TweakPC



Origin PC: Wegen geringer Nachfrage künftig keine AMD-Grafikkarten mehr

Dienstag, 08. Okt. 2013 13:18 - [ar] - Quelle: pcworld.com/

Der Anbieter von individuell zusammengestellten PCs, Origin PC, kündigt die Zusammenarbeit mit AMD auf und setzt künftig nur noch auf Grafikkarten von Nvidia.

Die Entscheidung, dass Origin PC künftig keine AMD-Grafikkarten mehr anbieten wird, soll durch viele Faktoren beeinflusst worden sein. Einerseits sei die Nachfrage der Kunden nach den Grafikbeschleunigern  von AMD nicht besonders hoch gewesen. Zudem klagen vermehrt Kunden über Treiber-, Stabilitäts- und Leistungs-Probleme bei den AMD-Modellen. Ebenfalls bemängelte Origin PC die Zusammenarbeit mit AMD selbst.

Die Kommunikation über neue Modelle wie der kommenden Hawaii-Generation sei äußerst dürftig gewesen und auf Anfragen wurde nur verzögert reagiert. Zudem sei dies nicht das erste Mal, dass der Anbieter Probleme mit AMD hatte.

Origin PC ist im Vergleich zu den großen OEM-Partnern nur ein sehr kleiner Vertreter für Komplett-PCs, allerdings im Vergleich zu anderen Custom-PC-Anbietern eine etablierte, internationale Marke. Vor allem High-End-Boliden, welche bei den größeren OEM-Partnern nicht verbaut werden, können über diesen Anbieter erworben werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.