2x PCI • Anschlüsse extern: 6x USB 2.0, 2x USB 3.0 (NEC D720200F1),
2x FireWire (TSB43AB23), 1x Gb LAN (RTL8111D), 7.1 Audio ( ALC888 ), 1x PS/2 Maus, 1x PS/2 Tastatur • Anschlüsse intern: 4x USB 2.0, 1x FireWire (TSB43AB23),
6x SATA II RAID 0/1/10 (SB710), 1x PATA, 1x Floppy, 1x CPU-Lüfter PWM, 2x Lüfter, 1x Lüfter PWM, 1x parallel, 1x seriell • Besonderheiten: All solid capacitors


Prozessor

Die Entscheidung für den Phenom II X 4 habe ich aufgrund des hervorragenden PL-Verhältnisses und der TDP von nur 95W getroffen. Vorsicht, es gibt noch die ältere Version mit einer TDP von 125W im Handel.
Es gibt zwar schon Modelle mit bis zu 3.40GHz, aber da ich den preislichen Rahmen eng gesteckt habe und auch die geringere Verlustleistung schätze, habe ich eben den 945er gewählt.
Test
Test: AMD Phenom II X4 945 und 955 Black Edition - 23.04.2009 - ComputerBase


Arbeitsspeicher

RAM mit sehr gutem PL-Verhältnis und CL7 bei 1333MHz.
Test in PCGH 04/2010

Grafikkarte

Die Sapphire Vapor-X Radeon HD 4850 liegt von der Leistung her knapp bei einer HD 5750, ist aber im Preis günstiger. DX 11 ist aber noch nicht möglich, nur DX 10.1. Das ist aber nach meinem Dafürhalten kein Manko für
einen Rechner in dieser Preisklasse. Das PL-Verhältnis ist sehr gut und die Karte für viele Spiele gut geeignet, was man auch dem Test entnehmen kann.
Test
Radeon3D Test: Sapphire Radeon HD 4850 Vapor-X Review


Festplatte

Die Platte ist relativ leise und bietet gute Transferraten. Es gibt aber aber scheinbar eine gewisse Serienstreuung, manche HDs vibrieren fast gar nicht, andere hingegen wahrnehmbar.
Hier kann man mit einem Sharkoon HDD Vibe-Fixer relativ leicht Abhilfe schaffen.
Test
PC-Experience - Das IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Tricks | PC-Experience-Reviews : | Samsung Spinpoint F3 500GB Festplatte


DVD-Brenner

Der Plextor PX-880SA ist zwar nicht der billigste Brenner, dafür aber einer der besseren.
CDs sollte man allerdings maximal mit 20x brennen. Das Abspielen von DVDs erfolgt relativ leise mit 1,1 Sone.
Test in c't 10/2010


Gehäuselüfter

Die Lüfter von Scythe sind relativ leise und erzeugen dennoch einen nennenswerten Luftfluss.
Test
Scythe S-FLEX SFF21D & S-FLEX SFF21E - Einleitung & Technische Daten
120mm-Lüfter-RoundUp - Scythe S-Flex
120mm Silent-Lüfter im Vergleich : Scythe S-FLEX-SFF21D - Review Hartware.net


Sinnvolle Aufrüstoptionen

Wenn du planst, den Rechner später mal kräftig aufzurüsten, kann ein stärkeres Netzteil nötig sein.
Das Cooler Master Silent Pro M500 bietet Kabelmanagement, ist nicht teuer, und kann mit einem leisen Lüfter aufwarten. Der Preis liegt bei 69,65.
Test
Cooler Master Silent Pro M500 - Qualität auf ganzer Linie
Cooler Master Silent Pro M 500 Watt Netzteil im Test - Einleitung und Ausstattung (1/5) - TweakPC
Tech-Review.de » Artikel » Reviews » Roundup: Vier Netzteile von 400- 750W
PCGH 12/2009


Wer mehr Wert auf Spieleleistung legt wird sich vielleicht nach einer anderen Grafikkarte umsehen.
Eine Option ist die Sapphire HD 5770 Vapor-X. Sie hat eine effiziente und dennoch leise Kühlleistung. Das hatt allerdings seinen Preis, 168,29 sind fällig.
Test
Sapphire Radeon HD 5770 Vapor-X - aller guten Dinge sind drei - Tests bei HardTecs4U

Nicht ganz so leise ist die PowerColor Radeon HD 5770 PCS+ DIRT 2. Dafür ist sie fast 19.- Euro billiger und kostet nur 149,45.
Test
Kurztest: PowerColor Radeon HD 5770 PCS+ - 10.02.2010 - ComputerBase
techPowerUp :: PowerColor HD 5770 PCS+ Review :: Page 1 / 34


Falls die Festplatte vibrieren sollte, empfehle ich die Verwendung des HDD Vibe-Fixers. Da das Rebel9 Pro Economy einen durchgehenden 5.25"-Käfig hat, ist der Einbau unproblematisch.
Eine effektivere Methode um die Übertragung von Vibrationen auf das Gehäuse zu unterbinden, ist mir noch nicht vorgekommen. Der Vibe-Fixer wird auch von c't in den Heften 5- und 8/2010
für Rechner-Zusammenstellungen empfohlen. Er ist um 12,14 erhältlich.
Infos (PDF-File)
http://www.sharkoon.de/html/support/..._manual_de.pdf


Eine Alternative zum AMD-Kühler könnte der Freedom Tower von Akasa sein. Der Lüfter wird erst bei Volllast nennenswert wahrnehmbar. Der Preis beträgt moderate 29,61.
Test in PCGH 02/2010


Mir wollte einfach kein passender Name für diesen Computer einfallen. Darum habe ich ihn No Name-Compi genannt.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 19:03   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poloniumium
 

Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 10.256

poloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: No Name-Compi für etwa 600.- Euro

also beim brenner würde ich was für die hälfte nehmen. gute eigene erfahrung schlägt irgendwelche tests und das geräusch ist bei nem valuerechner echt nicht der größte hit.

von den gesparten 20euro würde es dann eine hd5770 mit 1024 und coustom werden (die 30euro mehr kostet als die jetzige). allein schon weil allen suchenden ja immer ein stein vom herzen fällt, wenn man sieht wie toll der idle-verbrauch gelobt wird (der hier ausschlaggebend sein sollte) muss man nicht helfen den alten schrott mehr als nötig abzuverkaufen. dafür dürfen die preise ruhig weiter sinken und nicht private schützenhilfe nötig sein.
was dagegenspricht wäre der coustum-lüfter, aber das thema silent erlebt _jeder_ anders. ich geh da überhaupt nicht mit, dass einige vapor-x-modelle empfehlen ohne diese jemals wirklich gehört zu haben. perfekt sind die nicht und für den gehobenen anspruch taugen sie genauso viel wie die bulk-ware -> eigentlich nix.
zur not tuts ja auch was kleineres (wie die 5750) und ein athlon, obwohl heute nur noch wneige so einen batzen geld in die hand nehmen werden ohne ans spielen zu denken... sonst wäre nämlich ein i3 ne richtig gute idee, die heir mal garnicht zum zuge kam, was schade ist...

beid er platte mögen viele auf die ergebnisse und vorzüge der f3 schwören, aber auch hier kann man bedenkenlos auf ein 5€ günstigeres modell umschwenken. selbst mit ner platte aus der "eco green-serie" (alsb bsp von wd, da sich selbst drinnen hatte) stirbt man nciht an langsamkeit und den meisten würde der unterschied nie auffallen. also sicher kann man das beste bevorzugen, aber es ist kein unumstößlichges dogma, dass nur diese platte fürs sys was taugt und auch das vibrationspoblem hängt teilweise vom case ab. wenn man da schon gut zugeschlagen hat, kann nur ne 10k rpm-platte was versemmeln...

warum für den ram cl7? kann man mit etwas mehr nicht noch paar krönchen raushohlen um das (selbstgesteckte) limit von 600 wirklich zu halten?

diese themen mögen nett gemeint sein, doch a) ist die halbe konfig nach 3 monaten überarbeitungswürdig und b) wünsch ich mir als suchender wenigstens teilweise persönliche hinweise und nicht nur "RTFM!". tipp-themen sind sicher nciht verkehrt, aber eigentlich verdammt viel arbeit, wenn es über eine zeit auch nur annähernd aktuell bleiben soll. wie oft findet man überallterte infos im netz...
450mm or bust!

Wenn Kritik nicht kritisch ist, ist sie zu kritisieren.
poloniumium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 19:38   #3 (permalink)
garfield36
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: No Name-Compi für etwa 600.- Euro

Diese Zusammenstellung soll eine Anregung sein. Wenn jemand meint, der Brenner sage ihm nicht zu, ist es ja kein Problem ein anderes Modell zu nehmen. Aber ich kann halt nicht alle möglichen Alternativen aufzählen, sonst käme ich nie zu einem Ende.

Ich weiß nicht ob du schon mal eine HD 4850 Vapor-X hattest. Ich jedenfalls hatte eine, und das war die zweitleiseste Grafikkarte, die ich bis jetzt hatte. Ich weiß also, wovon ich hier spreche.
Die HD 5770 habe ich bei den Aufrüstoptionen angeführt.

Was die Festplatte betrifft, zeige mir einen Händler in ganz Deutschland, der eine 500GB-Platte für maximal 35,74 anbietet. Du hast ja geschrieben, dass es eine um 5.- billiger auch täte.
Im übrigen ist auch zu berücksichtigen, dass die Versandspesen durch Kauf bei einem Händler natürlich minimiert werden.

Was du gegen RAM mit CL7 hast, ist mir schleierhaft. Das Speicherkit von G.Skill gibt es z.B. zwar auch mit CL8, nur ist dieses Kit teurer, als das mit CL7.
CL7 G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL7-7-7-21 (DDR3-1333) (F3-10666CL7D-4GBRH) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

CL8 G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL8-8-8-24 (DDR3-1333) (F3-10666CL8D-4GBRM) Preisvergleich bei Geizhals.at EU
Überhaupt liegen die Preise der Module eher im Mittelfeld, da gibt es genug die empfindlich teurer sind.

Man könnte allenfalls kritisieren, dass Arbeitsspeicher bei Mindfactory etwas teurer ist, als bei Konkurrenten. Das relativiert sich allerdings dadurch, dass nur Versandspesen von einem Händler anfallen. Und wenn man zwischen 00:00 und 06:00 online bestellt, fallen gar keine Spesen für den Versand an.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 19:58   #4 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von poloniumium
 

Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 10.256

poloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblickpoloniumium ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: No Name-Compi für etwa 600.- Euro

und warum ist die 5770 nur ne aufrüstoption? die 4850 gehört gar nicht mehr in ne empfehlung, wenn man nach den ganzen huldigungen in tests geht und das wie üblich nicht wegen dx11, sodnern dem anderen drumherum.
dann halt ne 5750 ab 110€ mit coustom-/eierkühlern, nur keine ramschware mehr. so schlecht stehts um diese kartenverfürgabkeit ja noch nie und auch die treiberprobleme beim serienstart sind weitestgehend geflickt.

die zweitleiseste graka für dein ohr... na gut, du bist immens missioniert von den dingern, aber nem budgetkäufer würd ich nicht die ganze zeit nur 15euro (und mehr) teurere versionen ans bein werfen, wenn schon die standardversion für die lautstärke gerühmt wird oder was für standartversionen hattest du alles schon, die viel zu laut waren? ich hab gtx260 bulk gegen ne gtx260 mit palit-dualkühler gehört und seit dem standartkühler für ausreichend (insbesondere bei non-extremkarten) befunden (wobei das genauso ne persönliche refferenz ist, die genau nix sagt und wie ne "ich hatte schon"-formulierung ne tolle refferenz vorspielt). wenn du jetzt jedoch bestätigst, was auch robert schonmal am rande blitzen lassen hat (schlechtere qualität und lebensdauer von ati-stock-kühlern als langzeiterfahrung) will ich nichts gesagt haben...


Festplatten/SATA 3.5" bei Preisvergleich (Deutschland)*» Hardware » Festplatten » SATA 3.5" sortiert nach Preis-Pro(Auswahl: 500 750) - TweakPC.de
hier sind 14 platten, die allesamt günstiger als die erste f3 ist und keine scheidet pauschal aus. das sind pfennigbeträge, relativiert aber "die" empfehlung für ne f3 oder nochbesser, für das aufrüsten auf ne f3. ist wohl n persönliches rottes tuch, dass es scheinbar anders nicht mehr geht


die ganzen empfehlungen taugen am besten für ne empfehlung der preisklassen für die komponenten, aber nicht, dass es jetzt als parade für jede anfrage (oder nochbesser zur anfragenprävention) herhalten muss...
poloniumium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 20:41   #5 (permalink)
garfield36
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: No Name-Compi für etwa 600.- Euro

Eine HD5750 ist nur minimal stärker als die HD 4850 kostet etwas mehr, und ist lauter.
Da lohnt eher noch eine HD 5770.

Zitat aus deinem Posting

"beid er platte mögen viele auf die ergebnisse und vorzüge der f3 schwören, aber auch hier kann man bedenkenlos auf ein 5€ günstigeres modell umschwenken."

Ich konnte unter deinem Link keine einzige Festplatte entdecken , die um 5.- Euro billiger ist. Eine Hitachi, die um 2,89 billiger ist konnte ich finden. Wer damit glücklich ist, kann sie ja auswählen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 11:59   #6 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.006

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: No Name-Compi für etwa 600.- Euro

Ich empfehle bei Festplatten eher mal 5-10€ mehr auszugeben, wenn man da auch wichtige Daten speichert.

Gerade die "billigsten" Festplatten rauchen nämlich auch meistens am schnellsten ab.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Antwort

Stichworte
600, euro, namecompi


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mein treuer Compi quittiert den Dienst Arnie Sonstige Hardware 18 04.02.2011 14:40
Neue Radeon HD2900 GT kommt für etwa 150 Euro TweakPC Newsbot News 0 22.10.2007 11:09
HILFE!!! Compi bootet nicht mehr! chris12345 Sonstige Hardware 19 30.01.2006 08:40
Idealer "Power-PC" bis etwa 1500 Euro Greg Kaufberatung 9 06.11.2005 11:26
Mein 1. selbst zusammen gestellter Compi Monitor Kaufberatung 5 24.12.2004 09:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:19 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved