TweakPC


Saitek Gaming Keyboard mit Command Pad

/Testberichte/Sonstiges

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 |   

Einleitung: Saitek Gaming Keyboard

Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung

Dass Tastaturen bei keinem PC fehlen dürfen, versteht sich von selbst. Das Design hierbei eine immer größere Rolle spielt, haben wir bereits mit den Tastaturen KeySonic Aluminium Tastatur und Manhatten True-Touch Ultra Thin Silber gezeigt.

Die Firma Saitek geht dabei noch weiter und denkt neben dem Design auch an die Gamer und präsentiert so ein doch sehr außergewöhnliches Stück Hardware: das Saitek Gaming Keyboard, welches wir heute unter die Lupe nehmen möchten.

Die Optik und die Ausstattung

Das kann sich sehen lassen

Zunächst sticht an dem Saitek Gaming Keyboard natürlich die Optik ins Auge. Auch ohne die Hintergrundbeleuchtung (dazu gleich mehr) macht die Tastatur einen außergewöhnlichen Eindruck. Sie ist nämlich nicht „gerade“ wie normale Tastaturen, sondern erinnert durch ihre Formgebung ein wenig an ein X. Und das schwarze Tasten hervorragend zu einem silberfarbigen Gehäuse passen, haben wir schon öfter gesehen – was jetzt nicht negativ klingen soll. Das Saitek Keyboard ist also schon direkt nach dem Auspacken ein echter Hingucker. Dazu passt auch das so genannte „Command Pad“, welches optisch an die Tastatur angelehnt ist und auch an diese angeschlossen wird (über eine Buchse, die einer Netzwerkbuchse verdammt ähnlich ist). Allerdings sollte man beim Einstecken die Schutzkappe des Steckers etwas zurückziehen. In unserem Fall ließ sich der Stecker sonst nicht richtig in die Buchse stecken.

Hat die Tastatur erst einmal Anschluss an den Rechner gefunden und der stolze Besitzer den kleinen Knopf oben links entdeckt, geht das Schauspiel weiter. Das Keyboard verfügt nämlich über eine Hintergrundbeleuchtung, das heißt, der Zwischenraum der einzelnen Tasten wird blau ausgeleuchtet. Wem das zu krass ist, der darf die Intensität des Leuchtens reduzieren, denn die Hintergrundbeleuchtung ist dimmbar!

Wobei das Wort „dimmbar“ nicht ganz richtig ist. Die Auswahl besteht aus den Modi „Bright“, „Dim“ und „Off“. Neben der besagten Taste für das Licht finden sich weitere drei: Eine Mute-Taste (um den Ton komplett aus oder wieder einzuschalten), eine Taste zur Reduzierung der Lautstärke sowie eine zur Erhöhung derselben. Alle vier Tasten funktionieren auch ohne installierte Software. Wer das Command Pad nicht einsetzt, kann also auch auf die Software verzichten.

 
Inhalt: Saitek Gaming Keyboard mit Command Pad

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved