TweakPC


Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 mit Sockel LGA 2066 und X299-Chipsatz im Preview-Test

Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 - Preview auf die X299-Plattform mit Sockel LGA 2066

Wieso ein Preview und kein Review? Zu unserem eigentlich geplanten Test des Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 und weiterer X299 Mainboards stand uns leider wieder einmal keine Intel-CPU zur Verfügung. Intel hat den Support für die deutsche Presselandschaft in den letzten Jahren stetig zurückgefahren und bietet Muster der CPUs nur noch selten und in der Regel zu Konditionen an, die für uns als Reviewer mit Fokus auf Mainboards wenig hilfreich sind. Während wir sämtliche CPUs von AMD zum Testen von Mainboards als Leihestellungen besitzen müssen wir bei Intel CPUs daher immer öfter auf Bestellungen aus dem Handel warten, wenn wir keine andere Quelle für die CPUs finden, was zu immer weiteren Verzögerungen unserer Testberichte führt. Leider ist das mit dem neuen X299 Chipsatz wieder einmal der Fall.

Um unsere Leser dennoch über die neuen Mainboards zu informieren, bleiben uns daher nur zwei Optionen. Die Marketingfolien von Intel nachzubeten, was wenig akzeptabel ist, zu warten bis wir eine CPU haben oder trotz der fehlenden CPU einen Preview-Bericht mit späterem Update anhand eines Mainboards zu verfassen. Wir haben uns entschieden in Zukunft den dritten Weg zu gehen und nehmen daher heute schon das neue Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 und die dazugehörige High-End-Plattform mit dem Namen "Basin Falls" genauer unter die Lupe nehmen. Benchmarks der Plattform sowie zu den Anschlüssen werden, sobald wir uns eine passende CPU organisiert haben nachreichen.

Das X299 Aorus Gaming 7 von Gigabyte ist eines von drei angekündigten Mainboard mit  dem neuen Sockel LGA 2066 und X299-Chipsatz. Alle drei Mainboards der Aorus-Gaming-Serie richten sich, wie eigentlich der komplette Sockel 2066 an absolute Enthusiasten und Gamer mit höchsten Ansprüchen an ihre Hardware.

Die X299-Plattform ist dabei Intels direkte und wie man am ziemlich chaotischen Launch erkennen kann übereilte Reaktion auf die Mainstream-Ryzen-CPUs von AMD. Während Intel weiterhin bei den Mainstream-CPUs auf maximal vier Kerne mit HyperThreading setzt, soll die neue High-End-Plattform mit bis zu 18-Kernen dafür sorgen, dass Enthusiasten dem Branchenprimus als Kunden erhalten bleiben. Neben neuen Prozessoren werden mit der Einführung des Sockels LGA 2066 wieder auch einmal neue Mainboards fällig.

Wie es sich für ein Mainboard der High-End-Klasse gehört, ist auch das Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 mit allen nur erdenklichen Features ausgestattet. Dies gilt sowohl für die Funktionen, welche direkt von der Plattform zur Verfügung gestellt werden, als auch die Zusatzfunktionen die über extra Chips auf dem Mainboard verlötet sind.

Das Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 unterstützt bis zu vier Grafikkarten im SLI- oder CrossFire-Modus, dies setzt allerdings auch eine Core-i9-CPU voraus! Die X299-Plattform geht nämlich einige Kompromisse bei der Bereitstellung der PCI-Express-Lanes ein, welche auch schon beim Vorgänger mit dem Sockel LGA 2011v3 gemacht wurden. In unserem Preview des Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 werden wir daher vor allem die verschiedenen Prozessoren-Typen für den Sockel vorstellen und welche Auswirkungen diese auf die Verwendung des Mainboards haben.

Im optimalen Fall kann man das Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 bis zu 512 Gigabyte RAM (RDIMMs) oder 128 GB (UDIMMs) mit acht Modulen im Quad-Channel-Modus betreiben. Der verwendete DDR4-Speicher kann beim X299 Aorus Gaming 7 dabei mit bis zu 4.333 MHz betrieben werden.

Zu den Highlights des Gigabyte X299 Aorus Gaming 7 zählen die zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse Wireless-LAN mit AC-Standard, drei M.2-Slots, USB 3.1 mit Typ-C-Anschluss, RGB-Fusion-Beleuchtung, Turbo-B-Clock und ESS Sabre-Hifi-Sound über den Realtek-ALC-1220-Chip mit Creative-SoundBlaster-720-Software. Bevor es aber ans eigentliche Mainboard geht, zunächst einmal ein Blick auf den Chipsatz und die neuen CPUs.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved