TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2008, 01:34   #1 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 359

>groovy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Hallöchen, nach Jahren verschlägt es mich mal wieder in dieses wunderschöne Forum da ich gerade auf der Suche nach einem AM2/AM2+ Board für einen Kumpel bin, der aufrüsten möchte.

Alles andere, RAM, CPU und Grafikkarte sind soweit schon gefunden, nur beim Mainboard tun wir uns extrem schwer.

Vielleicht hat ja jemand einen Tip. Das Board sollte folgendes erfüllen:
  • Support für Athlon 64 X2, Sockel AM2 reicht also
  • eine Radeon 3850 mit PCI-E 2.0 muss laufen (ist das nun abwärtskompatibel oder nicht?)
  • halbwegs die wichtigsten Overclocking-Möglichkeiten
  • Preis bis allerhöchstens 60 Euro, möglichst günstiger

Ich hab mich leider bestimmt 2 Jahre kaum mit aktueller Hardware beschäftigt und steig bei der Flut an Mainboards einfach nicht mehr durch. Auch die verschiedenen Chipsätze bereiten mir Kopfschmerzen; das einzige was ich bisher rausgefunden habe ist, dass die Southbridge vom 770 arschlahm sein soll.


Also ich bitte nochmal um Tips und vielleicht ein wenig Aufklärung worauf man da momentan unbedingt achten muss und welche Chipsätze überhaupt zu empfehlen sind.
Ach falls das wichtig ist: Der Rechner wird wohl größtenteils zum Spielen, Surfen und ein wenig Office eingesetzt und SLI/Crossfire sind absolut unwichtig.

Grüße, groovy
>groovy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 01:43   #2 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.249

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

wenns um OC geht würde ich da auf ein Board mit der aktuellen SB750 zurückgreifen das sind die 790GX boards und ganz wenige 790FX. Allerdings sind die glaube ich nicht unter 80 90 € zu bekommen :/

Biostar TA790GX A2+, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
MSI KA790GX, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) (7550-020R) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 01:53   #3 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 359

>groovy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Hmmm ich glaub zu mehr als 60 kann ich ihn wirklich nicht überreden.

Ich bin da momentan eben auch total überfordert, ich hab das letzte Mal noch nach nem Sockel A Board gesucht, das ist inzwischen ja auch schon ne Weile her und an diese ganzen IGPs war da noch lange nich zu denken...


Wie siehts denn mit nem 780G-Board aus? Die liegen oft so im Bereich um 50 Euro so wie das abit A-S78H, kennt das hier zufällig jemand?

Also er will jetzt nicht auf Teufel komm raus übertakten, aber es wär eben schön wenn man vcore und äh... fsb? möglichst großzügig einstellen könnte
>groovy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 07:44   #4 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.385

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
wenns um OC geht würde ich da auf ein Board mit der aktuellen SB750 zurückgreifen das sind die 790GX boards und ganz wenige 790FX. Allerdings sind die glaube ich nicht unter 80 90 € zu bekommen :/

Biostar TA790GX A2+, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
MSI KA790GX, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) (7550-020R) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
In dem Fall nicht unbedingt, die verbesserten OC-Eigenschaften sind beim Phenom gegeben, nicht aber beim X2, dementsprechend muss es keins von den High-End Brettern sein.
Das Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt verschwindet.

Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 11:30   #5 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 359

>groovy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Das klingt ja schon mal ganz gut.

Ich habe die Nacht noch das Handbuch vom abit A-S78H gefunden, das gibts leider nicht auf der abit-Site und dieses Softmenu macht nen ganz guten Eindruck.

Wär natürlich schön wenn hier jemand das Ding hätte und wüsste, inwieweit man z.B. die vcore erhöhen kann und ob das prozentual oder mit vernünftigen Werten geregelt ist.
>groovy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 13:41   #6 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.10.2007
Beiträge: 127

Kori wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Das abit würde ich nicht nehmen, aller Bekundungen noch Support liefern zu wollen steht fest das der Laden dicht macht in dieser Sparte.

Bis 60 wäre das hier mein Tipp:

ASRock A770CrossFire

Ein reines AM2 Mainboard brauchst nicht nehmen...das bringt keinen Vorteil.
Kori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 17:18   #7 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.385

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Zitat:
Zitat von Kori Beitrag anzeigen
Das abit würde ich nicht nehmen, aller Bekundungen noch Support liefern zu wollen steht fest das der Laden dicht macht in dieser Sparte.

Bis 60 wäre das hier mein Tipp:

ASRock A770CrossFire

Ein reines AM2 Mainboard brauchst nicht nehmen...das bringt keinen Vorteil.
Du empfiehlst ernsthaft ein ASRock für OC-Versuche? höhö...sorry aber im Leben nich.

Nimm das Abit, der Support wird fortgeführt und die Boards sind deutlich besser als die ASRock-Kröten. (natürlich sind MSI, Gigabyte und sogar ASUS noch vorzuziehen, aber bei dem Budget nicht möglich.)

Und für nen X2 reicht auch der normale AM2, der AM2+ ist speziell für den Phenom, bringt also beim X2 keinen Vorteil.

€: Außerdem kori...Abit macht nicht dicht..sie steigen nur aus dem Mainboard-Geschäft aus, das sind zwei paar Schuhe.
Killerpixel ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
>groovy (16.09.2008)
Alt 16.09.2008, 18:10   #8 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 359

>groovy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Vielen vielen Dank schonmal für die Antworten.

Gibt es besonders empfehlenswerte AM2 Chipsätze, nach denen ich mal gucken sollte? Die ganzen PCI-E 2.0 Grafikkarten sollen ja wirklich abwärtskompatibel sein oder hat man da schon von Problemen gehört?


Ganz anderes Thema: Hat Asus in den paar Jahren, die ich jetzt praktisch verschlafen habe, wirklich so abgebaut? Du schreibst ja auch "sogar Asus"
Früher haben die ja wirklich noch absolute Spitzenprodukte gebastelt...
>groovy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 18:25   #9 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.10.2007
Beiträge: 127

Kori wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Zitat:
Zitat von Killerpixel Beitrag anzeigen
Du empfiehlst ernsthaft ein ASRock für OC-Versuche? höhö...sorry aber im Leben nich.

Nimm das Abit, der Support wird fortgeführt und die Boards sind deutlich besser als die ASRock-Kröten. (natürlich sind MSI, Gigabyte und sogar ASUS noch vorzuziehen, aber bei dem Budget nicht möglich.)

Und für nen X2 reicht auch der normale AM2, der AM2+ ist speziell für den Phenom, bringt also beim X2 keinen Vorteil.

€: Außerdem kori...Abit macht nicht dicht..sie steigen nur aus dem Mainboard-Geschäft aus, das sind zwei paar Schuhe.
Ja tue ich tatsächlich denn die Boards sind schon lange ziemlich gut zu übertakten, auch wenn es hier und da etwas kniffliger ist da man bissl mitdenken muss und nicht alles automatisch mitgemacht wird

Nein im Ernst das 770CF geht ziemlich hoch beim HT, hat 140W Freigabe und generell sind die meisten Boards besser zu übertakten als manches dafür nach aussen hin ausgelegtes und ja das meine ich ernst.

Allerdings hat da jeder sein Erfahrungen, aber meine beschränken sich nicht nur auf einen oder mehrere vermeintliche Premiumhersteller, denn jeder baut mal was tolles, aber viele mehr grossen Mist :p

Ja klar wird der Support weitergeführt....und ja sie steigen "nur" aus dem Mobo-Bereich aus, aber der Bios Support ist jetzt schon grausig (an mein AX78 denk) und der wird sicher nicht besser werden. Warum sollte er auch.
Kori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 18:38   #10 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Also ich würde bei AMD Chipsätzen auf jeden Fall einen aus den 7-Series nehmen. Die 690er sind zwar nicht schlecht, aber trotzdem einfach out. Beim 780G hast du den Vorteil einer SB700, die auch "ein bisschen" besser ist als eine SB600.
SB750 ist zwar aktuell, aber die Boards kommen preislich nicht in Frage.

PCIe 2.0 ist abwärtskompatibel, da gibts keinerlei Probleme.

Asus hat stark abgebaut bei Boards, genauso wie Gigabyte, muss man leider echt so drastisch sagen; total oft Probleme mit RAM.

Aus Erfahrung gut sind MSI & Foxconn, aber die haben nur mATX Boards mit 780G.
Daher entweder Abit oder Biostar... welches da das bessere ist, kann ich mangels Erfahrung aber nicht sagen.

LG

EIDT: Höps jetzt seh ich erst, dass Biostar & Abit ja auch mATX sind... also geht meine Empfehlung stark zum MSI
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 19:28   #11 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von Maniak20
 

Registriert seit: 30.09.2003
Beiträge: 277

Maniak20 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Hi ist den das MSI K9A2 CF-F so schlecht? hab gerade gesehen das es in ein paar tagen noch das MSI KA790GX<<kostet nur 80 eusen>>>!! gibt hat aber nur 1 pcie

Maniak20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 20:05   #12 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.10.2007
Beiträge: 127

Kori wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Das CF-F ist durchaus ein nettes Board, aber bitte dann die Revision 2 davon kaufen da nur die CPU´s über 95Watt unterstützt....und wer weiss was da vielleicht mal drauf laufen soll.

Ansonsten hmmm das neue KA790GX ist sicher auch nicht schlecht, aber halt über dem Preisrahmen.
Kori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 20:06   #13 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 92

magog96 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Was die Problematik beim RAM angeht kann man auch sagen das die RAM-Hersteller sich nicht mit Ruhm bekleckern.
Fast keiner der Bausteine hält sich an die JEDEC Vorgabe von 1.8V bei DDR2 (2.0 oder sogar 2.1V muss man meistens hinnehmen). Bei den Schleuderpreisen ist das auch alles keine wirkliche Überraschung.

Zurück zu den Boards. Abit würde ich auch meiden, auch wenn die zusichern den Support weiter laufen zu lassen.
MSI ist für mich ein rotes Tuch und steht für mich für geplatzte Elkos (mag sich ja inzwischen verbessert haben).
Was die anderen Hersteller angeht war ich mit EPOX, DFI, Gigabyte und ASUS immer ganz zufrieden. Da EPOX ja nun auch tot ist bleiben DFI, Gigabyte und ASUS.

Leider stimmt es das die Hersteller alle ziemlich abgebaut haben.
BIOS-Updates kann man nach einem Jahr abschreiben. Sollten also neue CPUs für den Sockel kommen wartet man vergeblich auf ein neues BIOS mit dem die offiziell unterstützt werden (Microkernel Fixes). Dazu gibt es noch einige Bugs wo man sich teilweise wirklich an den Kopf fassen muss wie soetwas passieren konnte.

Um nochmal die RAM-Problematik anzusprechen:
Gigabyte hatte da in der Tat ein paar Probleme, aber die wurden bisher mit einem neuen BIOS behoben. Das einzige was derzeit zu Recht bemängelt wird ist die fehlende Möglichkeit bei den Gigabyte Boards mit Sideport Memory diesen ohne zusätzlichen Shared Memory zu verwenden. Es ist zu erwarten, dass das nächste BIOS auch diese Problematik beheben wird.

µATX sehe ich nicht als Problem da alles on board ist was man so braucht. Ein PCI-Slot wäre noch frei auch wenn man eine Grafikkarte mit Dual-Slot Kühler verwendet. Eine bessere Soundlösung könnte man also noch einsetzen oder eine ISDN-Karte wenn man die noch für die Arbeit benötigt (Fax-Lösung).
Tendenziell würde ich aktuell ein Board mit AMDs 780G Chipsatz nehmen.
Von Gigabyte kommen dann mehrere in Frage, das günstigste ist das Gigabyte GA-MA78GM-S2H (Gigabyte GA-MA78GM-S2H, 780G (dual PC2-8500U DDR2) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland).
Es gibt auch noch ein Fullsize ATX Board aber das ist ca. 20 EUR teuerer (und glaube ich auch Sideport Memory - was Du nicht brauchst da eh eine extra Grafikkarte rein kommt). Das hat aber auch 2 PCIe Slots so dass theoretisch auch zwei Grafikkarten eingesetzt werden können.

Etwas Overclocking sollte möglich sein, aber ich frage mich ernsthaft wozu. Im Gigabyte BIOS werden Zusatzoptionen übrigens erst durch Drücken einer Tastenkombination angezeigt (STRG+F1). Ein AMD Athlon64 X2 4580e (45W, 2x2,5 GHz - kostet ca. 50 EUR in der boxed Version) ist für alles mehr als schnell genug und zudem recht sparsam im Verbrauch.
AMD Athlon X2 4850e Sockel-AM2 boxed, 2x 2.50GHz, 2x 512kB Cache (ADH4850DOBOX) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Die Intel Core2Duos sind zwar leistungsfähiger (insbesondere wenn man Videos in HD selber kodiert --> h.264 bzw x.264) kosten aber auch deutlich mehr (sowohl die CPUs als auch die Boards).
Also derzeit lässt sich meiner Meinung nach eine Kombination aus einem Board mit 780G Chipsatz + Athlon64 X2 4850e nicht schlagen (Preis/Leistung - auch nicht beim Stromverbrauch wenn man mit der Onboard Grafik aus kommt).
magog96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 20:32   #14 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.249

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Irgendwo hab ich gesehen das jetzt auch boards mit 780G+ SB750 raus kommen vielleicht wäre das etwas.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 23:01   #15 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 359

>groovy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Leut ihr seid wirklich schon eine sehr große Hilfe gewesen. Es wird nun wahrscheinlich ein 780G Board werden, welches genau wird sich zeigen. An 5 oder 10 Euro wird es dann sicher auch nicht scheitern und über das MSI welches dr_Cox empfiehlt liest man soweit wirklich nur gutes.


Ich hätte dann aber zum Übertakten noch ne Frage. Es gibt ja nun genügend Boards, bei denen man im Bios eben nicht den Multi ändern kann, aber AMD Overdrive und dieses CrystalCPUID, von dem ich grade das erste Mal gelesen hab... Die basieren soweit ich das jetzt verstanden habe ja beide auf Cool&Quit . Ist es denn dann mit diesen Programmen möglich, den Multiplikator auf höhere Werte als den Standard zu drehen oder kann man da mehr oder weniger nur nach unten korrigieren? Vielleicht hat ja einer von euch netten Helfern eine verständliche Anleitung oder nen Guide zu einem der Programme. Ich fühl mich grade wieder wie der totale Anfänger jetzt wo die Zeiten von Bleistiftstrichen und Silberleitlack und L2 Cachemods vorbei sind


/OK ich sehe grade, dass das so nicht funktioniert. Also lassen sich die AM2 Prozessoren grundsätzlich nur über den FSB übertakten?

Geändert von >groovy (16.09.2008 um 23:19 Uhr)
>groovy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2008, 23:41   #16 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 27.12.2005
Beiträge: 92

magog96 wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Zitat:
Zitat von >groovy Beitrag anzeigen
Leut ihr seid wirklich schon eine sehr große Hilfe gewesen. Es wird nun wahrscheinlich ein 780G Board werden, welches genau wird sich zeigen. An 5 oder 10 Euro wird es dann sicher auch nicht scheitern und über das MSI welches dr_Cox empfiehlt liest man soweit wirklich nur gutes.
Mag sein, meine Erfahrungen mit MSI liegen wie ich angedeutet hatte auch schon länger zurück.

Zitat:
Zitat von >groovy Beitrag anzeigen
Ich hätte dann aber zum Übertakten noch ne Frage. Es gibt ja nun genügend Boards, bei denen man im Bios eben nicht den Multi ändern kann, aber AMD Overdrive und dieses CrystalCPUID, von dem ich grade das erste Mal gelesen hab... Die basieren soweit ich das jetzt verstanden habe ja beide auf Cool&Quiet. Ist es denn dann mit diesen Programmen möglich, den Multiplikator auf höhere Werte als den Standard zu drehen oder kann man da mehr oder weniger nur nach unten korrigieren? Vielleicht hat ja einer von euch netten Helfern eine verständliche Anleitung oder nen Guide zu einem der Programme. Ich fühl mich grade wieder wie der totale Anfänger jetzt wo die Zeiten von Bleistiftstrichen und Silberleitlack und L2 Cachemods vorbei sind

/OK ich sehe grade, dass das so nicht funktioniert. Also lassen sich die AM2 Prozessoren grundsätzlich nur über den FSB übertakten?
Nur die Black Edition CPUs (z.B. dem ca 60 EUR teuren AMD Athlon64 X2 5000+ Black Edition - AMD Athlon 64 X2 5000+ Black Edition Sockel-AM2 boxed, 2x 2.60GHz, 2x 512kB Cache (ADO5000DSWOF) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland) haben einen frei wählbaren Multiplikator, soll heissen da kann man auch höhere Multiplikatoren verwenden ohne den Bustakt anzuheben. Bei den anderen CPUs (z.B. dem AMD Athlon64 X2 4850e: 200 MHz x 12,5 = 2500 MHz) ist das nicht möglich. Man muss also wie früher auch üblich den Bustakt anheben.
Siehe auch hier: ComputerBase - AMD Athlon X2 4850e (Seite 26)

Um die Stabilität zu gewährleisten ist ggf. noch das Anheben der Versorgungsspannung nötig (das gilt sowohl für die Black Edition CPUs als auch für die "normalen" Athlon64 X2).

Was bei allen möglich ist, ist das ein "kleinerer" Multiplikator wählbar ist (Cool'n'Quiet macht ja auch nichts anderes). Es kann aber sein das bei den Black Editions alle möglichen kleineren Multis möglich sind. Bei meinem 3800+ EE (90nm; Stepping F2) kann ich z.B. keinen Multiplikator unter 5 wählen, dann hängt sich die Kiste sofort auf. Undervolting geht dank dem beschränkten BIOS meines ASUS Boards nur per Software.

EDIT - Kleine Anmerkung: Bei den "Black Edition" Boxed CPUs fehlt scheinbar der Kühlkörper+Lüfter die sonst in den boxed Versionen dabei sind! Das mit den 10 EUR mehr beim Athlon64 X2 5000+ Black Edition im Vergleich zum 4850e täuscht also, da man zusätzlich noch einen Kühlkörper + Lüfter kaufen darf.

Geändert von magog96 (17.09.2008 um 00:47 Uhr)
magog96 ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
>groovy (16.09.2008)
Alt 16.09.2008, 23:49   #17 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 09.06.2002
Beiträge: 359

>groovy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Ja so langsam wird's glaub ich, aber ich hab ja noch Zeit ein paar Guides und Forenbeiträge zu lesen, bis wirklich bestellt wird.


Langsam erschließt sich mir auch, was hinter dem Referenztakt, HT Frequenz und dergleichen steckt.

Gibt's denn Bios-Einstellungen, die auf jeden Fall notwendig sind? Das abit-Board, welches ich zuerst im Auge hatte bietet:
vCore-Erhöhung, CPU External Clock (das was früher mal der FSB war oder?), RAM-Teiler und HT Multi. Die PCI-E Frequenz lässt sich scheinbar fest einstellen

Das sollte doch eigentlich reichen um ein paar extra MHz aus ner CPU zu kriegen oder fehlt da irgendwas ganz wichtiges?

Viele blöde Fragen...


/Edit zu deinem Edit: wieso werden die Dinger dann als "boxed" verkauft? O_o
>groovy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2008, 00:02   #18 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Günstiges AM2-Board zum OC gesucht

Naja, zum OC Vorteil mit Black Editions CPUs ist ja bereits alles gesagt.

Ansonsten gibt es da den OC Calc für A64/A64 X2 CPUs:
Athlon64 OC Calculator
(Java benötigt)

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
am2-board, am2board, gesucht, günstiges


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche: Günstiges ITX-Board swatcher1 Suche 8 15.10.2013 19:49
Günstiges Notebook gesucht ! Dobermann_HH Kaufberatung 14 12.10.2008 22:02
Günstiges Mainboard gesucht | Sockel 478; µATX; AGP 8x -Alex- Mainboards 3 29.05.2006 22:40
Günstiges Athlon64 Board mit PCx Plebejer Mainboards 1 14.04.2005 21:24
Günstiges Sockel A Board ? PhilT AMD: CPUs und Mainboards 12 26.08.2004 09:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:27 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved