TweakPC


Test: Titanfall - So spielt sich die Beta

Spektakuläres aber einfaches Movement

Bevor es bei der Titanfall-Beta in die Schlacht geht, darf der Spieler ein rudimentäres Trainingsprogramm absolvieren. Neben den basalen Steuerungsfunktionen wie Laufen, Sprinten und Springen, werden dort auch die für das Gameplay von Titanfall wichtigen Wallruns trainiert. Das gesamte Movement ist dabei weitestgehend automatisiert, so dass man trotz der anspruchsvoll wirkenden Bewegungen jederzeit die Action im Auge behalten kann und die Steuerung nicht das grundlegende Shooter-Gameplay beeinträchtigt. Ein Wallrun wird etwa ausgeführt indem man auf eine Wand zuläuft, springt und dabei durchgehend die Laufen-Taste gedrückt hält. Einfacher geht es quasi nicht. Nichtsdestotrotz ist das Movement in Titanfall ein Schlüssel zum Erfolg, denn durch die Boostpacks und Parcourtricks wird das Gameplay sehr schnell und im Vergleich eher hektisch.

Titanfall

Die Titanen kommen

Besonders groß war naturgemäß die Spannung auf die Titanen und wenn das erste Mal ein solcher Mech vom Himmel fällt, dann macht das schon was her. Im Spiel selbst sind die Titanen dann aber weit weniger gefährlich, als man es im ersten Moment meinen könnte. Vor allem gegen eine Gruppe von Fußsoldaten ist man auch mit einem Titan oftmals nicht sicher. Das liegt vor allem auch daran, dass die Titanen quasi nur am Boden operieren, die Level aber weit mehr Ebenen bieten. Am Ende sind die Titanen damit so etwas wie sehr bewegliche Panzer. Das ganze kommt dem Balancing zu Gute. Ein übermächtiger Titan wäre für das Balancing wohl eher kontraproduktiv gewesen. Definitiv aber sind die Titanen wie von den Entwicklern zuvor versprochen alles aber nicht schwerfällig.

Titanfall

Titanfall

Hervorragend gelöst ist die Symbiose der Titanen mit ihren Piloten. Verlässt der Pilot den Titanen, kann er diesen aus der Ferne befehligen. In der Beta stehen die Befehle Follow' und 'Guard' zur Verfügung Wird das erste gewählt, versucht der Titan immer möglichst nah am Piloten zu bleiben, durch die zweite Option sichert der Titan selbständig ein Gebiet ab.

Gamemodi und Rangsystem

Eine der populärsten Spielmodi dürfte 'Hardpoint' werden, bei dem es sich um einen Eroberungsmodus handelt. Dabei gilt es drei auf der Karte verteilte Flaggen zu erobern und zu halten. Punkte gibt es wie mittlerweile in Mutilplayer-Shootern üblich für nahezu jede Aktion die ausgeführt wird. Dazu darf natürlich auch das obligatorische Rang-System nicht fehlen, das in Titanfall von einem Missions-System flankiert wird.

Titanfall

Weitere Gamemodi sind 'Last Titan Standing', bei dem ohne Respawn bis zum letzten Titanen gekämpft wird und 'Artrition', dem klassischen Team-DM.

Weiter: Vorab-Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved