TweakPC


AMD soll bis 2020 auf Sockel AM4 und TR4 setzen

Donnerstag, 08. Mär. 2018 11:29 - [ar] - Quelle: informaticacero.com

Wer ein aktuelles AM4- oder TR4-Mainboard besitzt, dürfte auch die erst im Jahr 2020 erscheinenden Prozessoren von AMD nutzen können.

Eine inoffizielle Roadmap der Desktop-Prozessoren von AMD zeigt, dass der CPU-Hersteller aller Voraussicht nach, noch bis 2020 auf den Sockel AM4 für die Mainstream-Plattform und den Sockel TR4 für Enthusiasten setzen wird.

Während die zweite Generation der Threadripper-CPUs für den TR4-Sockel noch in diesem Jahr erscheinen soll, ist für 2019 die "Castle Peak"-Generation bereits eingeplant. Die darauffolgende Generation für den High-End-Sockel von AMD trägt noch keinen Namen, soll aber auch noch für den Sockel TR4 erscheinen.

Während AMD an den Sockeln festhalten wird, dürften sich die Chipsätze allerdings auch weiterentwickeln. Unklar ist, wie sich dies auf die neueren CPUs auswirken wird. Bereits bei den im nächsten Monat erwarteten Ryzen-2000-CPUs darf davon ausgegangen werden, dass diese nur mit einem neuen Mainboard mit 400er-Chipsatz ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Trotzdem soll offenbar die kompatibilität zu älteren Mainboards gewährleistet sein.

Bild
(Bild: Angebliche Roadmap der AMD-Plattformen bis 2020)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved