TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Festplatten und Datenspeicher

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2015, 21:51   #1 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 135

ChromeBeauty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Frage Storage Lösung - Wie umsetzen?

Hi
im System soll eine SSD(für System, Software, Spiele usw.) und ein HD RAID(Mirror)(als Archiv) eingerichtet werden.
Da ich nur ein HD RAID machen wollte weil mir ein SD RAID zu teuer erscheint überlege wie ich die Verfügbarkeit trotzdem erhalten kann.

Eine Idee wäre die SSD irgendwie 1:1 auf de HD zu kopieren damit falls die SSD mal ausfällt(irgendwann sterben ja auch die) ich dann den HD RAID als System betreiben kann, nur wäre das überhaupt machbar?
Das scheint mir mehr als fraglich, allein schon wenn man an die 100MB Partion denke wo der Bootloader drauf ist oder die abweichenden Laufwerksbuchstaben die der SSD Inhalt dann auf dem HD RAID hätte, da würde das System bestimmt nicht hochfahren.
Also ist das in dieser Art irgendwie zu lösen?
Oder gibt es einen anderen Ansatz die VERFÜGBARKEIT des Systems auch bei Ausfall der SSD mittels des HD RAIDs zu gewährleisten?
mfg

Geändert von ChromeBeauty (14.04.2015 um 05:23 Uhr) Grund: Vereinfacht
ChromeBeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 10:11   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.128

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Erstmal: Was ist denn ein "HD RAID" bzw. ein "SD RAID"? Habe diese Begriffe noch nie gehört.

Ich mache es bei meinem System folgendermaßen:
Ich habe eine 256 GiB SSD als Systemplatte für Windows und Programme.
Dazu vier 4 TiB Festplatten im RAID 5 an einem PCIe RAID-Controller als Speicher für meine Dateien.
Dazu wird einmal wöchentlich ein Backup der SSD (alle 3 Partitionen, also Boot, Recovery und Daten) in Form von VHDX-Images auf das RAID gemacht. Windows 7 und Windows 8 haben (soweit ich weiß aber nur in der Professional Version) dafür ein eingebautes Tool dass das automatisch machen kann.

Falls jetzt die SSD mal ausfallen sollte: Soweit ich weiß können sowohl Windows 7 als auch Windows 8 direkt aus so einem VHDX Image heraus booten. Ich kann dir allerdings nicht genau sagen, wie das funktioniert. Man muss die Images dann irgendwie im Bootmanager mounten oder so, aber dafür gibts sicher Anleitungen.
Ich würde es in dem Fall aber eher so machen, dass ich temporär ein Windows installiere, die Images wirder auf eine neue SSD zurückkopiere und dann ist wieder alles so wie zuvor. Dauert halt in dem fall dann einige Zeit und das System ist für ein paar Stunden nicht einsatzbereit.
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 13:45   #3 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.434

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Moin.

Ein RAID1 (Mirror) als "Archiv", am besten noch direkt am Fake-RAID-Controller des Mainboards?
Was soll das überhaupt bringen?

Wenn das Board die Grätsche macht, sind die Daten weg - es sei denn, du hast ein genau baugleiches Board auf Halde liegen.

Meine Empfehlung:
RAID auflösen, eine Platte als Archiv im Rechner lassen. Die zweite Platte in ein USB-Gehäuse stecken und regelmässig ein Backup des _kompletten!_ Systems auf diese Platte machen. Und ganz wichtig: Diese USB-Platte natürlich _nicht!_ dauerhaft am Rechner hängen lassen, sonst isses auch wieder sinnlos.

Nur so hast du deine Daten beisammen, wenn's deinen Rechner mal zerlegt.

Was den SSD-Ausfall betrifft: Ohne viel Bastelei ist es nicht möglich, "mal eben" das System von ner anderen Platte zu starten; bei deinem jetzigen Szenario schon gleich gar nicht, denn Booten von nem Fake-RAID-Controller, an dem tatsächlich zwei Platten dranhängen, ist schier unmöglich.

Cheers,
Joshua

*der sich immer wieder über die abenteuerlichen Auswüchse zum Thema Datensicherheit wundert*
select * from USERS where IQ > 60
0 rows returned.
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 18:24   #4 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.327

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Das will ich so nicht stehen lassen!

Das mit dem Raid1 vs. Board-Defekt ist nicht Wahr. Du kannst jede der beiden Platten problemlos einzeln an ein fremdes Mainboard hängen und es kann auf die Daten direkt zugegriffen werden.

Wenn es gar der selbe Raid Controller Typ bleibt (bei Intel meist eh der im Intel Chipsatz integrierte), vermute ich gar, dass es auch als Raid1 sofort wieder erkannt wird und auch beide Platten direkt im Raid1 weiter laufen.

Mein Ansatz ist wie der von DaKarl - nur das ich eben so ein OnBoard Raid1 System im Einsatz habe. Und bisher hat mir das schon einmal den Popo gerettet, als eine meiner beiden Raid Platten das Zeitliche gesegnet hatte.

Aber Achtung - ein Raid ist kein Backup! Du bist ungeschützt gegen Viren, Überspannungen usw. Deshalb unbedingt ein externes Backup mitlaufen lassen, wie es DaKarl schon angesprochen hat. Bei mir ist es eine einfache USB3.0 Platte, die ich ab und an dran hänge.

Eine Sicherung meiner Betriebssystem SSD mache ich aber nicht. Zur Not muss es neu installiert werden. Bei meinem aktuellen Verunreinigungsgrat kann das aber auch so mal nicht schaden
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 19:45   #5 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 135

ChromeBeauty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

@DaKarl
Na ein HD RAID ist ein RAID mit HDs, SSD RAID erklärt sich dann wohl von alleine.

Das mit den VHDX Images hört sich allerdings interessant an, es geht ja auch nur darum das System dann am laufen zu halten bis eine Ersatz SSD da wäre.
Das hört sich auch schneller an als wenn ich nochmal Windows installiere(vor allem wenn es dann auf einer HD wäre) selbst wenn ich mich da auf die aller nötigsten Tools beschränke wie Firewall & Antiviren Software, Browser usw. beschränke würde sich das schon hinziehen.
Bin bei solchen Kaufentscheidungen wahrlich nicht der schnellste darum würde das eher Tage als Stunden dauern.

@Joshua
Ja wie Exit schon sagte und wie ich selbst schon erlebte, bei einem RAID Mirror kann ruhig eine HD abrauchen, von mir aus auch der Controller der Inhalt ist 1:1 gespiegelt und läuft danach auch alleine an einem neuen Board/Controller weiter.
Und Backups erhöhen nicht die Verfügbarkeit, BU fahr ich hier eh wie blöde über alles Externen HD, BRs und USB Stick aber all die Backups nützen nix wenn das System weg ist.
Weiß aber auch nicht wo das Problem ist von einem RAID zu booten, ob Fake oder nicht, schon gar nicht was daran unmöglich sein soll. Wenn das mit den mountbaren VHD/VHDX Images funktioniert sollte ich ja aus dem Backup heraus arbeiten können.

* der sich immer wieder Wundert das die Leute nicht zwischen Datensicherheit und Systemverfügbarkeit unterscheiden können.


@Exit
Ja kir hat so ein RAID1 auch mal den ***** gerettet, dabei machte die 2 HD aber nur 2 Tage pause, warum auch immer aber mit der anderen konnte ich eben einfach weiter machen.
Wenn die Ersatz SSD eintrudeln würde würde ich auch das System neu installieren, da kriegt man eine Menge alten Rotz runter zumal es ja mit W7 nicht mehr Pflicht ist wie bei XP mindestens im Jahresrhythmus mal neu zu installieren damit das System nicht endgültig zugemüllt und ausgebremst wird, aber so lange müsste ich eben aus einen anderen vorzugsweise identischem System heraus operieren.
ChromeBeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 20:42   #6 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.434

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

N'Abend.
Zitat:
Zitat von Exit Beitrag anzeigen
[...]Das mit dem Raid1 vs. Board-Defekt ist nicht Wahr. Du kannst jede der beiden Platten problemlos einzeln an ein fremdes Mainboard hängen und es kann auf die Daten direkt zugegriffen werden.[...]
Nö, kann man nicht bzw. konnte ich nicht, als ich denselben Fall hatte: Fake-RAID1 auf nem Intel-Board, kein Zugriff auf irgendwelche Daten beim Anschluss der einzelnen Platten, nachdem das Original-Board abgeraucht war. Zugriff war erst wieder möglich, als ich die Platten in einem baugleichen System eingebaut hatte und diese wieder als RAID-Verbund erkannt wurden.

Zitat:
[...]Wenn es gar der selbe Raid Controller Typ bleibt (bei Intel meist eh der im Intel Chipsatz integrierte), vermute ich gar, dass es auch als Raid1 sofort wieder erkannt wird und auch beide Platten direkt im Raid1 weiter laufen.[...]
Sofern das sterbende Board die RAID-Informationen nicht mit in den Tod gerissen hat - ja, s. oben.


@ChromeBeauty:
Booten vom RAID => Treiber benötigt. Austausch des Treibers im laufenden System ist nicht möglich. Ein ewig währendes Problem, das gibt's nicht erst seit gestern. Davon abgesehen bootet weder Windows 7 noch Windows 8 von einem Fake-RAID, das Internet ist voll von entsprechenden Trial&Error-Protokollen und Blogs.

Wenn du dein OS auf einem RAID installieren willst, benötigst du einen RAID-Controller mit "Hirn" (muss ja nicht gleich aus der preislichen Oberliga sein, ein kleiner LSI oder Adaptec tut's dafür ja vollkommen) und musst schon während der Installation den passenden Treiber einbinden.

Nur so kannst du die Verfügbarkeit deines OS auch bei Ausfall einer Platte aufrechterhalten.

Und wenn du sowieso "Backups wie blöde" machst, dann ist dein Aufbau irgendwie genau falsch herum.....

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 20:51   #7 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.327

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Zitat:
Zitat von Joshua Beitrag anzeigen
N'Abend.

Nö, kann man nicht bzw. konnte ich nicht, als ich denselben Fall hatte: Fake-RAID1 auf nem Intel-Board, kein Zugriff auf irgendwelche Daten beim Anschluss der einzelnen Platten, nachdem das Original-Board abgeraucht war. Zugriff war erst wieder möglich, als ich die Platten in einem baugleichen System eingebaut hatte und diese wieder als RAID-Verbund erkannt wurden.
Bei mir war das damals ohne irgendwelche Probleme möglich.

Zitat:
Zitat von Joshua Beitrag anzeigen
Sofern das sterbende Board die RAID-Informationen nicht mit in den Tod gerissen hat - ja, s. oben.
Stimmt - aber das Problem hätte man bei eine Hardware Raid Controller leider ebenfalls. Eine 100% Sicherung gibt es nicht - wobei man es natürlich so extrem treiben kann, dass die Sicherung nur noch dann ausfällt, wenn es einem auch egal ist (zum Beispiel beim Atomkrieg).
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2015, 21:11   #8 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.434

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

N'Abend.
Zitat:
Zitat von Exit Beitrag anzeigen
[...]Stimmt - aber das Problem hätte man bei eine Hardware Raid Controller leider ebenfalls.[...]
Jein - das kommt stark auf den verwendeten Controller an: Manche Controller schreiben die vollständigen RAID-Information auf alle Platten des jeweiligen RAIDs. Und zwar in mehreren Revisionen, wobei immer nur auf einer Platte die jeweils aktuelle Konfiguration lesend/schreibend geöffnet ist. Sollte die also kaputt sein, ist sie noch auf mind. einer anderen Platte vorhanden.

100% Sicherheit gibt es sowieso nicht, ich habe schon erlebt, wie mehrfach redundante, hochverfügbare Systeme "auf den Bauch" gelegt wurden, sei es durch Fehlbedienung, äußere Einflüsse oder schlicht Dummheit.

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2015, 14:09   #9 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.327

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Nein - ich wollte eigentlich nur den Leuten vorbeugen, die dann kommen und meinen ihre externen Backup Platten zu Ihren Eltern/Freunden/Bekannten bringen zu müssen, welche dann auch noch mindestens 100km weit voneinander entfernt wohnen müssen und und und...

Und diese Diskussion finde ich müßig. Sicher kann man es so extrem treiben - aber das sollte doch jeder für sich entscheiden. Eine gewisse Vorsicht ist sicher angebracht - aber übertreiben muss man es auch nicht.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2015, 16:56   #10 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 135

ChromeBeauty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

@Joshua
Erst mal würde ich gerne wissen was ein "Fake-RAID1" sein soll.
Mein damaliges System hatte auch RAID1 über den Onboard Controller und da war der gespiegelte Inhalt frei verfügbar.

Und ja RAID Treiber nötig bei Installation auf RAID ist nix neues, frage ist ob ich das nicht gleich bei der Installation auf der SSD machen kann, dann ist der Treiber schon da wenn ich später auf das kopierte System auf dem RAID zugreifen will.

Weiß auch nicht was daran nun "genau falsch herum" sein soll.
Wäre doch wohl sinnfrei das System auf dem RAID zu installieren und auf die SSD zu spiegeln.

@DaKarl
Und da du auch ein RAID hast, würde das System ohne Problem vom RAID booten können?
Wenn ich mich recht entsinne brauche ich ein entsprechenden RAID Treiber, kann der vorsorglich ins System auf der SSD eingebunden werden?

Geändert von ChromeBeauty (15.04.2015 um 17:40 Uhr)
ChromeBeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2015, 18:34   #11 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.128

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Zitat:
Zitat von ChromeBeauty Beitrag anzeigen
@DaKarl
Und da du auch ein RAID hast, würde das System ohne Problem vom RAID booten können?
Wenn ich mich recht entsinne brauche ich ein entsprechenden RAID Treiber, kann der vorsorglich ins System auf der SSD eingebunden werden?
Sollte eigentlich auf anhieb klappen, hatte Windows 8 jedenfalls auch schon auf dem RAID installiert.
Bei Windows 7 ist es aber deutlich problematischer. Windows 7 hat da irgend einen Bug beim booten von RAIDs, ich würde davon sehr abraten.
Ich persönlich habe es bis heute jedenfalls trotz intensivster Bemühungen noch nicht fertig gebracht, Windows 7 auf einem RAID zum laufen zu bringen, wenn der Datenträger mit GPT formatiert wurde (also wenn der Datenträger größer als 2 TB ist).
siehe http://www.tweakpc.de/forum/festplat...ndows-7-a.html
Würde mich sehr interessieren, ob das überhaupt irgendwer schon mal geschafft hat und wenn ja wie.
Wenn man mit MBR formatiert, soll es wohl bei den meisten Leuten ganz gut funktionieren, ich hatte aber auch damit keinen Erfolg.
Bei Windows 8 ist das ganze zum Glück behoben und klappt einwandfrei.
DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2015, 09:24   #12 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.434

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Storage Lösung - Wie umsetzen?

Moin.

Is google kaputt?
https://www.google.de/search?q=fake+raid

Du kannst dein System entweder auf nem RAID installieren mit dem passenden Treiber während des Setups oder ohne RAID mit den Standardtreibern. Im laufenden Betrieb lässt sich das nicht umstellen oder ändern. Aber was weiß ich schon....

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
lösung, storage, umsetzen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Storage Lösung gesucht, 2 "Umgebungen" 1 PC ChromeBeauty Laufwerke 2 03.10.2012 04:54
Storage für die Uni GER_J0k3r Festplatten und Datenspeicher 9 11.02.2012 14:34
[News] Suchmaschinen wollen Verhaltenskodex umsetzen TweakPC Newsbot News Archiv 0 11.12.2008 18:38
Filmdatenbank in MS Access: Wie Auswahl für "Genre" umsetzen? monze Windows & Programme 2 20.02.2008 21:36
Von USB-Mass-Storage booten? TzA Windows & Programme 1 26.07.2003 02:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved