TweakPC



GozNym-Malware: Betreiber des Cybercrime-Netzwerk festgesetzt

Freitag, 17. Mai. 2019 08:41 - [ar] - Quelle: fbi.gov

Das FBI hat zusammen mit Europol die Drahtzieher hinter der GozNym-Malware in verschiedenen Ländern festgenommen.

GozNym-Malware: Betreiber des Cybercrime-Netzwerk festgesetzt

In einer gemeinsam koordinierten Aktion haben die Strafverfolgungsbehörden der USA und Europa ein Cybercrime-Netzwerk ausgehoben.

Die mutmaßlichen Täter haben mithilfe der Schadsoftware GozNym rund 41.000 Computer infiziert und von Banken und größeren Unternehmen mehr als 100 Millionen US-Dollar gestohlen. Die zehn Tatverdächtigen die aus Russland und Osteuropa stammen, wird vorgeworfen Anmeldedaten für Online-Banking-Zugänge gestohlen und Geld auf die eigenen Konten übertragen zu haben.

Die Angeklagten stammen nach Angaben der Ermittler aus Russland, Georgien, Moldau und der Ukraine. Koordiniert und ermittelt wurde die Aktion unter anderem in den USA und Deutschland.

Bei dem Netzwerk von GozNym soll es sich um ein Konzept von "Cybercrime as a Service" handeln. Dabei wurden einzelne Täter mit verschiedenen Teilaufgaben vertraut und konnten sich so weiter spezialisieren. Unternehmen waren verschiedene Täter für die Verschlüsselung, für das Hosting, für den Geldtransfer sowie für die Geldwäsche zuständig.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.