TweakPC



Corsair RM850x White im Test (10/10)

Fazit

Das Corsair RM850x weiß natürlich auf den ersten Blick vor allem durch seine tolle Optik und die schönen Kabel zu überzeugen. Auch wenn Corsair die Optik der Kabel durch eingebaut Kondensatoren zur Ripple-Senkung etwas stört, gehört das Modell insgesamt zu den sicherlich schönsten weißen Netzteilen.

Das alles wäre natürlich irrelevant, wenn die Leistung nicht stimmt. Wie die Messwerte des RM850x zeigen gibt es aber auch da keinen Grund zur Sorge. Die Effizienz des Netzteils liegt deutlich über 115V Gold-Level und kann sich unter 115V Eingangsspannung bei niedrigen Lasten bis zum Platinum-Level hoch arbeiten. Bei den für uns relevanten 230V ist die Effizienz in der Spitze deutlich über 92% . Bei 10%, also 85 Watt, liegt sie über 88 % und bei 5%, also 42.5 Watt, immerhin auch noch bei 81%. Von 15-100% liegt die Effizienz immer über 90%.

Mit einer Spannungsregulation mit einem Abfall von 0,5-1% kann man ebenfalls nicht meckern. Insbesondere die 12V Spannung zeigt sich hier mit etwa 0,5% sehr stabil. Die Ripple-Noise Werte sind insbesondere auf den 12V-PCIe-Anschlüssen hervorragend. Die übrigen Anschlüsse liegen auf gutem Niveau, aber nicht in der Top-Klasse.

Die Schutzschaltungen des Netzteils funktionierten gut. Die Abschaltung bei OCP/OPP erfolgt bei sehr stabilen Spannugen und im guten Rahmen, der keine zu hohen Überlastungen zulässt. Auch die SCP funktioniert bis auf eine Ausnahme, nämlich der Kreuzung von 3,3 und 5 V gut. Ein solcher Kurzschluss passiert zwar selten, ist aber theoretisch am SATA Stecker mit eingeklemmten Kabeln möglich.

 Der Semipassiv-Modus hält das Netzteil bei geringen Lasten natürlich schön leise und liefert die gleiche Geräuschkulisse, die man schon von den schwarzen Modellen des RMX kennt. Bis etwa 800 UPM/650 Watt ist das Netzteil kaum herauszuhören, darüber steigt die Laustärke etwas deutlicher an.

Bei den Timings und übrigens Messwerten leistet sich die weiße Schönheit von Corsair ebenfalls keine Schwächen. Alle Messwerte liegen auf üblichem Niveau. Besonders gut schneidet das Modell bei der Holdup-Time ab, die bei über 20 ms liegt.

Neben all dem weiß das Netzteil natürlich durch seine Ausstattung und gute Verarbeitung des Gehäuses zu überzeugen, das für die tolle Optik sorgt. In Verbindung mit den weißen Kabeln, ist das RM850x White daher ein Top-Kandidat für jedes Modding, das auf das Farbschema schwarz-weiß setzt.

Mit dem Corsair RM850x White steht ein weiteres Netzteil für alle Freunde von ausgefallener Optik gepaart mit guter Qualität zur Verfügung. Der Preis von 155 Euro für das Modells liegt aufgrund der Single-Sleeve-Kabel etwas höher als beim Standard RMX, allerdings in der Kombination immer noch deutlich niedriger als wenn man sich Sleeve-Kabel extra kauft. Für  die etwa 25 Euro Aufpreis kann man sich die Kabel kaum selbst besorgen.

Insgesamt ist das RM850x White ein gelungenes Netzteil mit toller Optik, solider Verarbeitung und guten elektrischen Leistungen. Angesichts der doch recht wenigen Modelle, die in weiß verfügbar sind also definitiv eine echte Bereicherung für den Netzteil-Mark.

Vorteile

  • Sehr gute Effizienz auf Gold-Level (115+230V)
  • > 92 % Effizienz bei 30-60 % Last
  • Stabile 12V Spannung.
  • Gute Restwelligkeit (vor allem PCIe)
  • Vollmodulares Netzteil
  • >20 ms Holdup-Time
  • Leiser Betrieb bis etwa 650 Watt
  • 10 Jahre Garantie

Nachteile

  • Kondensatoren in den Kabeln stören etwas die Optik
  • Laustärke bei Volllast etwas höher

30.3.18 / rj



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.