TweakPC


Steelseries Siberia Neckband

/Testberichte/Headsets

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 |   

Einleitung

Neue Wege

Das Siberia Neckband ist im Steelseries-Kopfhörer-Portfolio das erste seiner Art. Normalerweise konzentriert sich Steelseries bei seinen Kopfhörern auf Kopf-Bügel- oder In-Ear-Modelle. Doch das Siberia Neckband ist – wie der Name schon andeutet – ein über den Nacken fixierter Kopfhörer und somit eine neuartige Alternative.

Damit dieses Modell ausreichend Beachtung findet, wirbt mit SK.SpawN einer der besten CS-Spieler dafür. Allzu glücklich wirkt er auf dem Werbe-Foto allerdings nicht. Kein Wunder, schließlich bevorzugt er – laut eigenen Angaben – das Steelseries 5Hv2. Doch zumindest präsentiert er mit dieser Werbeaufnahme eine Besonderheit des Siberia Neckband. Denn anders als wie bei klassischen Kopfhörern muss man hierfür nicht seine Kopfbedeckung abnehmen, um es tragen zu können. Für Anwender, die an ihrem Cap fest-gewachsen sind, ist dies natürlich ein unverzichtbarer Vorteil.

Üblicherweise wird ein Kopfhörer mit Nackenbügel auf den Ohren aufgesetzt. Praktisch so wie eine Brille, nur mit dem kleinen Unterschied, dass das Verbindungsstück nicht vor den Augen sondern am Nacken zusammen geführt wird. Bei dem Siberia Neckband ist dies ähnlich, aber doch anders. Das Siberia Neckband verwendet eine Spannfeder im Nackenbügel, so dass sich dieser Bügel auseinander ziehen lässt und durch die Spannung wieder zusammengezogen wird. Auf diese Weise krallt es sich am Kopf fest. Zumindest sieht dies das Grundkonzept vor.

Inhalt: Steelseries Siberia Neckband

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved