TweakPC



GeForce-Treiber: Support für Fermi-GPUs wird eingestellt

Montag, 09. Apr. 2018 09:33 - [tj]

Nvidia beendet den Support für Grafikkarten auf Basis der von 2010 bis 2014 verkauften Fermi-GPU.

Wie Nvidia bekannt gab, wird es keine neuen Treiber für GeForce-Karten auf Basis der Fermi-Architektur mehr geben. Die Fermi-Architektur kam erstmals in der 40nm-GPU GF100 zum Einsatz, die die Grundlage für die Geforce-400-Serie bildete und erstmals 2010 veröffentlicht wurde. Die Fermi-GPU war die erste von Grund auf neu entwickelte GPU-Architektur nach der Unified-Shader-Architektur asus der G80-GPU. Neuerungen für den Endkunden waren vor allem die Unterstützung für DirectX 11 und erweiterten Möglichkeiten beim GPU-Computing.

In einer offiziellen Liste hat Nvidia über 70 Grafikkarten Grafikkarten auf Fermi-Basis zusammengetragen, die in Zukunft keine neuen Treiber mehr erhalten, darunter die GeForce GTX 590, die GeForce GTX 670M und die GeForce GT 820M. Insgesamt kam die Fermi-Architektur bis 2014 zum Einsatz.

Neben dem Support-Ende für Fermi hat Nvidia auch das Support-Ende für 32-Bit-Betriebssysteme angekündigt. Bereits ab diesem Monat werden neue GeForce-Features nur noch für 64-Bit-Betriebssysteme ausgeliefert. Kritische Sicherheitslücken in 32-Bit-Software von Nvidia werden noch bis Anfang 2019 behoben.

GeForce-Treiber: Support für Fermi-GPUs wird eingestellt

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.