TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Linux bzw. Non-MS & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2007, 18:24   #1 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard Installation unter Ubuntu

Hallo,

das wiki.ubuntuusers.de und andere Quellen verraten leider nicht so leicht, was ich mit einem ....tar.gz zur Installation machen soll.

Der Software-Ersteller des Paketes schreibt "Download source file, and unpack it. move source directory, and make, and make install."

Das Fenster per Alt-F2 scheint nur für Fileoperationen geeignet zu sein und funktioniert hier nicht, es gibt aber auch keine Fehlermeldung....

Per Ctrl-Alt-F1 kann ich noch komplett auf irgendein Terminal umschalten, kommt mir auch nicht richtig vor, wo soll ich nun "make" und "make install" ausführen?

Oder welches Linux macht sowas per Dateibrowser und Kontextmenu?
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 18:29   #2 (permalink)
Lecker Forenbrot
 
Benutzerbild von Pirke
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 14.993

Pirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz seinPirke kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Installation unter Ubuntu

tar.gz sind gepackte Archive.
Die entpackst du mit "gunzip" und mit "tar",
danach hast du einen Ordner wo das drin liegt, da gibst du "make" und "make install" ein...steht doch alles da...
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?" (Volker Pispers)
Mein System@Nethands -- Alice Deluxe: Erfahrungsbericht
Pirke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 18:47   #3 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von Pirke
tar.gz sind gepackte Archive.
Die entpackst du mit "gunzip" und mit "tar",
danach hast du einen Ordner wo das drin liegt,
...alles gemacht (Dateimanager).
Zitat:
Zitat von Pirke
da gibst du "make" und "make install" ein
Wo gebe ich das denn bitte ein?
Muss ich mit irgendeinem Prompt zum Verzeichnis?
Mit der Konsole Alt-F2 klappts nicht, Kontextmenu find ich auch nichts..

Zitat:
Zitat von Pirke
..steht doch alles da...
Der fehlt mir grad noch.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 18:47   #4 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

mit "man befehl" erhälst du eine sehr gute hilfe (in der konsole natürlich ohne "" eingeben) .
in deinem fall: "man tar" und "man gunzip" (in der konsole wieder ohne "" eingeben)
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US.
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 19:47   #5 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Welche Konsole war ja erstmal die Frage, mit der Konsole Alt-F2 klappt auch das nicht.

Also dann doch Ctrl-Alt-F1 nehmen, um mal endlich den ersten Punkt meiner Frage zu klären.

Da erhalte ich aber nun wirklich keine gute Hilfe, sondern über 300 Zeilen Aufruf-Parameter ohne Übersicht, dafür flimmerndem Bildschirm und einen abschließenden Vortrag über Bugs.

Ausserdem hatte ich mit den Archiven eigentlich kein Problem, sondern hatte erwartet zumindest eine Kommandozeile im betr. Ordner abgeben zu können, oder besser noch eine Verknüpfung zu einer Installationsroutine, was offenbar nicht möglich ist.

Mit Ctrl-Alt-F1 usw. bin ich jetzt zum Verzeichnis, bei make gibts nen Haufen Fehlermeldungen mit Zeilenangeben der betr. .c-Datei, also vermute ich mal dass es bei der Software eh nicht soviel Sinn hat was installieren zu wollen; dass der Entpacker am prompt andere Files oder Pfade generiert als per Dateimanger schließe ich zwar erstmal aus, könnte der Vollständigkeit halber natürlich auch noch versucht werden...
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 22:18   #6 (permalink)
EoN
Kaffeejunkie
 
Benutzerbild von EoN
 

Registriert seit: 01.05.2002
Beiträge: 5.035

EoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Bei tar.gz handelt es sich in 99% der Fälle um gepackten Sourcecode. Wie Du diesen entpackst wurde weiter oben schon eingegangen. Sollte unter Ubuntu auch unter Gnome gehen. Ein entsprechendes Archivprogramm sollte mit installiert sein.

Wenn wir von der Konsole reden musst Du nicht den XServer verlassen, sondern kannst einfach ein Terminal / Konsolenfenster aufmachen. Das findest Du auch unter den Programmen.

Den Sourcecode musst Du nun compilieren. Dazu liest Du am besten erstmal alle README und INSTALL etc Dateien in dem Verzeichnis. Dort steht eigentlich immer drinnen was man tun muss. Im Normalfall sollte es genügen ein "./configure", "make" und "make install" im entsprechenden Verzeichnis auszuführen. Es kann aber sein, dass die eine oder andere Sourcedatei vorher noch bearbeitet werden bzw entsprechend an Dein System angepasst werden muss. Das entnimmst Du dann alles aus den entsprechenden Dateien.
Falls Dich die man Pages schon abschrecken, solltest Du Dir das mit dem selbst compilieren vielleicht noch einmal überlegen und besser einen der mitgelieferten Paketmanager nutzen.
Die beiden mit Ubuntu mitgelieferten Paketmanager sind apt und synaptics. Hier wäre es wohl am besten ermstal zu schaun ob das gesuchte Programm nicht als Paket angeboten wird. Die angebotenen Pakete kannst Du einfach in z.B. Synaptics durchsuchen oder im Terminal mit Programm "apt-get" installieren.
Ein "man apt-get" bzw "apt-get --help" hilft auch in diesem Fall weiter.
Solltest Du das Paket nicht finden google mal danach wie Du die "Universe-" und Multiverse Repositorys" einbindest. Da sollte dann eigentlich eh immer so gut wie alles dabei sein.
EoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 22:59   #7 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von EoN
Bei tar.gz handelt es sich in 99% der Fälle um gepackten Sourcecode. Wie Du diesen entpackst wurde weiter oben schon eingegangen.
Sorry, aber Du wirst meine diesbezüglichen Postings-passagen doch gelesen haben, oder hat es sich zeitlich überschnitten, jedenfals hatte ich den ganzen Kram schon von Anfangan ins Verzeichnis ausgepackt und make gibt Fehlermeldungen.

Oder hab ich den Fehler gemacht und zweimal ausgepackt und hätte nur einmal auspacken dürfen, das würde aber nicht die spezifische Fehlermeldung zur Datei athcool.c aus dem Paket erklären.
Zitat:
Zitat von EoN
Sollte unter Ubuntu auch unter Gnome gehen. Ein entsprechendes Archivprogramm sollte mit installiert sein.
Also brauch ich es nicht nochmal zu Fuß versuchen, ok.

Zitat:
Zitat von EoN
Wenn wir von der Konsole reden musst Du nicht den XServer verlassen, sondern kannst einfach ein Terminal / Konsolenfenster aufmachen. Das findest Du auch unter den Programmen.
Das habe ich nicht gefunden. Gibts nen Namen dafür?

Zitat:
Zitat von EoN
Den Sourcecode musst Du nun compilieren. Dazu liest Du am besten erstmal alle README und INSTALL etc Dateien in dem Verzeichnis. Dort steht eigentlich immer drinnen was man tun muss. Im Normalfall sollte es genügen ein "./configure", "make" und "make install" im entsprechenden Verzeichnis auszuführen. Es kann aber sein, dass die eine oder andere Sourcedatei vorher noch bearbeitet werden bzw entsprechend an Dein System angepasst werden muss. Das entnimmst Du dann alles aus den entsprechenden Dateien.
Danke für die Erklärung, "make" und "make install" im entsprechenden Verzeichnis hatte ich aber schon ausgeführt, entspr. auch der Info vom Anbieter/Autor.

Zitat:
Zitat von EoN
Falls Dich die man Pages schon abschrecken, solltest Du Dir das mit dem selbst compilieren vielleicht noch einmal überlegen und besser einen der mitgelieferten Paketmanager nutzen.
Die beiden mit Ubuntu mitgelieferten Paketmanager sind apt und synaptics. Hier wäre es wohl am besten ermstal zu schaun ob das gesuchte Programm nicht als Paket angeboten wird. Die angebotenen Pakete kannst Du einfach in z.B. Synaptics durchsuchen oder im Terminal mit Programm "apt-get" installieren.
Ein "man apt-get" bzw "apt-get --help" hilft auch in diesem Fall weiter.
Solltest Du das Paket nicht finden google mal danach wie Du die "Universe-" und Multiverse Repositorys" einbindest. Da sollte dann eigentlich eh immer so gut wie alles dabei sein.
Ja danke, die Idlemanager die der Anlass für meine Frage waren werden vmtl. nicht in solchen Paketen drinnen sein, sonst geht es so aber sicher etwas einfacher.
Hab allerdings gerade einen Hänger vom Ubuntu gehabt als es um das (passende) Samba-paket ging.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 07:47   #8 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Moin,

auf dem Ubuntu wiki sollte eigenlich zu jedem Artikel beschrieben stehen was du an vorwissen dazu brauchst. Ganz am anfang solltest du natürlich die Grundlagen lesen. Da steht auch beschrieben, was ein Terminal bzw. eine Shell/Konsole ist.

Direkt mit dem Kompilieren von Sourcecode würde ich nicht gleich anfangen, schau erstmal ob du Ubuntu Pakete findest bzw. zumindest debian-kompatible (*.deb)

Gruß

tele
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 13:07   #9 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von tele
auf dem Ubuntu wiki sollte eigenlich zu jedem Artikel beschrieben stehen was du an vorwissen dazu brauchst.
Hatte ich mir schon angeschaut, dort sieht vieles anders aus als auf dem System bei mir, und die meisten Probleme sind gar dort nicht beschrieben oder es gelingt (mir?) halt nicht per Index und Suche den passenden Artikel zu finden. Wahrscheinlich müßte ich Ubuntu auf englisch installieren damit es (auch andere Quellen) wenigstens etwas stimmiger wird.

Jetzt hab ich gerade das Problem, dass ich unter Ubuntu die Windows-Netzwerkfreigaben nicht mehr angezeigt bekomme, auch nicht mehr vom Ubuntu-PC aus übers Netz auf Dateien vom Windowsrechner zugreifen kann. Was soll ich da im Wiki? Wonach Suchen, um nicht nur "MS-Windows_Integration" usw. zu finden?

Schuld ist möglicherweise irgendwie der Samba-Server, der von Windows aus immerhin als "Mshome" auftaucht. Aber auch sonst scheint mir Ubuntu in der Version 6.1 wenig konsistent, so hing das Installtionsprogramm schon mal grundlos vorm Aufruf der Internetverbindung oder vorm Aufruf des Passworts, also vmtl. Probleme beim Zugriff auf die Rechteverwaltung oder so.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 13:28   #10 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Jetzt hab ich gerade das Problem, dass ich unter Ubuntu die Windows-Netzwerkfreigaben nicht mehr angezeigt bekomme, auch nicht mehr vom Ubuntu-PC aus übers Netz auf Dateien vom Windowsrechner zugreifen kann. Was soll ich da im Wiki? Wonach Suchen, um nicht nur "MS-Windows_Integration" usw. zu finden?
fehlermeldung?
wie hast du die verbindung hergestellt (über nautilus oder smbclient)?
ein paar infos wäre ganz nett.
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 13:37   #11 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Installation unter Ubuntu

nautilus -> smb://<ip-adresse des windows rechners> [enter]

du brauchst für den clienteseitigen zugriff auf windows Dateifreigaben keinen Samba server, da hat dir wer was falsch erklärt. Du brauchst nur einen samba client.
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 14:00   #12 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von tele
nautilus -> smb://<ip-adresse des windows rechners> [enter]

du brauchst für den clienteseitigen zugriff auf windows Dateifreigaben keinen Samba server, da hat dir wer was falsch erklärt. Du brauchst nur einen samba client.
Ich glaube kaum dass mir da jemand etwas (falsch) erklärt hat.

Den Sambaserver hatte ich als Backup-Möglichkeit für Windows auf den Linux-PC vorgesehen, brauch ihn (oder was ähnliches) also schon irgendwann.

Zugleich möchte ich vom Linux aus gelegentlich auf Windowsressourcen zugreifen, idealerweise zunächst auch mal schnell über den Linux-Dateimanger (Netzwerkbrowser?).
Der zeigt normalerweise (oder hat er es bei mir nur mal zufällig getan?) das Windowsnetzwerk, die PCs und die freigegebene Ordner an.

Später würde ich vielleicht noch Drucker ansprechen wollen, aber zunächst geht es nur darum einen freigegegeben Windowsordner zu finden, was ja auch ohne smb gelang.
Vmtl. hat die Installation von Samba oder eine andere Veränderung Probleme verursacht, oder gelingt das Darstellen der Ressourcen auf diese Art nur sporadisch?
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 14:15   #13 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
... oder gelingt das Darstellen der Ressourcen auf diese Art nur sporadisch?
die wege des wins sind unergründlich...
drück ein paar mal f5 wenn es dann immer noch nicht angezeigt werden sollte, dann mach es so wie tele es sagt.
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 15:50   #14 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Irgendwas kann da doch nicht richtig sein wenn das Netzwerk nicht angezeigt wird.

Im beiliegenden Firefox klappts aber gleich mit smb://...

Allerdings bin ich beim Versuch eine andere Idle-Software zu installieren auf neue Probleme gestoßen.

Bei den Dateien steht in der ReadMe:
Zitat:
First, as is usual, after extracting the package and by

# ./configure; make; make install
Nun erhalte ich im betr. Verzeichnis (dort gibt es u.a. eine 'configure' und eine 'configure.in' Datei) bei "configure", aber auch bei "sudo ./configure;", "bash: configure: command not found". Oder auch mal "Permission denied" (auch als root) bei "./configure;".


Abgesehen von der Frage was da mit configure falsch läuft würde ich gerne nen Idlemanager starten, der PC mit Geode-CPU verbrät 80-90 Watt statt der möglichen 40-50.

In welche Datei müßte denn sowas rein:
Code:
# enable
# bus Disconnect when STPGNT detected
      setpci -v -H1 -s 0:0.0 D2=$(printf %x $((0x$(setpci -H1 -s 0:0.0 D2) + 0x80))) 
# VLink Auto-disconnect 
      setpci -v -H1 -s 0:0.0 D5=$(printf %x $((0x$(setpci -H1 -s 0:0.0 D5) + 0x02))) 
# disable
  #       setpci -v -H1 -s 0:0.0 D5=1c
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 15:59   #15 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Irgendwas kann da doch nicht richtig sein wenn das Netzwerk nicht angezeigt wird.
s.o.
ggf den masterbrowser in deinem netzwerk checken

Zitat:
Zitat von mondrian
Im beiliegenden Firefox klappts aber gleich mit smb://...
dann ist ja alles gut

Zitat:
Zitat von mondrian
Bei den Dateien steht in der ReadMe:
Nun erhalte ich im betr. Verzeichnis (dort gibt es u.a. eine 'configure' und eine 'configure.in' Datei) bei "configure", aber auch bei "sudo ./configure;", "bash: configure: command not found". Oder auch mal "Permission denied" (auch als root) bei "./configure;".
lösung: rechte der configure datei anpassen (oder am besten des ganzen ordners).
rechte stehen bestimmt nur auf "r" (lesen)
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 16:28   #16 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von RUN
lösung: rechte der configure datei anpassen (oder am besten des ganzen ordners).
rechte stehen bestimmt nur auf "r" (lesen)
Stehen auf -rw-...
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 16:38   #17 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Stehen auf -rw-...
dann gehts nicht.....
rwx ist besser...
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 17:24   #18 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von RUN
dann gehts nicht.....
rwx ist besser...
Immer noch nicht:

"C Compiler cannot create executables"
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 18:02   #19 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

sind die build-essential installiert (gcc, make usw..)?
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 18:42   #20 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von RUN
sind die build-essential installiert (gcc, make usw..)?
Keine Ahnung, (warum) sollten sie bei einer normalen Installation nicht installiert sein?

Und bei einer DVD für Ubuntu bestand wohl auch kein Grund aus Platzmangel elemantare Dinge wegzulassen. Kann gerade auch schlecht mal eben pauschal nach "gcc" oder "make" suchen, weil die Suche beim Dateimanager offenbar nicht in Unterverzeichnisse vordringt oder so, irgendwie sind Suchergebnisse nach Dateien oft unvollständig.

Jedenfalls scheint es mir mit dem Linux nicht weit her zu sein, grafische Oberfläche mit Funktionsdefiziten und die anfangs gute Hardwareerkennung reichen ja nicht so weit.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 20:50   #21 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 783

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Keine Ahnung...
dann kann ich dir auch nicht helfen....
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 21:00   #22 (permalink)
EoN
Kaffeejunkie
 
Benutzerbild von EoN
 

Registriert seit: 01.05.2002
Beiträge: 5.035

EoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Keine Ahnung, (warum) sollten sie bei einer normalen Installation nicht installiert sein?

Und bei einer DVD für Ubuntu bestand wohl auch kein Grund aus Platzmangel elemantare Dinge wegzulassen. Kann gerade auch schlecht mal eben pauschal nach "gcc" oder "make" suchen, weil die Suche beim Dateimanager offenbar nicht in Unterverzeichnisse vordringt oder so, irgendwie sind Suchergebnisse nach Dateien oft unvollständig.

Jedenfalls scheint es mir mit dem Linux nicht weit her zu sein, grafische Oberfläche mit Funktionsdefiziten und die anfangs gute Hardwareerkennung reichen ja nicht so weit.
Also um zu schaun ob GCC installiert ist schau einfach im Paketmanager nach.
Suchfunktion funktioniert auch a weng anders als unter Windows bzw sie ist um ein vielfaches mächtiger. Wenn Du nur nach Dateien suchen willst sollte es ein "find -f 'DATEINAME' 'VERZEICHNISNAME'" tun. Standardmäßig sollten alle Unterverzeichnisse vom Verzeichnis durchsucht werden.
Und nein im Normalfall werden GCC und Make meines Wissens nach bei den Mainstreamdistibutionen nicht automatisch mitinstalliert. Der 0815 Anwender wird eher die normale Paketverwaltung nutzen als sich seine Programme selbst zu kompilieren.
EoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 21:03   #23 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Keine Ahnung, (warum) sollten sie bei einer normalen Installation nicht installiert sein?
Weil es Programmier und Kompilierungswerkzeuge sind. Ein Ubuntu-typischer Endanwender installiert Applikationen mit Synaptic oder einem anderen APT Frontend und ist daher eher wenig mit kompilieren beschäftigt. Aus diesem Grund ist es auch durchaus legitim, warum der Kompiler nicht installiert sein kann.
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2007, 22:29   #24 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

@EoN, danke für den Hinweis, die Idee hatte ich vmtl. auch schon als ich bei "Anwendungen hinzufügen/entfernen" nachgeschaut habe, eine Suche nach "gcc" oder "make" brachte keine Ergebnisse, weder installiert noch verfügbar.

Bei "Dienste" gibts auch nichts in der Art, dafür ist erstaunlicherweise vom (ordnungsgemäß) deinstallierten Samba-Paket ein aktiver Dienst verblieben, tolle Sache...

@tele, ja so ähnlich könnte der Ansatz vielleicht gewesen sein.
Kann ich zwar schon etwas nachvollziehen, aber dann ist es halt nicht das Richtige für mich, es haut ja nicht hin Ubuntu so zu nutzen, ausser wenn ich mit der Kiste nur ins Internet wollte und vielleicht das beiliegende Openoffice etwas bemühen und mir die rund 50 watt unnötiger Stromverbrauch egal wären.
Die Hardwareerkennung war ja im Vergleich zu anderen alten Geschichten schon ganz gut, aber danach macht das Linux doch mehr Ärger als nötig.
Und dann in der grafischen Oberfläche immer diese gelben Hinweisfenster bei dem Menupunkt usw. an der Maus, die immer den Menu-Text verdecken, und einem dann nur genau das mitteilen was eh schon dasteht, wer kommt als Programmierer auf solch eine bescheuerte Idee?

Es hat mich schon bei Suse 8 und 9 gestört, dass immer wieder Situationen waren wo das schlechte Plug+Pray nicht geklappt hat und dann die Probleme richtig anfingen, wobei die Suse-Dokumentationen wohl stimmiger waren. Den Test-PC mit Suse 9.1 drauf nutze ich kaum, und jetzt käme wohl wegen der SATA-Platte usw. nur 10 in Frage, wenn es überhaupt richtig ist derzeit auf Suse zu setzen.

Welches Linux bleibt denn noch, bei dem ich bei der Einrichtung besser unterstützt werde? Ausserdem muß ich nicht als eigener Admin das System dauernd vor mir selbst vernageln, mag ja gut sein nicht dauernd mit allen Rechten unterwegs zu sein, aber so umständlich muß es doch auch nicht laufen, dass ich von der grafischen Oberfläche aus egal wie ich angemeldet bin o.ä. nicht vernünftig Dateirechte usw. ändern kann, sondern am Prompt was eintippen muss.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2007, 01:25   #25 (permalink)
EoN
Kaffeejunkie
 
Benutzerbild von EoN
 

Registriert seit: 01.05.2002
Beiträge: 5.035

EoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer AnblickEoN ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Installation unter Ubuntu

Zitat:
Zitat von mondrian
Ausserdem muß ich nicht als eigener Admin das System dauernd vor mir selbst vernageln, mag ja gut sein nicht dauernd mit allen Rechten unterwegs zu sein, aber so umständlich muß es doch auch nicht laufen, dass ich von der grafischen Oberfläche aus egal wie ich angemeldet bin o.ä. nicht vernünftig Dateirechte usw. ändern kann, sondern am Prompt was eintippen muss.
Du solltest bei jeder Verknüpfung mit angeben können, mit welchen Rechten Du das jeweilige Programm ausführen willst. Somit musst Du das ganze nicht im Terminal machen. Ebenso sollte es im Menü eine Verknüpfung zum "Dateimanager" mit root Rechten geben.
Zumindest gabs die bei mir unter Kubuntu.

Aus dem was Du schreibst, gewinne ich den Eindruck als erwartest Du, dass Linux das gleiche ist wie Windows nur mit anderem Namen. Das ist nun einmal nicht so und man muss sich da, gerade auch beim compilieren oder etwas systemnäheren Konfigurationen etwas mehr Mühe geben und sich auch einlesen.
Ebenso sind Deine Fehlerbeschreibungen meiner Ansicht nach etwas oberflächlich. Gib doch mal an was Du genau gemacht/eingetippt hast um Samba einzurichten. Vielleicht hast Du irgend ne Kleinigkeit/Selbstverständlichkeit vergessen an der das ganze nun hängt.
Poste zu dem Sambaproblem doch mal die Ausgabe von "px ax".

Zum gcc: Probier doch mal auf der Konsole ein: "sudo gcc --version". Kommt da eine Version zurück?
Zum Compilierproblem: Gib doch mal nen Link zu dem Source, welchen Du versuchst zu compilieren. Da kann man vielleicht dann schon was rauslesen, was fehlt.
EoN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
installation, ubuntu


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Descent 3 unter Ubuntu megazocker Games Talk allgemein 3 31.01.2009 21:10
VPN unter Ubuntu Server 8.10 Steffenxyz Linux bzw. Non-MS & Programme 2 25.06.2008 16:52
Ständige Festplattenzugriffe unter Ubuntu 6.06 redfalcon Linux bzw. Non-MS & Programme 16 15.09.2006 18:45
KVPNC - Installation unter Ubuntu 5.10 Fabian Linux bzw. Non-MS & Programme 1 07.02.2006 16:54
kein login unter Ubuntu TwinView Linux bzw. Non-MS & Programme 7 26.11.2005 21:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:50 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved