TweakPC



Die Digitalkamera-Entwicklung bleibt rasant

Mittwoch, 14. Mär. 2007 03:43 - [zk] - Quelle: TweakPC

Betrachtet man die zur CeBIT angekündigten Modelle, dann will man seine alte Digitalkamera am liebsten in der Mülltonne versenken.

Es ist nicht das erste mal, dass Kodak sich in den Low-Budget Sektor traut. Hier war man teilweise schon mit Modellen vertreten, die im Handel der 50 Euro Marke gefährlich nahe kamen. Tatsächlich darf man Kodak in diesem undankbaren Marktsegment, als einen Vorreiter bezeichnen. Denn speziell Kodak hat einen großen Ruf zu verteidigen, der sich auf eine geschichtliche Entwicklung stützt, die bis ins vorletzte Jahrhundert zurückreicht. Und gerade Low-Budget-Produkte nagen oft und gerne an so einem Ansehen, ohne das sie im Gegenzug den großen Geldsegen versprechen. Somit ist es für Kodak auch dieses mal eine Gratwanderung.

Kodaks EasyShare C613 ist nicht nur ein Low-Budget-Produkt, sondern vor allem auch die Bestätigung, dass die Digitalkamera-Entwicklung weiter voranschreitet. Vergleicht man sie mit den Produkten des Vorjahres, bemerkt man eine Preishalbierung bei vergleichbarer oder besserer Ausstattung. Geht man sogar zwei Jahre zurück, dann ist ein Vergleich in Preis und Leistung kaum noch denkbar. Doch erst wenn man drei Jahre zurückblickt, wird einem klar, dass die Entwicklung des Digitalkamera-Marktes noch immer eine unglaubliche Dynamik besitzt.

Bekam man vor drei Jahren eine 3MegaPixel-Kamera ohne optischen Zoom und mit einem kleinen 1,5" LCD-Sucher für 200 Euro, darf es mit der C613 nun eine 6MegaPixel-Kamera mit 3fach-Zoom und 2,4" LCD-Sucher sein. Und dabei kostet diese aktuelle Digitalkamera mit 100 Euro nur die Hälfte. Um soviel Kamera für sowenig Geld zu realisieren, musste trotz aller Entwicklung noch der Rotstift herhalten. Am Augenfälligsten wird dies am Plastik-Gehäuse, dass mit etwas Metall-Imitat und einem aufgedruckten Kodak-Logo verziert wurde. Darüberhinaus zeugt eine Dicke von 37mm von einem - noch freundlich ausgedrückt - handlichen Format.

Aber auch positive Merkmale stechen hervor. So zum Beispiel der digitale Bildstabilisator, der oft noch alles andere als Standard ist. Auch die Video-Funktion von 640x480 - trotz 15fps - wird in diesem Preissegment gern gesehen. Ebenso dürfte die manuelle ISO von bis zu 1250 so manch angehenden Hobby-Fotographen erfreuen. Ob diese in diesem Preissegment überhaupt was taugt, steht zwar auf einem anderen Blatt, doch allein die Wahl-Möglichkeit zu besitzen, ist schon mehr, als viele andere Kameras dem Anwender gestatten. Und schließlich wäre da noch der Preis von unter 100 Euro.

Wer nun wissen möchte, wo er dieses Schnäppchen ergattern kann, muss sich noch bis April-Juni gedulden. Dann wird die EasyShare C613 wahlweise in schwarz und silber in Deutschland erscheinen. Doch wer es zur CeBIT schafft, kann sich dort schon vorab ein Bild von dieser Kamera machen.

Die Digitalkamera-Entwicklung bleibt rasant Die Digitalkamera-Entwicklung bleibt rasant
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.