TweakPC



Jonsbo UMX6 im Test (5/5)

Fazit

Ein abschließendes Fazit zum Jonsbo UMX6 muss man von zwei Blickwinkeln betrachten. Die Materialstärke, die Verarbeitung und das zeitlosen Design des Gehäuses sind eine echte Augenweide. Liebhaber von Aluminium-Gehäusen kommen hier voll auf die Kosten. Schön auch das Jonsbo Aluminium nur an den relevanten Stellen nutzt um so den Preis nicht zu sehr explodieren zu lassen.  Die veranschlagten 190 Euro sind zwar kein Schnäppchen, aber ähnliche Gehäuse hat man sonst auch schon weit über 200 Euro gesehen.

Die Hartglasseitenteile ermöglichen einen tollen Blick ins Innere. Das I/O-Panel ist hervorragend bestückt, könnte jedoch etwas weiter oben platziert werden für mehr Komfort. Der Innenraum bietet ein Interessantes Design und Platz für größere Komponenten, wie auch maximal ein 280-. oder 360-mm-Radiator. Laufwerke lassen sich einfach montieren und genügend Kabelöffnungen sorgen für, je nach Aufwand, sauberes Kabelmanagement. Das alles geht beim UMX6 komplett auf die Haben-Seite.

Auf der anderen Seite ist die Montage des Netzteils in die vordere Kammer schon sehr exotisch.  Die Leistenhalterung bei den PCI-Slots ist etwas fummelig ebenso wie der Staubfilter auf der Unterseite. Wer seinen PC nicht ständig umbaut wird damit leben können.

 Durch das relativ geschlossene Gehäusedesign gibt es aber definitiv bei der Kühlung einige Nachteile. Auch wenn überall an den Seiten Lüftungsöffnungen vorhanden sind, hemmen diese den Airflow deutlich. Sprich man sollte vom UMX keine Kunststücke bei der Kühlung leisten und dementsprechend seine Hardware dimensionieren. Etwas höhere Tempera wird man in dem Gehäuse bauartbedingt akzeptieren müssen.

Das UMX6 zielt nach unserer Meinung klar auf den Liebhaber dezenter Gehäuse ab, die nicht auf maximale Kühlperformance aus sind und viel Schnickschnack brauchen, sondern spricht jene an die Zufrieden sind, wenn ihr PC optisch schlicht und edel verpackt ist, so dass sich das gute Stück auch im Wohnzimmer präsentieren kann.

Vorteile:

  • Tolles schlichtes Design
  • Hochwertige Materialien sowie Materialstärke
  • Staubfilter
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Gutes Kabelmanagement
  • Platz für große GPUs und Luftkühler
  • Platz für Radiatoren
  • Platz für viele Lüfter
  • Toll bestücktes I/O-Panel
  • Schöne Sichtfenster

Nachteile:

  • I/O-Panel Platzierung etwas tief
  • Staubfiltermontage fummelig am Boden
  • PCI-Leiste fummelig

12.08.21 / jrf/rj

Inhaltsverzeichnis:
[4] Einbau
[5] Fazit
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.