TweakPC



Kopierschutz Denuvo geht mit starken Performance-Einbußen einher

Freitag, 28. Dez. 2018 10:21 - [ar]

Ein neues Benchmarkvideo soll die Auswirkungen des Kopierschutzes Denuvo auf die Performance von den geschützten Spielen zeigen.

Kopierschutz Denuvo geht mit starken Performance-Einbußen einher

Denuvo gilt aktuell als einer der wenigen Anti-Tamper-Kopierschutze, welcher in der Lage ist, ein Videospiel über einen nach dem Release relevanten Zeitraum von Softwarepiraterie zu schützen.

Die Benutzung von Denuvo geht allerdings mit mehreren Einschränkungen einher. Die Spieler müssen von Zeit zu Zeit Online eine Aktivierung durchführen, da sonst ein mit Denuvo geschütztes Spiel nicht startet. Dieser Abgleich erfolgt im Hintergrund, wenn eine aktive Internet-Verbindung besteht. Darüber hinaus leidet die allgemeine Performance der Spiele, wenn der Schutz zum Einsatz kommt.
Einen Beweis für die Performance-Einbrüche zeigt ein aktuelles Video von Overlord Gaming anhand von sechs Spielen, welche zum Release mit dem Kopierschutz versehen wurden und später von Denuvo befreit wurden, weil ein entsprechender Crack trotzdem in einschlägigen Tauschbörsen zu finden war.
Je nach Spiel und Szene variieren die FPS stark. Es kann allerdings nicht beantwortet werden, ob die Performance-Einbußen direkt von dem Kopierschutz herrühren, oder ob die Entwickler noch weitere Verbesserungen vorgenommen haben um die späteren Versionen der Spiele, ohne den Kopierschutz, zusätzlich zu verbessern.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.