TweakPC


Gigabyte Z87X-OC Mainboard im Test

  

Gigabyte Z87X-OC - Mainboard für Overclocking

Mit dem Z87-OC bringt Gigabyte ein Sockel LGA 1150 Mainboard mit Z87-Chipsatz auf den Markt, das sich explizit an Overclocker richtet. Gigabyte konzentriert sich dabei besonders auf für extreme Overclocker wichtigen Features, wie ein leistungsfähiges Bios, gute OC-Tools, Messpunkte direkt auf dem Mainboard und viele zusätzlichen Hardware-Overclocking-Buttons für die einfache Übertaktung während des laufenden Betriebs.

Das Z87X-OC und das Z87X-OC Force stellen eine eigene kleine Mainboard-Serie von Gigabyte dar. Beide Mainboards sind in Orange und Schwarz gehalten, eine Farbkombination die Gigabyte bereits bei dem Z77X-UP7 für Overclocker genutzt hat. Die Ultra-Durable-5-Plus-Technolgie mit einer digitalen Spannungsversorgung soll dafür Sorge tragen, dass die Mainboard der OC-Serie auch bei höchsten Taktraten noch stabilen Betrieb gewährleisten.

Eine Besonderheit des Z87X-OC von Gigabyte ist der 4-way-CrossFire-Support. Eigentlich unterstützen die Haswell-Prozessoren nur den Betrieb von drei Grafikkarten gleichzeitig. Durch die Abzweigung von vier Lanes vom Chipsatz können hier allerdings bis zu vier Grafikkarten von AMD gleichzeitig auf dem Z87X-OC verwendet werden. Für den offenen Aufbau, welcher bei Extrem-Overclocking üblich ist, legt Gigabyte dem Mainboard noch ein OC-Brace bei. Dieses Brace sorgt für einen sicheren Halt der Grafikkarten in den PCI-Express-Slots.

Darüber hinaus verfügt das Z87X-OC von Gigabyte erstmals über einen OC-Ignition-Button, welcher es erlaubt auf allen Zusatzgeräten Strom zuhalten, den PC aber dennoch herunterzufahren. Dies ist besonders hilfreich, wenn eine CPU unter LN2, wegen zu kalten Temperaturen, nicht mehr starten möchte (Cold Bug). Zudem können die angeschlossenen Lüfter können weiterhin aktiv laufen und so vor Kondenswasser schützen.

Für den normalen Anwender hingegen bietet das Z87X-OC nur wenige Zusatzfeatures, hier geht es eben primär ums Overcocking. Für anspruchsvolle Gamer stellt Gigabyte deshalb noch die G1.Sniper-Serie und für den normalen Anwender die UD-Serie für den Sockel LGA 1150 vor.

Bei dem Z87X-OC handelt es sich um das günstigere Modell der Overclocking-Serie von Gigabyte. Das Z87X-OC Force wird hingegen das Flaggschiff der Serie sein und noch einige Features mehr bieten.

Für den Test des Gigabyte Z87X-OC verwenden wir folgendes Testsystem:

  • Gigabyte Z87X-OC
  • Intel Core i7 4770K CPU
  • G.Skill TridentX 2600
  • GeForce GTX 680
  • XFX 1000 Watt Platinum Netzteil
  • WD Blue 1 TB HDD
  • Winkom Powerdrive ML-X8240 240 GB
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved