TweakPC


BitFenix Shinobi Core Edition mit Caseking King Mod Dämmung im Test

  

Shinobi mit variablem Design

Bitfenix ist ein noch sehr frischer Hersteller auf dem Gehäusemarkt, der mit dem Colossus als erstes Gehäuse gleich einen Big-Tower in den Markt entließ und mit einem Case für Gamer namens Survivor nachzog. Vor vier Monaten stellte Bitfenix sein drittes Gehäuse vor, ein recht schlicht gehaltener Midi-Tower, der im niedrigem Preissegment Marktanteile schaffen soll.

Schon jetzt ist das Shinobi - so der Name des Neulings - in der digitalen Welt ein sehr beliebtes Gehäuse, das gerne von preisbewussten Käufern gewählt wird. Um den Erfolg noch zu toppen, hat Bitfenix nun eine günstigere Version in den Markt entlassen, welche - wie schon beim Survivor - auf den Namenszusatz Core hört. Dieses mal fehlen aber nicht nur die Lüfter, sondern auch das Firmenlogo und die Mesh-Stripes müssen separat gekauft werden."It's not a bug, it's a feature" könnte man sagen, denn das Ganze hat einen gezielten Nutzen. Die fehlenden Teile können nämlich in verschiedenen Farben einzeln nachgekauft werden und so kann man sich sein ganz persönliches Case zusammenstellen.

Wir haben uns die Core Version des Shinobi in schwarz zu einem Test mit der Kombination aus roten Mesh-Stripes und einem silbernem Firmenlogo besorgt. Und um die Sache noch etwas spannender zu machen, greifen wir beim Muster dieses mal auf ein Modell aus Casekings King Mod Service zurück, das zusätzlich durch eine vollständige Dämmung aufgewertet ist. Der Caseking King Mod Service hat sich darauf spezialisiert Gehäuse mit einer vorbereiteten Komplettdämmung auszuliefern, die eine möglichst Variable und zudem vollständige Dämmung der Gehäuse bietet.

02

Werfen wir zunächst wie üblich ein kurzer Blick auf die technischen Daten des Gehäuses, um einen ersten Eindruck von Ausmaßen und Ausstattung zu gewinnen.

Technische Daten

  • Maße: 205 x 460 x 490 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Material: Stahl, Plastik
  • Gewicht: 8,5 kg
  • Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
  • Laufwerksschächte:
    • 3 x 5,25" extern
    • 1 x 3,5" extern im 5,25" Schacht
    • 8 x 3,5" intern
    • 1 x 2,5" intern im 5,25" Schacht
  • Kühlsystem:
    • Vorderseite: 2 x 120 mm (mit Staubfilter)
    • Boden: 1 x 120 mm (mit Staubfilter)
    • Oberseite: 2 x 120/140 mm
    • Rückseite: 1 x 120/92 mm
  • Erweiterungsslots: 7 Stk.
  • I/O Panel:
    • 4 x USB 2.0
    • 1 x Audio IN/OUT (Mikrophon + Kopfhörer)
  • Sonstiges:
    • Dämmung
    • Wechselbare Designelemente

Lieferumfang

Der Lieferumfang beim Bitfenix Shinobi gestaltet sich angemessen. Neben einer reichlich bebilderten Anleitung findet man noch die üblichen Schrauben, recht harte Gummifüße und ein paar kleine Kabelbinder. Desweiteren ist im oberen 5,25" Slot ein Adapter für ein externes 3,5" Laufwerk oder eine 2,5" SSD/HDD. Beachten sollte man auf jeden Fall, dass sich in der Core Version des Shinobi keine Lüfter im Lieferumfang befinden. In der etwas teureren Variante werden diese mitgeliefert.

Bei Gehäusen aus dem Caseking Mod Service sind Dämmatten bereits vorbereitet und eingeklebt. Besonders lobenswert hierbei ist, dass Caseking zusätzliche Dämmatten für wirklich jede Ecke und Öffnung des Case mitliefert, die man optional einkleben kann.

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved