TweakPC


MSI Z87 MPower Max Overclocking Mainboard im Test

MSI Z87 MPower Max - MSIs OC-Alleskönner

Nachdem wir bereits ein Z87 Mainboard speziell für Overclocker getestet haben, das Gigabyte Z87 OC, kommen wir in diesem Test zu einem weiteren Modell, welches sich das Thema Overclocking auf die Fahne geschrieben hat. Bei MSI besitzen  besitzen solche Modelle die Bezeichnung MPower im Namen und sind aktuell in der Farbkombination schwarz/gelb gehalten.

Mit dem MSI Z77 MPower konnte MSI bereits für den Sockel 1155 ein recht interessantes Overclocking-Mainboard präsentieren, da sich dieses Board auf die wesentlichen Features konzentrierte und zu einem recht günstigen Preis angeboten wurde. Im Gegensatz zum Sockel 1155 bietet MSI beim neuen Sockel 1150 gleich drei Modelle in der "Power Serie" an, das Z87 MPower für Einsteiger, das Z87 MPower Max für anspruchsvolle User und das Top Modell Z87 XPower. Wir werden uns in diesem Test das mittlere Modell Z87 Mpower Max genauer ansehen.

Die MSI MPower Mainboards sind seit der letzten Generation "Overclocking zertifiziert". Das bedeutet in diesem Fall, dass das Boards einen Burn-In Test überstehen muss, der aus einem 24 Stunden Stresstest mit Prime95 besteht, wobei die CPU stark übertaktet ist. Wichtig ist dabei, dass die Boards vollständig ohne aktive Mainboard-Kühlung auskommen müssen, was vor allem Overclocker mit Wasserkühlung interessieren dürfte.

Das interessante am Z87 MPower und Z87 MPower Max ist, dass diese Boards im Gegensatz zu anderen Z87 Overclocking Mainboards deutlich weniger spezialisiert sind. Dank einer sehr umfangreichen Ausstattung soll sich das MSI MPower Max genauso gut als Grundlage für einen eher moderat übertakteten Gaming-PC eignen wie für die Jagd nach guten Benchmark Ergebnissen.

MSI verfolgt also weiter den Ansatz bei seinen Overclocking Mainboards den "Allrounder" im Kopf zu haben, der das Board nicht nur zum Overclocking oder Benchen benutzt sondern auch im "normalen" Betrieb einsetzt. Zu erkennen ist das zum Beispiel daran, dass das Board nicht nur mit mit WLAN und Bluetooth ausgestattet ist, sondern auch einen verbesserten Soundchip und onboard Verstärker nutzt, was für ein Overclocking Board eher irrelevant zu sein scheint. Sogar den auf den Gaming Boards eingesetzten Killer Netzwerkchip findet man auf dem MPower board ebenfalls wieder.

Für den Test des MSI Z87 MPower Max greifen wir wieder auf folgende Systemkonfiguration zurück:

  • MSI Z87 MPower MAX (Bezugsquelle: Amazon oder Caseking)
  • Intel Core i7 4770K CPU
  • G.Skill TridentX 2933, G.Skill TridentX 2400, G.Skill RipjawsX 2133, G.Skill Sniper 1866 und andere Speichermodule
  • POV GeForce GTX 680
  • Corsair AX 750
  • Samsung F3 1 TB HDD
  • OCZ Vertex 3 240 GB
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved