TweakPC


Apple iPod shuffle

/Testberichte/Sonstiges

Seiten:| 1 | 2 |   

iPod shuffle

Apple Kleinster im Kurztest

Nach dem GeIL iBall und dem Z-Cyber Torpedo möchten wir heute einen kurzen Blick auf den kleinsten Musikbegleiter aus dem Hause Apple werfen. Der iPod shuffle misst gerade einmal 84 x 25 x 8 mm und wiegt 22 Gramm. Unter einer kleinen Kunststoffkappe verbirgt sich der USB 2.0-Anschluss, über den der Player mit Daten gefüllt und mit Strom versorgt wird. Ein „normales“ Netzteil ist optional erhältlich. Auf ein Display muss man beim iPod shuffle verzichten, auch Ordnerstrukturen sind nicht nutzbar - bei Apple wird die Ausrichtung bereits im Werbespruch deutlich: Life is random!

Apple legt demnach auch sehr viel Wert auf die Zufallswiedergabe. Das direkt Anspringen eines Musiktitels ist mit den Steuertasten zwar möglich, allerdings nicht sonderlich komfortabel. iTunes, als Musikzentrale im Apple-Universum, stellt aus den gehörten und auf dem PC befindlichen Musikfiles dann auch gerne eine persönliche Favoritenliste zusammen, die mit nur einem Knopfdruck auf den kleinen Shuffle übertragen werden kann. Auf diese Weise wird man unterwegs immer mit der eigenen Lieblingsmusik beglückt. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass iTunes auch auf dem heimischen PC oder Mac regelmäßig genutzt wird.

Neben Musik kann der kleine Stick auch als Datenspeicher genutzt werden. Unter iTunes muss der iPod shuffle hierfür eingerichtet werden, die Datenpartition kann dann direkt mit dem Explorer unter Windows oder dem Finder unter Mac OS X befüllt werden.

Weiter: Fazit
Inhalt: Apple iPod shuffle
[2] Fazit

Seiten:| 1 | 2 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved