TweakPC


NVIDIA präsentiert die neue GeForce GTX 200 Serie

/Testberichte/Event

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |   

Einleitung

Single-GPU-Grafikkarte mit 236 Watt TDP

Vor ein paar Tagen durften wir nur einen Teil von NVIDIAs Neuigkeiten präsentieren, nun folgt das eigentliche Highlight, die neue GeForce GTX 200 Serie. Vorweg darf dabei erwähnt werden, dass die Leistung des neuen Flaggschiffes durchaus beeindruckend ist. Denn laut den Messungen, die von NVIDIA selbst durchgeführt wurden, erreicht die neue GeForce GTX 280 mindestens das Niveau einer Radeon HD 3870 X2 und liegt in der Regel sogar noch darüber. Ob aber eine gute Leistung allein ausreichend sein dürfte, um gegen die Radeon zu bestehen, kann man fast bezweifeln. Denn AMD hat längst reagiert und bietet die Radeon HD 3870 X2 schon ab 230 Euro an. Das bedeutet, dass man sich tatsächlich sogar die Leistung von vier Radeon HD 3870 GPUs zum Preis der Leistung einer GeForce GTX 280 erkaufen kann. Dies ist in der Tat keine gute Ausgangslage für die neue GeForce. Daher bleibt zu hoffen, dass die Preise sich bald anpassen. Auch unsere Empfehlung an potentielle GeForce-Kunden lautet daher, ruhig noch etwas Zeit verstreichen zu lassen. Nicht zuletzt weil in einigen Wochen auch gleich die neuen Radeons erscheinen und das Feld nochmal gehörig aufmischen.

  Radeon HD3870  Radeon HD3870 X2  GeForce 9800 GTX  GeForce 9800 GX2  GeForce GTX 260  GeForce GTX  280 
Fertigung
55nm 55nm 65nm 65nm 65nm 65nm
Mio. Transistoren
666 2x 666 754 2x 754 1400 1400
GPU-Takt
775 MHz 2x 825 MHz 675 MHz 2x 600 MHz 576 MHz 602 MHz
Shader-Takt
775 MHz 2x 825 MHz 1688 MHz 2x 1500 MHz 1242 MHz 1296 MHz
Speicher-Takt
1125 MHz 2x 900 MHz 1100 MHz 2x 1000 MHz 999 MHz 1107 MHz
Bandbreite
256 bit 2x 256 bit 256 bit 2x 256 bit 448 bit 512 bit
Durchsatz
72 GB/s 2x 58GB/s 70 GB/s 2x 64 GB/s 112 GB/s 142 GB/s
Speichermenge
512MB 2x 512MB 512MB 2x 512MB 896MB 1024MB
Stream-Prozessoren
320 2x 320 128 2x 128 192 240
ROPs
16 2x 16 16 2x 16 28 32
TMUs
16 2x 16 64 2x 64 64 80
Texture-Rate
12 GT/s 2x 13 GT/s 43 GT/s 2x 38 GT/s 37 GT/s 48 GT/s
GFlops
496 2x 528 648 2x 576 715 933
Ladenpreis
min. 100 Euro min. 230 Euro min. 200 Euro min. 350 Euro min. 310 Euro min. 500 Euro

Doch bleiben wir bei der neuen GeForce. Wer sich die technischen Merkmale der neuen Karten genau ansieht, wird feststellen, dass die Anzahl der Streaming-Prozessoren fast verdoppelt wurde, wogegen die allgemeinen Taktraten stark gefallen sind. Damit versucht man zumindest den Stromverbrauch auf ein relativ erträgliches Niveau zu halten. Was aber im Angesicht einer TDP von 236 Watt nicht ganz gelingt. Vor allem sichert man sich aber eine Menge Potential für die Zukunft. Denn mit dem nächsten Refresh-Chip wären höhere Taktraten von +50% realisierbar. Die man Ansatzweise aber auch schon in den jetzigen OC-Modellen antreffen wird. Daher spielt es fast schon keine Rolle, wie gut sich AMD mit seinen neuen Radeon-Modellen schlagen wird. NVIDIA hat auf jeden Fall vor, deren Leistung zu überbieten.

Dennoch trübt der TDP von 236 Watt die Stimmung bei der GTX 280. Auch bei der kleineren GeForce GTX 260 sieht es mit 182 Watt nicht wirklich besser aus. Das sind für Single-GPU-Grafikkarten Rekord-verdächtige und beängstigende Werte. Doch dem entgegen setzt sich NVIDIAs neue Stromsparfunktion, die im 2D-Betrieb die Karte in einen sparsamen 25 Watt TDP fährt. Wem das noch zu viel sein sollte, der kann eins der neuen Hybrid-Power-fähigen Mainboards einsetzen. Darüber lässt sich die GeForce GTX auch komplett abschalten, wenn man ihre brachiale Leistung gerade nicht benötigt. Um dennoch ein Monitorbild zu erhalten, übernimmt dann einfach der sparsamere onBoard-Grafik-Chip die 2D-Aufgaben. Zusätzlich zum Stromsparbetrieb findet sich auch ein Überhitzungsschutz. Sollte die GPU-Temperatur nämlich über die maximal erlaubten 105° C steigen, dann wird der Arbeitstakt automatisch gesenkt.

Weiter: Videos
Inhalt: NVIDIA präsentiert die neue GeForce GTX 200 Serie

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |   



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved