TweakPC


Corsair Ironclaw, Harpoon und M65 RGB Elite im Test (5/6)

Corsair iCUE

Eines haben alle drei Testkandidaten gemeinsam und wir reden nicht nur von der Auslegung für Rechtshänder, sondern über die Umfangreiche Corsair iCUE-Software. Mit dieser Software können nahezu alle Produkte aus dem Corsair-Ökosystem in einer Software gebündelt gesteuert und nach den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Dies gilt auch für die drei Mäuse, die wir heute im Test hatten.

Neben der Anpassung der RGB-Beleuchtung in verschiedenen Farben und Effekten können hier auch, natürlich je nach Maus vordefinierte Einstellung in einem der Profile auf der jeweiligen Maus gespeichert werden. So können Wunschsettings einfach mit der Maus an einen anderen PC mitgenommen werden und sofort per Plug & Play gestartet werden. Weiterhin steht ein Editor zur Tastenprogrammierung bei der Maus zur Verfügung. Hier können Schnellfunktionen auf die jeweilige Taste gelegt werden.

Bei der M65 RGB ELITE kann zudem sogar noch der Sensor an die Beschaffenheit des jeweiligen Untergrundes in der iCUE-Software angepasst werden.

Die Software ist übersichtlich gestaltet, lässt sich intuitiv Bedienen und bietet einen riesengroßen Funktionsumfang. Wer die Maus dennoch einfach so nutzen möchte, der verzichtet einfach darauf und nutzt alle Mäuse via Plug & Play am Wunsch-PC.

Zurück: Corsair IRONCLAW RGB | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved