TweakPC



SilverStone Grandia GD05 - Preiswerte HTPC Gehäuse Generation (5/7)

Innenleben I

Viel Raum für SLI, CrossFire sowie 1500 Watt Netzteile

Bewaffnet mit einem Längenmaß messen wir die Platzverhältnisse aus, die einem das Grandia GD05 einräumt. Dabei machen wir große Augen, denn obwohl das Grandia GD05 nur eine stark reduzierte Tiefe von 32cm besitzt und damit eines der kürzesten HTPC am Markt ist, hat es dennoch keine Probleme damit, überlange Grafikkarten aufzunehmen. Eine Grafikkarten-Platinenlänge von 28cm stellt kein Problem dar. Mit etwas Mühe sind sogar noch ein paar Millimeter mehr möglich.

Zwar nimmt das Grandia GD05 nur Micro-ATX-Mainboards auf, doch das stört nicht weiter. Denn da es mittlerweile SLI- und CrossFire-fähige Micro-ATX-Boards gibt, ist es auch problemlos möglich, im Grandia GD05 ein SLI oder CrossFire zu realisieren.

Die Netzteil-Position ist ähnlich geräumig. Sie erlaubt dem Netzteil eine Tiefe von bis zu 19cm (klassische Netzteile sind nur 14cm lang). Wenn man den seitlichen Lüfter entfernt, dann sind auch längere Netzteile möglich. Schließlich gibt es auch einige wenige Modelle, die sogar bis 22cm messen. Wie zum Beispiel das SilverStone Strider mit 1500 Watt. Auf den seitlichen Lüfter muss man dabei nicht ganz verzichten. Es genügt, wenn das vorhandene 120mm Modell durch ein 80mm Modell ersetzt wird. Bohrungen sind hierfür vorhanden. So erhält man genug Platz für 22cm lange Netzteile und kann dennoch einen Luftstrom aufrecht erhalten.

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.