TweakPC



Crystal Series 280X RGB im Test (6/6)

Fazit

Mit dem brandneuen Crystal 280X RGB hat Corsair einen hervorragenden mATX-Cube in Ihr Portfolio aufgenommen. Ein paar Kleinigkeiten haben wir dennoch gefunden, aber der Reihe nach. Das Design sowie das Spiel zwischen Hartglas und geschlossenen Flächen, suchen wohl seines Gleichen und dürfte viele Freunde finden, denn auch ohne Beleuchtung macht das 280X RGB einiges her. Das Design ist einfach stimmig und ebenso gibt es an der Verarbeitung keinen Anlass zur Kritik, sie ist einfach hervorragend. Zwei der drei Hartglasseitenteile lassen sich außerdem kinderleicht entfernen und das I/O-Panel bietet alles, was man benötigt, jedoch auch nicht mehr.

Der Innenraum bietet dann eine gelungen Raumaufteilung, zwei Kammern sorgen für einen aufgeräumte Optik, bei man sich nicht mal wirklich ums Kabelmanagement kümmern muss und trotzdem sieht das System am Schluss ordentlich aus. Was nicht benötigt wird, verschwindet einfach in der zweiten Kammer. Ganz sicher in der zweiten Kammer sind dann die Laufwerke sowie das Netzteil untergerbacht. Die Laufwerke sowie das Netzteil sind sogar entkoppelt gelagert. Trotz der Kompakten Abmessungen bietet das Crystal 280X viel Platz für ein schickes System auf Luftkühler- oder aber sogar Wasserkühlungsbasis. Auch größere Grafikkarten sowie Kühler finden problemlos ihren Platz. Magnetische Staubfilter sowie die leicht abzunehmende Front runden das Gesamtpaket ab. Bei der Frontabnahme muss jedoch darauf geachtet werden, das Hartglas ist fest integriert.

Einige Kleinigkeiten sind uns dann doch etwas störend aufgefallen.  Die Verkabelung der Laufwerke kann etwas fummelig werden, als auch die Montage eines CPU-Kühlers, wenn das Mainboard schon seinen Platz gefunden hat. Der Laufwerkskäfig der 3,5“ Laufwerke blockiert hier einen Teil der Backplate-Aussparung, kann jedoch bei Bedarf auch komplett ausgebaut werden. Daneben ist das Hartglas natürlich anfällig für Fingerflecken.

Mit knappen 175 Euro ist das neue Crystal Series 280X RGB sicher nicht das preiswerteste mATX-Gehäuse, aber Corsair spendiert neben Design, Funktionalität sowie hochwertiger Verarbeitung auch gleich zwei LL120 RGB LED Fans sowie ihren Lightning Node Pro dazu. Wer es weniger Bunt treiben möchte, für den gibt es das Non-RGB schon für 120 Euro.

Vorteile:

  • Design
  • Durchdachte Platz/Raumaufteilung
  • Magnetische Staubfilter
  • Verarbeitung
  • Zwei RGB-Lüfter vorinstalliert + Lightning Node PRO zur Steuerung
  • Gutes Kabelmanagement
  • Große Sichtfenster aus Hartglas
  • Plätze für Radiatoren
  • Viel Platz für Laufwerke
  • Platz für große GPUs
  • Platz für große Kühler

Nachteile:

  • 2,5“ Laufwerksverkabelung etwas fummelig
  • Backplate-Aussparung durch montierten 3,5“ Käfig etwas verdeckt

03.06.18 / jrf

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.