TweakPC



Android: Update-Problematik verschärft sich

Dienstag, 04. Aug. 2015 09:05 - [ar] - Quelle: android.com

Noch etwa ein Drittel aller Android-Nutzer müssen auf ein zwei bis drei Jahre altes System zurückgreifen.

Durch die unkontrollierte Update-Politik von Android, fragmentiert das Betriebssystem immer mehr. Zwar versucht Google bereits mit dem Nexus-Programm und anderen Mitteln diesem Zustand entgegenzuwirken, die einzelnen Hersteller machen dem Unternehmen dabei aber einen Strich durch die Rechnung. Das aktuelle Betriebssystem Android 5.1 kommt bislang nur bei 2,6 Prozent aller Android-Nutzer zum Einsatz. Auch dürfen Smartphone-Hersteller noch immer neue Modelle mit veralteten Android-Versionen auf den Markt bringen.

Durch den langssamen Update-Vorgang der Hersteller müssen bereits ein Drittel aller Android-Nutzer noch mit Android JellyBean auskommen. Die erste Version 4.1 von JellyBean wurde bereits im Juni 2012 eingeführt und das letzte Mal im Oktober 2013 auf Version 4.3.1 aktualisiert. Auch die am häufigsten genutzte Android-Version KitKat mit Versionsnummer 4.4 wurde bereits Ende Oktober 2013 eingeführt.

Android: Update-Problematik verschärft sich
(Bild: Android 5.1 wird bislang nur von extrem wenigen Herstellern als Update angeboten)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.