TweakPC


ABIT P80 - Bilderrahmen mit eingebautem Fotodrucker

Einleitung

Auf zu neuen Ufern

ABIT hat sich mit seiner Mainboard-Produktion einen guten Namen gemacht. Gerade auch Overclocker begegnen dem Hersteller mit großem Respekt, denn ihm ist es zu verdanken, dass Overclocking überhaupt gesellschaftsfähig wurde. Weg von den Bastelanleitungen am Mainboard und Prozessor und hin zum Übertakten per BIOS. Einfacher konnte man es dem Anwendern nun wirklich nicht machen. Doch damit ist nun Schluss, denn ABIT verlässt den Mainboard-Markt. Im Grunde war es absehbar, dass in diesem hart umkämpften Markt-Segment, der ein oder andere Hersteller das Handtuch werfen würde. Dass aber gerade eine Traditionsunternehmen wie ABIT zu den Ersten zählt, die hier aufgeben, ruft bei vielen Fans großes Bedauern hervor.

Doch Kopf hoch, denn getreu dem Motto „Der König ist tot, lang lebe der König“, orientiert sich das Unternehmen neu und konzentriert sich mehr auf Produktbereiche, die nicht so hart umkämpft sind. Oder auch auf Bereiche, bei denen Neuentwicklungen nachhaltiger vermarktet werden können. Dazu zählt vornehmlich der Peripherie-Markt, in dem sich ABIT nun mit einer ganz speziellen Produktreihe platziert. Denn hier gibt es mit dem P71 und P80 gleich zwei digitale Fotorahmen, in die man praktischerweise auch gleich einen Fotodrucker integriert hat. Die beiden Modelle gibt es jeweils in zwei Ausführungen. Der kleinere P71 wahlweise im schwarzen oder weißen Gehäuse sowie der größere P80 mit Holzrahmen oder im schwarzen Gehäuse. Die Druckeinheit ist bei allen Modellen identisch. Ein Thermosublimationsdrucker mit Randlos-Fotodruck auf 10x15 cm und mit einer Auflösung von 300 dpi. Lediglich beim Fotorahmen unterscheiden sich die P71 und P80 Modelle in Bildgröße und Auflösung, wie auch bei der zusätzlichen Ausstattung.

Um nun herauszufinden, ob es sich bei ABITs neuer Produktsparte um einen Schnellschuss oder doch um die gewohnte ABIT-Qualität handelt, haben wir uns das Flaggschiff - den P80 - mal näher angesehen. Leicht dürfte es ihm nicht fallen, sich im Markt zu behaupten. Denn obwohl bei den Peripherie-Geräten kein so rauer Wind weht, als wie bei den Mainboards, hat sich ABIT mit diesem Produkt-Mix doch gleich zwei Feinde gemacht. Zum einen das Lager der digitalen Bilderrahmen und zum anderen die Hersteller von Fotodruckern. Beide gilt es zu übertrumpfen, um mit den P80 konkurrenzfähig zu sein.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved