TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > CPUs und Mainboards allgemein > AMD: CPUs und Mainboards

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2009, 21:39   #1 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von LandoCalrissian
 

Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 98

LandoCalrissian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Rechner schaltet ab

Hallo liebe Gemeinde, seit kurzem geht mein Rechner einfach willkürlich aus. Natürlich geht das früher oder später auf die Nerven, deshalb fing ich dann an Nachforschungen zu stellen- bis auf Vermutungen fällt mir leider nix ein.
Mein System:

AMD X2 6000+ Brisbane
Abit Fatality 32x AM2
4 GB RAM GSKILL
ATI Radeon 4780
2x Sata 2 Festplatten
1 DVD Laufwerk
Enermax 500 Watt Netzteil
Windows Vista 64 Bit

Voltage:

CPU Core: 1,51
DDR2: 2,12
DDR2 VTT: 1,06
HyperTransport 1,2
CPU VDDA 2 2,54
NB: 1,2
NB PCIE 1,07
SB 1,5
ATX 12V: 12,12
ATX 12v (4pin) 12
ATX 5v: 5,13
ATX 3,3: 3,36


Mein Rechner geht wie ich festgestellt habe nach einer Minute Prime aus. Die Cpu wird mit ca. 63 Grad angezeigt bevor der Rechner sich verabschiedet. Wie ich gelesen sollte der CPU Core Wert zwischen 1,3-1,4 betragen. Im Bios ist der kleinste einzustellende Wert 1,45.

Was meint ihr? Wird die CPU zu heiß, liegt es am Netzteil? Oder doch etwas anderes
LandoCalrissian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 11:58   #2 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 332

ein_individuum wird schon bald berühmt werdenein_individuum wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Rechner schaltet ab

Sowohl CPU als auch RAM Spannung sind relativ hoch. Kannst du im BIOS eventuell auf Normal oder Default oder so ähnlich stellen? Bei Auto übervolten viele MB's auch schon, auch wenn du nicht übertaktest, wäre aber auch mal auszuprobieren gegenüber der manuellen Justage, wenn du Normal oder Default nicht hast.
ein_individuum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 12:24   #3 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DonSchado
 

Registriert seit: 03.01.2006
Beiträge: 3.208

DonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer AnblickDonSchado ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Rechner schaltet ab

Hast du den Rechner selbst zusammen gebaut?
Was für einen CPU Kühler verwendest du, bzw. ist der richtig montiert?
DonSchado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2009, 11:06   #4 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von LandoCalrissian
 

Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 98

LandoCalrissian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Rechner schaltet ab

Die Einstellung auf Default im Bios ändert leider gar nix. Die RAM Spannung hab ich eingestellt, da diese vom Hersteller empfohlen wird.

Den Rechner hab ich selber zusammengebaut. Auf der CPU ist der Boxed Kühler montiert, aber nicht mit Wärmepad sondern mit Wärmepaste. Es sieht auf jeden Fall alles richtig aus....

Vielleicht werd ich zu alt dafür- der nächste Rechner wird fertig gebastelt gekauft....
LandoCalrissian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2009, 17:05   #5 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 332

ein_individuum wird schon bald berühmt werdenein_individuum wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Rechner schaltet ab

Verstehe ich das richtig: Du hast alle Spannung, bis auf RAM auf Default?
Und betreibst auch kein OC oder ähnliches (irgnentwelche "Boost" Einstellung im BIOS)? Was für einen RAM-Teiler hast du drin.

Wie hast du die RAM-Timings eingestellt? Manuell oder auf automatisch?

Wie äußert sich das Ausschalten? Geht der Rechner direkt komplett aus (Lüfter drehen sich nicht mehr, auch der vom Netzteil nicht) oder wir einfach nur das Bild schwarz und der rechner reagiert nicht mehr. Startet der Rechner neu, oder oder oder ....?

Hab grad mal bei abit geschaut in die BIOS-History und bin auf folgendes gestoßen:
"Fixed an issue where the system sometimes over heating when an AM2 Brisbane CPU installed."

Hast du schon das aktuellest BIOS drauf? Wenn nicht aktuallisier das mal.
ein_individuum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2009, 17:35   #6 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von DiceMaster
 

Registriert seit: 19.10.2006
Beiträge: 1.470

DiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nettDiceMaster ist einfach richtig nett

Standard AW: Rechner schaltet ab

Schau doch mal ins Bios, dort sollte doch zu erkennen sein, ob der PC ab eine bestimmte Temp beim Prozessor "runterfahren" soll.. sprich, die sicherheitsabschaltung greift vielleicht!

Gruß

Dice
ein altes Eisen. . .
DiceMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2009, 18:49   #7 (permalink)
Heimkehrer
 
Benutzerbild von Uwe64LE
 

Registriert seit: 23.02.2003
Beiträge: 8.058

Uwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz seinUwe64LE kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Rechner schaltet ab

Ich vermute mal, dass du die "Herstellerempfehlung" der RAM Spannung missverstanden hast.
Poste doch bitte mal die genaue Bezeichnung der Module oder einen Link.

Die normale Spannung für DDR2 ist 1,8 V.
Die Angabe bedeutet IMHO nur, dass der Speicher für OC bis 2,1 V getestet und frei gegeben wurde.
Wenn du den nicht übertaktest oder die Latenzen nicht verschärfst, brauchst du auch die Spannung nicht hoch setzen.

Ansonsten- wie DiceMaster schon sagt- im BIOS mal nach der Warn- und der Abschalttemperatur sehen.
Uwe64LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2009, 20:28   #8 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von LandoCalrissian
 

Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 98

LandoCalrissian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Rechner schaltet ab

Erstmal danke für die zahlreichen Antworten.
Ich habe die RAM Spannung erst hoch gesetzt als die Story anfing, sprich als der Rechner ständig aus ging- nur um festzustellen ob es eventuell an zu wenig Spannung liegt.

Der Rechner geht "richtig" aus, d. h. die Lüfter hören auf zu drehen, er startet auch nicht neu.

Ich hab jetzt mal den Kühler und die CPU sauber gemacht, ein frisches Metall Pad dazwischen gesetzt und jetzt teste ich mal ob es einen Unterschied macht.

Übrigens hatte ich vorher schon im Bios sämtliche Abschalt Einstellungen deaktiviert, nur um sicher zu gehen. Das Bios ist auch aktuell, aber erst seit vorgestern!
LandoCalrissian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2009, 21:06   #9 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von LandoCalrissian
 

Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 98

LandoCalrissian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Rechner schaltet ab

So Problem ist gelöst. Nachdem ich 3!!! mal Mainboards ausgestauscht und getestet hatte, hier die Lösung des Problems:

CPU wurde einfach zu heiß und somit ist der Rechner abgeschmiert.

Ich habe jetzt anstatt den Boxed Kühler den Alpenföhn Groß Clockner drauf und alles läuft wieder wie geschmiert. Da ich ein ziemlich gutes Gehäuse habe und damit eigentlich keinen Hitzestau, wundert es mich ziemlich wieso der Boxed Kühler nicht mehr ausgereicht hat. Wahrscheinlich hängt es mit dem zu hohen Vcore zusammen, der sich leider im Bios nicht runterstellen lässt.
LandoCalrissian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2009, 22:31   #10 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 332

ein_individuum wird schon bald berühmt werdenein_individuum wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Rechner schaltet ab

Genau dass denk wird via BIOS-Update dann auch behoben....
Zitat:
Hab grad mal bei abit geschaut in die BIOS-History und bin auf folgendes gestoßen:
"Fixed an issue where the system sometimes over heating when an AM2 Brisbane CPU installed."
Bislang ist noch nicht geklärt ob du nen akutelles BIOS drauf hast...
ein_individuum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 19:50   #11 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von LandoCalrissian
 

Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 98

LandoCalrissian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Rechner schaltet ab

Zitat:
Zitat von ein_individuum Beitrag anzeigen
Genau dass denk wird via BIOS-Update dann auch behoben....


Bislang ist noch nicht geklärt ob du nen akutelles BIOS drauf hast...
Doch- bei meiner vorletzten Antwort steht es ganz unten. Man kann trotz Bios Update Vcore nicht unter 1,45 stellen.
LandoCalrissian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2009, 20:22   #12 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 332

ein_individuum wird schon bald berühmt werdenein_individuum wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Rechner schaltet ab

Oh, hab ich wohl überlesen...

Hm, find ich ja schon krass. Da wird auch verständlich warum Abit nichts mehr mit Mainboard zu tun haben will .... . Zumal der Brisbane kein Nachzügler ist wie der Core2 für'n S775.

Hast du eigentlich Cool'n'Quite aktiviert?
ein_individuum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 21:55   #13 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von LandoCalrissian
 

Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 98

LandoCalrissian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Rechner schaltet ab

Yep hab ich.
LandoCalrissian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 12:29   #14 (permalink)
Overclocker
 

Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 332

ein_individuum wird schon bald berühmt werdenein_individuum wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Rechner schaltet ab

Hm, ich hab noch mal geschaut. Also offiziell steht deine CPU auch nicht in der Support-Liste drin. Allerdings werden die 45W Brisbane seit dem letzten BIOS unterstützt. Und die haben das selbe Stepping (G2). Wird denn die CPU richtig erkannt? Also richtig beim BIOS-Post angezeigt, und nicht als Unkown oder so ähnlich?

Da du außerdem schreibst "seit kurzem", darf ich annehmen, dass du das MB schon länger hast? Und wahrscheinlich vorher auch ne andere CPU drauf hattest? Wenn ja würde ich mal nen BIOS-Hard-Reset machen. JP1 bringt bei dir wahscheinlich auch nix, das läd wahrscheinlich nur die Setup defaults, startet aber das BIOS nicht neu. Mit anderen Worten: MB komplett vom NT abtrennen, und dann für 3Min die BIOS-Batterie raus. Bei dir reicht eventuell weniger, Abit ist nicht soo hartnäckig wie Gigabyte (da mußte ich über 10min die Batterie rausnehmen, damit er ein "Full-Initial-Start" machen).
ein_individuum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
rechner, schaltet


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Rechner schaltet sich aus The-F- CPUs und Mainboards allgemein 8 14.09.2008 12:25
Mein Rechner schaltet sich von selbst ab Lightning AMD: CPUs und Mainboards 7 26.07.2005 17:56
Rechner schaltet nicht aus nach shutdown kerri Linux bzw. Non-MS & Programme 4 24.11.2003 20:02
Hilfe! Rechner schaltet nach 3 Sekunden ab! Gast Sonstige Hardware 5 29.05.2003 21:55
Rechner schaltet sich ohne Grund ab Windoof AMD: CPUs und Mainboards 11 09.02.2003 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved