TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > RAM Arbeitsspeicher

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2004, 18:14   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 7

der Dicke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard schlechte zugriffszeiten...

hallo, ich habe mir 2 neue festpatten gegönnt.

2*200 gb maxtor daimond 10 6B200M0

ich bin mit den platten soweit zufrieden, ausser bei den zugriffszeiten.

ich betreibe die platten im raid0 verbund und die zugriffszeiten liegen dort bei 14ms, kann das sein ? ziemlich seltsam, auch wenn die platten im normalbetrieb zugriffszeiten von ca. bei 9 ms.

mit den restlichen daten bin ich zufrieden, getestet habe ich mit hdtach und folgende ergebnisse bekommen:

long:

random acces: 14,3 ms
CPU utilization: 7 % ( +/- 2 % )
Averge Read: 105.7 MB/s
Burst Speed: 205.2 MB/s

quick:

random acces: 14,2 ms
CPU utilization: 10 % ( +/- 2 % )
Averge Read: 106.7 MB/s
Burst Speed: 205.2 MB/s


die platten laufen über RAID 0 am Intel ICH5R mit einer stripped zise von 16k.


vielen dank im vorraus für die hilfe.
der Dicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2004, 00:08   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von freezer
 

Registriert seit: 26.11.2002
Beiträge: 7.605

freezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekanntfreezer ist jedem bekannt

Standard

Hi,

die 14ms sind ok.
Meine 200Gb Seagate S-ATA hängt am ICH5 als single Laufwerk und benötigt 12,7ms (also in etwa gleich schnell).
Das RAID Array bringt da beim Zugriff nix (nur bei konstantem Datenstrom)
freezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2004, 01:31   #3 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 26.01.2004
Beiträge: 537

ss-18 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Zitat:
Zitat von freezer
Hi,

die 14ms sind ok.
Meine 200Gb Seagate S-ATA hängt am ICH5 als single Laufwerk und benötigt 12,7ms (also in etwa gleich schnell).
Das RAID Array bringt da beim Zugriff nix (nur bei konstantem Datenstrom)
Doch es bringt was, Verlangsamung der Zugriffszeiten

Ich glaub, ich habe es hier erklärt bekommen. 2 Festplatten im RAID werden als 1 Festplatte behandelt. Aber wenn auch das System die beiden als eine Festplatte erkennt, sind es dennnoch 2. Und durch das ansprechen der beiden Platten gleichzeitig, werden die Zugriffszeiten deutlich verlängert. Ich würd sogar noch behaupten, dass 14ms noch gut sind

Ich hoffe ich habe es richtig verstanden.

Da die Frage im Grunde beantwortet ist, kommt eine von mir.

Durch das RAID 0 steigt der Datendurchsatz deutlich an, aber gleichzeitig versaut man die bessere Zugriffszeite einer Festplatte.
So, dann in welchen Fällen wäre der Datendurchsatz und allgemeiner Performance wirklich gestiegen ?

Vorteile:
Ein ZIP/RAR Arhiv, da eine Datei.
Eine Videodatei oder eine Musikdatei, da die ebenfalls aus einem stück bestehen.
Capturen von einer TV-Karte

Nachteil:
Die Bootzeiten verlängern sich, da sehr viele kleine Dateien geladen werden müssen.
Instalieren von belibigen Anwendungen verlängert sich.
Verschieben auf der Festplatte von Ordnern, die ebenfalls meist aus vielen kleinen Dateien bestehen.
Je nach angerichteten Chaos und belegtem Platz auf der Platte, kann die Defragmentierung bis zu 5 Stunden dauern.
Preisleistung geht flöten, da man für das gleiche Geld nur die Hälfte an Kapazität erhält.


Ich an meiner Stelle, würde wirklich eine SCSI 160/320 wählen.
Datendurchsatz ist nur um die 10-15MB kleiner.
Der Preis, wenn man übers Ebay bezieht, nicht wirklich hoch.
Langlebiger. Manchmal mehr als das doppelte !
Nicht wirklich viel lauter als 2 IDE Festplatten zusammen.

Habe ich recht oder bin ich auf dem Holzweg
ss-18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2004, 13:19   #4 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.633

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Du irrst Dich - zumindest teilweise!

Zitat:
Zitat von ss18
Preisleistung geht flöten, da man für das gleiche Geld nur die Hälfte an Kapazität erhält.
Irrtum - da es ein Raid 0 ist - bleibt die Größe gleich! 2*200GB = 400GB!!!

Zitat:
Zitat von ss18
SCSI - Nicht wirklich viel lauter als 2 IDE Festplatten zusammen.
Auch falsch - SCSI Laufwerke sind meist net extra auf geringe Lautstärke ausgelegt - da die hauptsächlich im Server Systemen verwendet werden. Weiterhin drehen die auch meist mit 10.000U/Min aufwärts. Es gibt zwar 7200er Modelle - aber die sind meist auch spürbar lauter als auf Silent optimierte EIDE/SATA Platten.

Die Zugriffszeiten unterscheiden sich im übrigen gar net so krass - wie es hier scheinbar klingt. Die 14ms der hier erwähnten Maxtor Platten scheinen normal zu sein. Die dürfte an sich auch net wirklich viel unter 14ms im Single Betrieb gehen - die oben genannten 9ms sind ein optimierter Wert der mal intern gemessen wurde - und treffen auf den Live Betrieb nie und nimmer zu!

Der angegebene Burst Speed geht in Wahrheit auch net - da das Interface selbst unter optimalen Bedingungen eigentlich nur 150MB/sec bei SATA durchlässt - somit muß es bei 200MB/sec ein Messfehler sein!

Deine genannten Nachteile greifen also net wirklich!
Die Zugriffszeit ist nur minimal schlechter - so das es im Live Betrieb eines Raid 0 System eher zu einem zu erwarteten Performance Vorteil von circa 10 - 33 % kommen sollte - im Vergleich zu einer Single Platte!

Die Bootzeiten verlängern sich aber wirklich - was aber vielmehr an der notwendigen Initialisierung des Raid's liegt - und dort kommen dann schon ein paar Sekunden zustande.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2004, 13:38   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 7

der Dicke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

hi, die burst speed stimmen, is ja nicht auf einen channel gemessen, sondern gesamt auf 2 channel und da der intel eine max. bandbreite von 266mb/s hat, geht das sehr wohl.


Code:
Instalieren von belibigen Anwendungen verlängert sich. 
Verschieben auf der Festplatte von Ordnern, die ebenfalls meist aus vielen kleinen Dateien bestehen.
das stimmt auch nicht, die platten werden im raidverbund schneller.

auch das installieren und verschieben ist schneller.


aber danke für die hilfe bei den zugriffszeiten.

ich hatte mich lediglich gewundert, da bei meinen western digital platten, mein altes raid 0, die zugriffszeiten niedriger waren.
der Dicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2004, 17:55   #6 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 26.01.2004
Beiträge: 537

ss-18 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

@Exit

Das die Zugriffszeit nur minimal schlechter ist finde ich untertrieben
Aber da ich noch nie eine SCSI Festplatte gehabt habe...
ss-18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2004, 10:40   #7 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.633

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Na dann will ich mal versuchen Dich vom Gegenteil zu überzeugen!

Wir haben hier nen HD Benchmark:
http://forum.tweakpc.de/viewtopic.ph...er=asc&start=0

Da gibt es schon ein paar repräsentative Ansätze dazu. Natürlich kann man net jedes System mit jedem x beliebigen anderen vergleichen - aber pauschal erkennt man - das es fast keinen Unterschied macht ob die im Raid 0 Verbund laufen oder einzeln - zumindest bei der Zugriffszeit

Beispiel:
Hitachi 7k250 = 12,6ms (Raid 0)
Hitachi 7k250 = 13,2ms (Raid 0)

Leider ist nichts 100% vergleichsbares als Single System dabei - aber die normalen IBM Platten neueren Baujahres liegen alle so um die 12,8ms!

WD800JB = 13,7ms
WD1600JB = 14,0ms
WD1200JB = 13,7ms

WD1000BB = 14,2ms (Raid 0 - das sind aber ältere BB Platten)
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2004, 14:35   #8 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 26.01.2004
Beiträge: 537

ss-18 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Danke, ist wirklich sehr informativ
Das Tool ist interessant. Nur wie wird die Platte geprüft ? Wie prüft das Tool die Platte ? Mit 5MB oder 5KB grossen Dateien ?
Und vor allem konnte ich da keine SCSI 160/320 sehen. Die wär mit ihren 3-7ms Zugriffszeiten sehr interessant gewesen.

Ich habe ihn jetzt auch gemacht mit HD Tune 2.10:

Schnell

http://img118.exs.cx/img118/5112/HD-Ben_schnell.th.gif

Und hier kann man, wenn ich mich nicht irre, die schlechte Zugriffszeiten gut erkennen. Mehrere gewaltige Einbrüche

edit: wenn ich jetzt nachdenke dass 1Sekunde gleicht 1000Milisekunden, dann dürften 10ms mehr oder weniger überhaupt keine Rolle spielen
Irren ist menschlich
ss-18 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schlechte, zugriffszeiten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
O2: schlechte Datenverbindung per GSM Fakk-asrock Notebooks, Laptops, PDAs, Handy usw. 3 07.09.2011 11:37
schlechte performance mit BFG 8800 GTS 512 Prince NVIDIA GeForce Grafikkarten 12 09.02.2008 19:34
schlechte Performance furby2k3 Overclocking - Übertakten 6 15.02.2007 10:03
schlechte voice übertragung! killeroma939 Audio und Video 0 19.01.2007 19:46
schlechte Raid 0 Performance Hugo Festplatten und Datenspeicher 3 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:01 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved