TweakPC


Windows Vista Tuning & Tipps

/Tweaking/Informationen

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |   

Ein kleines Tuning für Windows Vista

Ein Betriebssystem lässt sich immer etwas tunen, oder sagen wir optimieren. Das war schon bei Windows XP so und es verhält sich bei Windows Vista auch nicht anders. Das liegt ganz einfach daran, dass es von Haus aus für die verschiedensten Nutzer "voreingestellt" ist. Egal ob blutiger Laie oder fachkundiger Nutzer - jeder erhält zunächst quasi die gleiche Installation, bei der bestimmte Dinge von vorneherein eingeschaltet sind.

Nun braucht aber nicht jeder jede Option und es liegt auf der Hand, dass alle möglichen Features auch Ressourcen brauchen. Oder aber ein Feature stört das Arbeiten mit dem Rechner, da es sich des öfteren zu Wort meldet.

Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammen gestellt, die Windows Vista etwas Beine machen. Sicherlich sind keine Performance-Welten zu erwarten, aber ein wenig mehr Leistung hier und da kann sicher nicht schaden. Welche der angebotenen Tuning-Tipps Sie umsetzen möchten, können aber nur Sie entscheiden. Des Weiteren finden Sie auch ein paar Tipps, die nützlich sind aber nicht zwingend mit der Performance zu tun haben.  

Die Benutzerkontensteuerung

Ein nerviger Wächter

Die Benutzerkontensteuerung (UAC) ist eine Neuerung von Windows Vista. Sie überwacht das Betriebssystem und gibt Warnmeldungen aus, wenn Systemeinstellungen geändert oder nicht zertifizierte Programme installiert werden. Aktuell sind noch sehr viele Programme nicht zertifiziert, so dass sich die Benutzerkontensteuerung fast bei jeder Installation meldet. Ebenso wie sie auch jedes Mal einen Warndialog anzeigt, wenn bestimmte Einstellungen geändert werden.

Die Idee hinter der Benutzerkontensteuerung ist sicherlich nicht verkehrt, zumindest dann nicht, wenn ein Laie vor dem Rechner sitzt, der eventuell nicht genau weiß, was er da tut. Erfahrene Nutzer können die Benutzersteuerung unserer Meinung nach abschalten.

In der Systemsteuerung ruft man dazu den Punkt "Benutzerkonten und Jugendschutz" auf. Von dort aus gelangt man über "Benutzerkonten" zu dem Punkt "Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten".

Zum Deaktivieren der Benutzerkontensteuerung ist lediglich das Häkchen vor dem Eintrag "Benutzerkontensteuerung verwenden, um zum Schutz des Computers beizutragen" zu entfernen, außerdem muss der Rechner neu gestartet werden.

Windows Vista ist nach dem Abschalten nicht wirklich schneller, eine gefühlte Performancesteigerung ist aber vorhanden, da die doch recht nervigen Warndialoge zukünftig wegfallen.



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved