TweakPC


NZXT Rogue Super Cube

/Testberichte/Gehäuse

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   

Die gewagte Form

probieren geht über studieren

Der NZXT Rogue Super Cube ist ein sehr experimentelles Gehäuse. Kleine Schwächen muss man ihm nachsehen, denn immer wenn ein Gehäuse innovativ sein will, müssen viele Räder neu erfunden werden. Was aber den Herstellern nicht unbedingt auf Anhieb gelingt. Auch Kompromisse könnten sich deshalb häufiger herauskristallisieren, als es sonst der Fall ist. Doch davon sollte man sich nicht gleich abschrecken lassen, denn ein wichtiges Merkmal von solchen Gehäusen ist nun mal der bereitwillige Hang zu einer grundlegenden Veränderung. Man schneidet alte Zöpfe ab und lässt dafür neue wachsen. Was somit Nachteile aber auch Vorteile bringt (vorzugsweise Letzteres). In erster Linie stellt sich also gar nicht die Frage, ob das Super Cube ein gutes Gehäuse ist, sondern vielmehr, für wen es sich eignet und für wen nicht. Erhältlich ist es schon mal in drei Grundvarianten, die jeweils ab 149 Euro angeboten werden. Ein stolzer Preis, den es ebenfalls zu rechtfertigen gilt.

Betrachtet man sich den Cube auf einem Bild, dann wirkt er klein und unscheinbar, weil der Vergleich zu typischen Gehäusen fehlt. Tatsächlich ist er aber überaus groß und bietet das selbe Volumen wie ein klassischer Midi-Tower. Nur eben in einer Würfel-Form. Damit versucht er gleichmäßig in alle Richtungen zu wachsen, was ihm eine effiziente Platzausbeute ermöglicht. Zumindest in der Theorie. In der Praxis ist es etwas schwieriger ihn in den Alltag zu integrieren. Denn egal ob man ihn auf den Boden oder auf den Tisch stellt. Durch seine Form benötigt er gut 50% mehr Standfläche, als ein gewöhnlicher Midi-Tower. Das er das Tower-Design beerben soll, dürfte daher unwahrscheinlich sein, doch in einigen Spezialfällen wird er - durch seine reduzierte Tiefe und geringere Höhe - doch noch punkten können. Hier zum Vergleich seine Maße im Verhältnis zu klassischen Gehäuse-Formen:

   Rogue Super Cube  Big-Tower  Midi-Tower

Größenverhältnis

Breite 368mm 200mm 200mm
Höhe 278mm 600mm 450mm
Tiefe 421mm 600mm 500mm
Stellfläche 0,15m² 0,12m² 0,10m²
Volumen 43 Liter 72 Liter 45 Liter

Betrachtet man sich diese Werte, dann fällt auf, dass der Rogue Super Cube nur schwerlich mit den Maßen klassischer Gehäuse konkurrieren kann. Er besitzt zwar das selbe Volumen, wie klassische Midi-Tower und kann daher auch mit großen Prozessorkühlern und langen Grafikkarten hantieren, doch durch seine - für Mainboards nicht sehr effiziente - Form, verkraftet er nur Micro-ATX Mainboards. Das schränkt die Hardware-Auswahl sehr stark ein und lässt ihn gerade für anspruchsvollere Systeme mit mehreren Grafikkarten als Gehäuse ausscheiden.

Inhalt: NZXT Rogue Super Cube

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved