TweakPC


Apple soll an ARM-SoC für Macs arbeiten

Donnerstag, 02. Feb. 2017 12:31 - [ar] - Quelle: bloomberg.com

Angeblich arbeitet Apple aktuell an neuen ARM-SoCs die Stromsparaufgaben in Macs übernehmen sollen.

Apple soll aktuell an einem neuen ARM-SoCs arbeiten, welcher unter dem Codenamen "T30" entwickelt wird. Neben einem Intel-Prozessor könnten die kommenden MacBooks und Desktop-Macs auch mit einem von Apple entwickelten ARM-SoC ausgestattet werden. Dabei soll es sich um einen besonders stromsparenden Chip handeln, welcher weniger rechenintensive Aufgaben übernimmt und damit die Intel-CPU entlastet. Als Beispiel wird die Power-Nap-Funktion genannt, welche im Standby den Empfang von E-Mails und Software-Updates steuert.

Das Funktionsprinzip könnte dabei ähnlich aussehen, wie das bei den big.LITTLE-Systemen der ARM-Architektur. Bereits jetzt werden in Smartphones oftmals leistungsfähige CPU-Kerne mit sparsamen CPU-Kernen in einem System-on-a-Chip untergebracht um die Akkulaufzeit zu optimieren.

Dieses System würde allerdings voraussetzen, dass der ARM-SoC auch vollen Zugriff auf die Systemdateien bekommt.

Bei dem aktuellen MacBook Pro wird bereits ein T1-SoC mit ARM-Kernen für die Steuerung der Touch Bar und dem dazugehörigen Fingerabdruckscanner verwendet.


(Bild: Das MacBook Pro 2016 mit Touch Bar)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved