TweakPC



Microsoft: Steve Ballmer nennt Vista seinen größten Fehler

Freitag, 13. Dez. 2013 11:00 - [tj] - Quelle: winfuture.de

Rückblickend sieht Noch-Microsoft-Chef Steve Balmer in Windows Vista nur Zeitverschwendung.

Windows Vista sollte Windows XP beerben, doch die wenigsten Nutzer wurden mit dem Microsoft-System so richtig glücklich und irgendwie überwog immer die Skepsis und die Kritik. Rückblickend bezeichnet sogar Noch-Microsoft-Chef Steve Balmer Windows Vista als einen großen Fehler. Vista sei nicht nur kein gutes Produkt gewesen, sondern habe in der Entwicklung auch fünf oder sechs Jahre gedauert. Bis man das Produkt in Form von Windows 7 korrigiert hätte, seien es sogar sieben oder acht Jahre gewesen.

Bis zu acht lange Jahre, in denen das A-Team von Microsoft mit der Programmierung eines Betriebssystems beschäftigt war, während sich die IT-Welt rund herum rasant weiterentwickelte. Das Team hätte auch an Smartphones arbeiten können, so Ballmer. Anschließend habe er Jahre investieren müssen, um diesen einen Fehler auszubügeln. Doch weder er, noch Microsoft-Gründer Bill Gates oder Windows-Chef Jim Allchin hätten zuvor gemerkt, dass man sich in eine Sackgasse begebe.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.