TweakPC



Lian Li O11Dynamic XL im Test (3/5)

Innenleben

Widmen wir uns dem Innenraum, der beim PC-O11Dynamic XL, der bei unserem Modell ebenfalls komplett ins schwarz gehalten ist. Der Mainboard-Schlitten fasst ATX bis ITX-Platinen. Mit einer optionalen Erweiterungsplatte sind sogar große E-ATX-Boards möglich. Um das Board sind fünf sinnvoll platzierte Kabel-Öffnungen vorhanden, die auch gummiert sind. Sowohl der CPU-Stromstecker als auch die I/O-Kabel lassen sich so problemlos verlegen. Eine große Backplate-Aussparung, die standardmäßig jedoch von den beiden Laufwerkskäfigen verdeckt wird, gehört ebenfalls zur Ausstattung.

Lian Li PC O11 Dynamic XL

Lian Li setzt beim PC-O11Dynamic XL auf ein Zwei-Kammern-Design, das Netzteil, die meisten Kabel und die Laufwerke verschwinden auf der Rückseite und stören so nicht den Blick durch die beiden Panoramascheiben ins Innere. Die Rückseite ist somit optisch abgetrennt und nicht einsehbar.

Lian Li PC O11 Dynamic XL

Platz bietet das Gehäuse grundsätzlich für 16,7 cm hohe Kühler, 44,6 cm lange Grafikkarten und das Netzteil dürfen bis zu 21 cm Tief sein. Hier passt also ordentlich etwas an Hardware hinein. Je nachdem wie man das Gehäuse mit Radiatoren, Lüftern und der gleichen ausstattet ändern sich diese Maße aber natürlich.

Lian Li PC O11 Dynamic XL

Die beiden Hot-Swap-Festplattenkäfige auf der Rückseite fassen jeweils entweder zwei 3,5-Zoll- oder zwei 2,5-Zoll-Laufwerke. Beide Datenträgertypen werden mit Schrauben in den Laufwerksschubladen fixiert und sind leider nicht entkoppelt gelagert. Die Laufwerksschubladen sind dabei aus Aluminium gefertigt. Beide Laufwerkskäfige können nach dem Lösen einiger Schrauben komplett demontiert oder umgesetzt werden. An deren Stelle können Zum Beispiel auch bis zu drei ATX-Netzteile ihren Platz finden. Für manche Projekte sicherlich keine uninteressante Option, je nach System das verbaut werden soll. Sind die Laufwerkskäfige demontiert, ist zudem auch die Backplate-Aussparung frei zugänglich.

Lian Li PC O11 Dynamic XL

Auf einem großen Träger, der zugleich die Kabel versteckt, ist Platz für drei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke. Dieser kann ebenfalls komplett demontiert werden. Weiterhin lassen sich drei weitere 2,5“-Laufwerke im vorderen Bereich auf der Rückseite montieren. Die Laufwerksträger lassen sich mit wenigen Handgriffen lösen und an den Boden versetzen. So wird seitlich Platz für bis zu drei 120-mm-Lüfter oder einen maximal einen 360-mm-Radiator frei. Man sieht schon, das modulare Konzept des PC-O11Dynamic XL erlaubt sehr viele Konfigurationen und gefällt uns hervorragend.

Lian Li PC O11 Dynamic XL

Auf der Rückseite hat man ca. 50-mm Platz an der engsten Stelle um die Kabel auch mit einigen Ösen und Kabelbindern zu verlegen. Im unteren Bereich verfügt das Lian Li PC-O11Dynamic XL dann noch über einen RGB-Controller (3-Pin-5-Volt-Anschluss). Auch eine Verbindung für einen entsprechenden Header auf dem Mainboard ist vorhanden sowie ein weiterer Platz für andere RGB-Produkte.

Lian Li PC O11 Dynamic XL

Zurück: Äußerlichkeiten | Weiter: Einbau
Inhaltsverzeichnis:
[4] Einbau
[5] Fazit


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.