TweakPC


Test: Civilization 6 - Gelungener Mix aus alt und neu (4/5)

Einheiten-Management

Auch das Einheiten-Management wurde überarbeitet. Wie gehabt sammeln Einheiten Erfahrung und können in der Folge aufgewertet werden. Die Aufwertung ist ebenfalls an einen kleinen Fortschrittbaum gebunden, so dass man auch hier überlegen muss, wie man die Einheiten aufwertet. Ab der zweiten Erfahrungsstufe können Einheiten nun zudem umbenannt werden, was den persönlichen Bezug zu diesen Eliteeinheiten, die man oft von der Steinzeit bis in die Moderne hat, erhöht. Mit fortschreitender Forschung können die Einheiten modernisiert werden.

Neu ist im Vergleich zum Vorgänger die Möglichkeit, Einheiten zusammenzuschließen. Während man zu Beginn des Spiels lediglich militärische Einheiten und nicht-militärische Einheiten verknüpfen kann, um etwa einem Siedler oder eine n Bautrupp einen Geleitschutz zu geben, kann man die militärtischen Einheiten im weiteren Spielverlauft zu sogenannten Korps zusammenschließen. Zunächst können zwei Einheiten zusammengeschlossen werden, später auch drei Einheiten. Diese Korps haben eine bedeutend größere Kampfkraft als Einzeleinheiten und werden somit zu einem zentralen Element auf Karte.

civilization-630.jpg

civilization-61.jpg

Der Heilige Krieg

Neben den Militäreinheiten können nun auch religiöse Einheiten gegeneinander Krieg führen. Diese Kämpfe lösen keinen Krieg zwischen den Nationen aus, sind jedoch elementar, wenn man der eigenen Religion zum Sieg verhelfen möchte. Gekauft werden religiöse Einheiten wie gehabt durch Religionspunkte, die man durch religiöse Gebäude erhält. Die Hauptaufgabe dieser Einheiten ist auch weiterhin die Bekehrung andere Städte, etwa mit einem Missionar. Apostel können jedoch auch andere feindliche religiöse Einheiten angreifen und so etwa einen Missionar zerstören. Der Missionar hat zwar einen verteidigungswert, kann aber selbst nicht angreifen. Im weiteren Spielverlauf kommt der Inquisitor hinzu, der ebenfalls aktiv andere religiöse Einheiten angreifen kann, jedoch über weitaus weniger Angriffspunkte verfügt. Die Folge dieser Änderungen ist eine Art Religionskrieg, der sich ständig zwischen den Nationen mit unterschiedlichen Religionen vollzieht, auch wenn diese sich im politischen Frieden befinden.

Die Gründung einer Religion, ihre Verbreitungsmechanismen und auch die Glaubensgrundsätze sind nahezu 1-zu-1 aus 'Civilization 5' übernommen.

civilization-632.jpg

civilization-633.jpg

Zurück: Forschung und Kultur | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved