TweakPC



Corsair Ironclaw, Harpoon und M65 RGB Elite im Test (3/6)

Corsair HARPOON RGB WIRELESS

Die dritte Maus im Bunde, die wir uns näher ansehen, ist die HARPOON RGB WIRLESS. Wie der Name es schon erahnen lässt, eine Maus, die nicht nur via Kabel sondern auch Kabellos am PC genutzt werden kann.

Neben einem optischen Sensor mit bis zu 10.000 DPI, der sich in 100 DPI Schritten einstellen lässt, verfügt die Maus dann auch über eine dezente und hübsche RGB-Beleuchtung. Neben Bluetooth als Verbindung, kann die neue Corsair auch via  oder 2.4 GHz Slipstream Wireless-Technologie aus dem Hause Corsair, mit dem PC verbunden werden. Der 2.4 GHz Modus soll sich durch eine besonders niedrige Latenz von 1 ms auszeichnen. Der integrierte Akku soll im Wireless-Mode bis zu 60 Stunden halten. Mit der hauseigenen iCUE-Software kann auch die HARPOON RGB WIRELESS an die eignen Bedürfnisse angepasst werden und alles in einem Profil gespeichert werden.

Lieferumfang

Die HARPOON RGB WIRELESS wird ein einer kleinen Kartonage mit Anleitung sowie Garantie-Guide ausgeliefert. Daneben gibt es noch einen USB-Sender für den PC, wer die Maus nicht mit dem Kabel betreiben möchte.

Die Maus

Die HARPOON RGB WIRELESS ist dann eine dezent ergonomisch geformte Rechtshändermaus. Wie ersichtlich wird, hatten wir im Test leider keine Maus für Linkshänder im Round-Up dabei. Die HARPOON ist dabei sehr kompakt gehalten, ihre Abmessungen betragen 115.5 x 68.3 x 40.4 cm. Die Kompaktheit spiegelt sich auch beim Gewicht wieder, dies beträgt nur 99 g. Corsair hat sich dann bei der HARPOON RGB WIRLELESS entschieden, sowohl die Daumenauflage als auch die Auflage für den kleinen Finger gummiert zu gestalten. Dies sorgt auch nach längeren Sessions für einen sicheren Halt in der Hand.

Den kompakten Abmessungen geschuldet, ist die HARPOON eher etwas für Nutzer mit kleineren Händen oder die eher den Claw Grip bevorzugen. Ansonsten ist die Oberseite glatt gestaltet und fühlt sich hervorragend an. Auf der Unterseite wird dann neben der vier Gleitpads, die für eine flüssige Bedienung auf allen Untergründen sorgen auch der Umschalter zwischen den verschiedenen Kontaktmodi sichtbar. Neben dem klassischen Kabel kann die Maus via Bluetooth oder auch 2.4 GHZ Corsair Slipstream Wireless mit dem PC verbunden werden. Letzteres soll für Gamer die erste Wahl sein, da die Latenzen bei lediglich 1 ms liegen. Weiterhin gibt es ein Fach, wo der USB-Sender verstaut werden kann, wenn die Maus im Kabelbetrieb ist.

Kabel ist auch ein gutes Stichwort, es ist schwarz gelseevt und misst eine Länge von 1,8 Meter. Zudem kann es einfach nach vorne abgezogen werden, wenn die Maus im Wireless-Modus genutzt wird. Ebenfalls zum Laden wird das USB-Kabel wieder benötigt.

Der integrierte Akku hält bei uns im Test mit der Bluetooth-Verbindung ca. 42 Stunden, bevor er wieder ans USB-Ladekabel musste. Mit der 2.4 GHz Slipstream sind es hingegen nur knappe 33 Stunden, bevor der Akku wieder geladen werden muss. Schaltet man die Beleuchtung ab, können ca. 5-6 Stunden mehr an Laufzeit rausgeholt werden. Mit der Bluetooth Verbindung holt man generell eine höhere Laufzeit aus der HARPOON raus. Für eine Gaming Maus sind das annehmbare Werte, wer trotz leerem Akku weiterspielen möchte, nutzt einfach wieder das USB-Kabel.

Die HARPOON RGB WIRELESS verfügt dann über eine Einzelne RGB-Beleuchtung, diese findet sich am Heck der Maus in Form der Corsair-Logos. Zudem stehen sechs programmierbare Tasten zur Verfügung. Hierzu zählen die beiden Haupttasten, die beiden Daumentasten, der DPI-Schalter auf der Oberseite, sowie das Mausrad. Die vorgefertigten DPI-Profile umfassen dabei 800, 1500, 3000 und 5000 DPI. Bei der DPI-Taste gibt es zudem einen kleinen LED-Indikator für den Status der Batterie im Wireless-Betrieb. Im Kabelbetrieb zeigt er hingegen das jeweilige DPI-Profil Farblich an. für Das Mausrad bietet dabei, wie die anderen Mäuse eine Gummierung, einen sehr guten Grip und bietet beim Scrollen einen leichten und gut dosierten Widerstand. Die Tasten sind aus dem Hause Omron.

Sehr gut gefallen haben uns auch die leicht gewölbten Haupttasten, so passen sie sich im Betrieb perfekt an die jeweiligen Finger an.

Bei der HARPOON kann dann ein Profil in der Maus hinterleget werden. Dieses kann dann an einem anderen PC einfach mit den eingerichteten Einstellungen betrieben werden ohne groß sich mit der Software auseinandersetzen zu müssen. Plug & Play heißt hier das Zauberwort und gilt sowohl für den Kabel- als auch für den WIRELESS-Mode.

Im Test liefert die Maus mit der 2.4 GHz Slipstream Technologie, was das Handling angeht etwas bessere Werte als Mit Bluetooth. Besonders wenn es heiß und schnell hergeht in den virtuellen Schlachten ist dieser Modus vorzuziehen. Wer Singlepalyer-Spiele spielt oder nur arbeitet, der kann von der längeren Laufzeit im Bluetooth-Modus profitieren und kann diesen auch getrost einsetzen. Nur in Grenzfällen, wird man hier einen großen Unterschied feststellen. Ansonsten liefert der Sensor auf allen Oberfläche, eine gut Leistung.

Dass die gesamte Maus aus Kunststoff gefertigt ist, tut  der hochwertigen Verarbeitung und der tollen Haptik keinen Abbruch.

Technische Details

  • Prog Buttons: 6
  • DPI: 10,000 DPI
  • Sensor: PMW3325
  • Sensor Type: Optical
  • Mouse Backlighting: 1 Zone RGB
  • On Board Memory: Yes
  • On-board Memory Profiles: 1
  • Mouse button Type: Omron
  • Connectivity: USB 2.0 / 3.0 Kabel
  • Mouse Button Durability: 50M L/R Click
  • German Weight: 99g
  • CUE Software: Supported in iCUE
  • Cable: 1.8m Braided Fiber
  • WIRELESS: Bluetooth / 2.4 GHz Wireless Corsair Slipstream
  • Akku: Lithium Polymer 850 mAh
  • Game Type: FPS/MOBA
  • Report Rate: 1000Hz
  • Mouse Material: Kunststoff
  • Garantie: Zwei Jahre
  • Webseite: www.corsair.com
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.