TweakPC


XFX GeForce 7800 GTX 512 XXX - Tripple X Edition

/Testberichte/Grafikkarten

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |   

XFX GeForce 7800 GTX 512 XXX - Tripple X Edition

Die schnellste GeForce auf dem Markt

XFX hat bereits zur Einführung der GeForce 6800GS angekündigt eine neue Strategie zu fahren und jede Karte in verschiedenen Versionen anzubieten, die Standard, eXTreme und XXX Version. Bei der GeForce 6800GS hat man das dann auch in die Tat umgesetzt. Auch von der GeForce 7800 GT gab es schon eine eXTreme Gamer Version, die durch extremes OC Potential begeistern konnte.

Wo NVIDIA nun seine GeForce 7800 GTX Linie durch das neue Topmodell mit 512 MB erweitert, bietet sich eine neue Gelegenheit für XFX wieder die "etwas andere" Karte auf den Markt zu bringen und sich von der Masse abzusetzen.

Der Zusatz "XXX" steht bei XFX nun für die besonderen Sahnestückchen. Genau einen Vertreter dieser Serie wir uns von der neuen GeForce 7800 GTX 512 angesehen. Bei der neuen Karte verzichtet XFX allerdings auf eine eXTreme Edition, da der extreme hohe Level der Karte nicht genügend Spielraum bietet, um drei Versionen der Karte zu produzieren. Somit kann man also zu normalen oder der von uns getesteten XXX Karte greifen, welche durch das bunte XXX Label auf der Verpackung zu erkennen ist. XFX ist damit der einzige Hersteller der gleich zwei Versionen dieser neuen Top Karte anbietet.

Zur allgemeinen Information für XFX Neulinge: Hinter XFX verbirgt sich die PINE Group, die sich mit XFX auf Grafikkarten und Motherboards spezialisiert hat. Mit welch witzigen Mitteln XFX aktuell versucht, den Markt zu erobern und bekannter zu werden, kann man zum Beispiel auf  http://www.extremepcgarage.com/ sehen. Der hauseigenen TV-Show - mit Anlehnung an das bekannte "pimp my ride" - in der es darum geht PCs bis ins unendliche aufzumotzen.

Wer bei der neuen Karte auch wieder den coolen Karton in X-Form erwartet wird leider enttäuscht. dieses Mal gibt es nur einen Standard Karton der aber besonders gut gepolstert ist, um das teure Stück auch sicher zu transportieren. Ein Blick auf die neue Karte macht schnell deutlich. Hier wird in allem geklotzt und nicht gekleckert. Die Karte ist im 2 Slot Design gebaut was dem exorbitanten Kühler zu Verdanken ist, den man schon von den Quadro Karten kennt.

 

Wie üblich besitzt die Karte wieder zwei DVI Anschlüsse und einen SVHS Anschluss mit Video-In und Out. Ebenso den Stromstecker für SLI Karten, der mittlerweile auch direkt an viele Netzteile angeschlossen werden kann.



ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved