TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten > CPUs, RAM, Mainboard Overclocking

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 09.04.2013, 15:26   #1 (permalink)
323
Neuling
 

Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 5

323 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Ich bin was OCen angeht ein newby und brauche dringend Hilfe dabei.

Ich möchte meinen 2600K gerne auf 4.5GHz hochtakten.
Der CPU ist auf einem Gigabyte Z68XP-UD3 verbaut auf welchem ein UEFI Bios aufgespielt ist. Den Turbo Boost möchte ich Deaktivieren, sodass er auf 4.5 GHz taktet.

Als Kühlung ist momentan ein Alpenföhn Matterhorn Shamrock Edition verbaut,
der mit 2 x 120mm Lüftern ausgestattet ist.

http://imageshack.us/a/img62/2158/foto1aop.jpg

http://imageshack.us/a/img20/1796/foto2png.jpg

Idle:

http://img844.imageshack.us/img844/3885/idley.png

Last:

http://img856.imageshack.us/img856/5...eenshotmxx.png

UEFI ist dabei auf Default also:

http://img707.imageshack.us/img707/9682/foto3pxr.jpg

http://img69.imageshack.us/img69/333/foto4dcm.jpg


Mir ist schon klar das ich den Multiplikator auf 45 stellen muss bzw. Turbo Boost deaktivieren muss, doch wie gehe ich mit dem Vcore um ?
Laut verschiedenen Quellen sollte dieser nicht über 1.35V für ein 24/7 System eingestellt werden.
Ich habe schon sehr viel ausprobiert aber ich komme einfach nicht an das Ziel.
Ich hoffe jemand ist so nett und hilft mir dabei, dass ganze umzusetzen!

Geändert von 323 (09.04.2013 um 22:33 Uhr)
323 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 22:40   #2 (permalink)
323
Neuling
 

Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 5

323 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Mit meiner aktuellen Kühlung komme ich leider nicht auf 4,5GHz aber bei 4,2 GHz sind die Temperaturen ok.
Die Vcore habe ich auf 1.320 V gestellt und die ganzen Stromsparfunktionen Deaktiviert.

Ist dieser Wert so in Ordnung für ein 24/7 System?

Ohne Belastung:

http://imageshack.us/a/img20/8865/idleyp.png

Last:

http://imageshack.us/a/img69/1652/lasth.png
323 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 22:49   #3 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.255

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

66 Grad auf dem heißesten Kern sind überhaupt kein Problem. Wenn er bei den Temps bleibt - würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 06:07   #4 (permalink)
323
Neuling
 

Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 5

323 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Ist die Vcore nicht etwas zu hoch für 4.2 GHz ?
Finde es auch etwas komisch das er im Betrieb kleinere Volt Werte im CPU-Z anzeigt,
als die von mir eingestellten 1.320V. Die Temps bleiben dabei, habe Erfolgreich den Intel Burn Test auf High Settings ausgeführt. Nächsten Monat kommt eine Wasserkühlung drauf.
Würde gerne Down Volten um niedrigere Temp Werte bei höherer Leistung zu erreichen aber für mich ist nicht ganz klar wie viel Offset ich geben muss, da ich ja dann den CPU mit Standard V Fütter.

Geändert von 323 (10.04.2013 um 06:35 Uhr)
323 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 07:48   #5 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.255

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Ich kann Dir leider nicht genau sagen, was ein 2600K für 4,2 GHz im Durchschnitt benötigt. Ich selbst habe den i7 3770K, welcher die 4,5GHz bei ca 1,2V stabil macht. Aber die beiden sind in der Hinsicht nicht vergleichbar, da kleinere Strukturbreiten. Der 3770K (IVY Bridge) wird aber trotz niedrigerer VCore schnell heißer als die i7 Sandy Bridge Generation, weil der DIE kleiner ist - und sich so schlechter kühlen lässt.

Das die Spannung unter Last niedriger ist, ist absolut normal. Du gibtst im BIOS die Sollspannung vor, welche unter Last einbricht. Da regelt das Board dann nach, um wieder annähernd auf die Sollspannung zu kommen. Dazu gibt es eine Regelkurve für diesen Ausgleich, welche von Intel vorgesehen wurde. Meist bieten die Board Hersteller aber auch alternative Regelkurven an, welche die Regelung genauer machen sollen. Wie das bei Gigabyte im Detail ausschaut kann ich Dir aber auch nicht sagen, da ich ein Board von AsRock habe und im Handbuch bei Gigabyte nur ein AWARD Bios zu sehen ist.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 08:59   #6 (permalink)
Hardware Killer
 
Benutzerbild von RoE187
 

Registriert seit: 07.04.2005
Beiträge: 871

RoE187 ist einfach richtig nettRoE187 ist einfach richtig nettRoE187 ist einfach richtig nettRoE187 ist einfach richtig nett

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Also meiner braucht für 4,22ghz ( 102.6*41) 1.275V unter last bricht dann die Vcore auf 1,225 ein.
Allerdings habe ich auch die Systemagend und Ramspannung ein wenig erhöht.Aber eigendlich nur,weil mein Brett die 4*4gb ram nicht mochte
Habe das ga z68x-ud3h-b3,welches deinem ja recht ähnlich sein sollte.

Exit,meinst du du mit "regelkurve" evtl Loadlinecontroll?so heist das bei Gigabyte.Soll aber garnicht so gut sein,weils da wohl zu derben Spannungspitzen kommen soll.Aber ab 5ghz muss man das dann wohl schon an machen.Zu mindest hab ich das so bei den Sandys gelesen.

mfg roe187


ps.für 4,2ghz 1,3V find ich schon herb,dachte ich hätte schon ne schlechte Sandy erwischt^^

Geändert von RoE187 (10.04.2013 um 11:17 Uhr)
RoE187 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 11:40   #7 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.255

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Jup - LoadLineControl - oder LoadLineCallibration oder so ähnlich heißt dies meist.

Mein Board hat da 5 alternative Regelkurven, wobei ich die höchste genommen habe - ob gut oder nicht kann ich aber nicht sagen. Hinzu kommt, dass diese wohl in erster Linie wichtig wird, wenn sich die Taktrate der CPU ändert - also zum Beispiel von Idle auf Volllast. Wenn da zu langsam nachgeregelt wird kann es passieren, dass in dem Moment dann das System abstürzt.

Ansonsten ist wohl nicht ganz so wichtig, was man einstellt - sondern vielmehr wieviel dann auch unter Last anliegt. Wenn da aus 1,32V nur 1,27V werden ist es eigentlich auch egal.

Die Offset Spannung kannst Du eigentlich recht einfach berechnen. Einfach die CPU wieder auf Standardtakt einstellen - dann VCore auf AUTO und den sich daraus resultierenden V-Core Wert im Bios anschauen. Wenn da zum Beispiel 1,20V steht, müsstest Du eine Offset Spannung von 0,12V einstellen um wieder auf 1,32V zu kommen.

Natürlich auch dann im Windows mit CPU-Z kontrollieren - und eventuell noch etwas nachregeln.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 13:37   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von jusque
 

Registriert seit: 21.11.2005
Beiträge: 1.542

jusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nettjusque ist einfach richtig nett

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Die load line calibration sollte so eingestellt werden, dass beim Wechsel von Last und Idle die Spannung möglichst gleich bleibt.
Stellt man zu hohe Werte für die Korrektur ein, steigt die Spannung an, ist der Wert zu Niedrig haste nen Spannungsabfall.
Sonst ist bei Sandys eigentlich nicht viel zu beachten, Vcore und Multi reichen eigentlich schon, man kann allerdings mit ein paar anderen Spannungen manchmal eine Stabilisierung hinbekommen, such mal nach dem Sandy OC Guide bei Hardwareluxx, hab gerade keine Zeit den rauszusuchen. Dort gibts einige Threads die den ein oder anderen Wert gut erklären.

Prinzipiell würde ich für 24/7 den "Turning point" suchen, d.h. den Takt, ab dem der Prozzi anfängt schneller mehr Spannung zu brauchen (ist meist ziemlich markant). Ab da wirste ehh nicht mehr weit kommen, verzichte dann doch lieber auf 100-200Mhz mehr zum wohle deiner Komponenten und im Hinblick auf Sommertauglichkeit.
Ich habe übrigens bei mir alle Energiesparfunktionen an, ist bei jedem Board anders, aber ich habe sogar die Turbofunktion verwendet. D.h. im Idle ist mein Prozzi bei 1,6Ghz und geht dann über den Standardtakt bis auf 4,2Ghz hoch. Braucht im Idle aber auch echt wenig Strom (8Watt laut Coretemp ).
Die Sandy Bridge kommen sehr gut mit Energiesparen + OC klar, nur zum auslooten der Grenzen kann man es abschalten.
"Hardware Killer" aus Überzeugung!
jusque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 14:02   #9 (permalink)
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Beiträge: 8.047

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Ich hab auch alle Stromsparfunktionen aktiviert. Im Moment darf mein Knecht mal mit 1,6 GHz idle´n- was recht selten ist.
Im Winter läuft die Sandy auf 4,6 GHz, im Sommer auf 4,4.
Für 4,6 hab ich 1,344V ausgelotet, den Wert für 4,4 hab ich grad nicht parat.
Details links in der Signatur (CPU-Z Vali)

btw. CPU ist jetzt knapp über 2 Jahre alt- trotz 1,344V und trotz Temps, die manchmal an die 70°C rankommen.
Bei 100% CPU und GPU Last sind 68 Grad im 24/7 Betrieb nicht unüblich. Deswegen im Sommer nur 4,4 GHz- sonst würde ich dauerhaft über 70 kommen.
Uwe64LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 14:14   #10 (permalink)
323
Neuling
 

Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 5

323 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Zitat:
Zitat von RoE187 Beitrag anzeigen
ps.für 4,2ghz 1,3V find ich schon herb,dachte ich hätte schon ne schlechte Sandy erwischt^^
Ja ist echt traurig, wobei ich nicht ganz ausschließen kann das meine Windows 7 Version einfach nur spinnt.

Wenn ich das Betriebssystem zum Beispiel im Hackintosh Mode starte, kann ich die 4,5ghz locker auf 1.275 Vcore nutzen! Mit der Geekbench Software getestet.
Die Temperaturen sind dann das Problem. Unter Windows regnet es aber Bluescreens.


Ich werde mich mal am Wochenende wieder hinsetzen und experimentieren.
Danke schon mal für die Hilfe
Melde mich demnächst mal wieder zurück!

Geändert von 323 (10.04.2013 um 19:50 Uhr)
323 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2013, 07:41   #11 (permalink)
Hardware Killer
 
Benutzerbild von RoE187
 

Registriert seit: 07.04.2005
Beiträge: 871

RoE187 ist einfach richtig nettRoE187 ist einfach richtig nettRoE187 ist einfach richtig nettRoE187 ist einfach richtig nett

Standard AW: 2600K @ 4.5 GHz mit Gigabyte Z68XP-UD3 übertakten

Teste die Stabilität deines Systems mit Prime95.
Ansonnsten schau mal wie Jusque gesagt hat hier rein:Intel Sandy Bridge (Sockel 1155) OC Guide & FAQ


mfg RoE187
RoE187 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
2600k, ghz, gigabyte, übertakten, z68xpud3


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FX 8350 mit Gigabyte 990FXA-UD5 übertakten Thunderstone CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 0 22.07.2015 15:57
[News] GIGABYTE - Z68XP-UD3-iSSD Mainbord mit Intel SSD 311 onboard TweakPC Newsbot News 0 03.06.2011 11:54
Gigabyte GA-965P-DQ6 + EE6600 übertakten deluXe Overclocking - Übertakten 1 12.05.2007 18:32
A64 3500+ mit Gigabyte K8NF-9 übertakten kostolany25 CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 14 12.01.2006 15:32
Gigabyte GA-7ZX und Athlon XP 1700+ wie übertakten? Gast AMD: CPUs und Mainboards 0 06.03.2003 14:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:47 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved